Leckere Schokokrapfen

Es dauert nicht mehr lange bis Valentinstag vor der Tür steht und wir sind mitten in der Faschingszeit. Wir haben uns zur Foodblogparade “Lecker für jeden Tag” mit dem Thema “Schokolade” deshakb überlegt für euch heute richtig leckere Schokokrapfrn zu verbloggen. Klickt euch rein und örobiert sie doch einmal einfach selbst aus.

Zutaten:

  • 500g Mehl
  • 1 Päckchen Hefe trocken
  • 1 Ei M
  • 3 Eigelb M
  • 60g Zucker
  • 230ml Milch
  • 100g Butter
  • Prise Salz
  • 500ml Milch
  • 50-60g Stärke
  • 2 Tafel Vollmilchschokolade
  • 125ml Sahne

Zubereitung:

Die Milch mit der Hefe, dem Zucker und dem Salz vermischen und das Mdhl dazu geben. Alles ordentlich miteinander vermengen. Den Teig nun erst einmal circa 15 Minuten ruhen lassen.

Jetzt die Eier und die Butter zugeben und alles ordentlich unterkneten. Der Teig sollte jetzt noch einmal eine halbe bis eine dreiviertel Stunde gehen.

Während der Teig geht, könnt ihr schon einmal die Füllung für den Krapfenteig herstellen. Hierfür erhitzt ihr die Milch bis auf circa 150ml. Die 150ml Milch mischt ihr mit der Stärke klümpchenfrei. Sobald die Milch kocht, gebt ihr eure Milch-Stärke-Mischung in die Milch und lasst die Milch noch einmal ordentlich aufkochen. Nehmt den Topf vom Herd und gebt die Schokolade in groben Stücken dazu und rührt alles bis die komplette Schokolade geschmolzen ist. Rührt noch einmal alles kräftig und lasst den entstanden Pudding abkühlen.

Widmet euch nun wieder eurem Teig. Knetet diesen gut durch und rollt ihn etwa 2cm dick aus. Stecht nun den Etig individuell aus. Wir haben hierfür einen Herzausstecher verwendet.

Lasst die fertig ausgestochenen Teiglinge noch einmal etwa 15-30 Minuten gehen. Lasst in dieser Zeit in einem Topf Fett heiß werden oder schaltet eure Fritteuse an.

Sobald euer Fett die passende Temperatur hat, frittiert eure Teiglinge von jeder Seite 4-5 Minuten und lasst sie auf einem Zewa oder alternativ Geschirrtuch abtropfen.

Rührt euren Pudding noch einmal kräftig um und hebt vorsichtig einen halben Becher geschlagene Sahne unter.

Füllt die Krapfen mit Hilfe eines Spritzbeutels mit eurem Schokopudding. Zum Schluss glasiert ihr die Krapfen noch und gebt bei Bedarf Streusel darauf. Fertig sind eure für Valentinstag und Fasching geeignete Schokokrapfen.

Wir hoffen sehr euch gefallen unsere Schokoladenkrapfen und sie schmecken euch genauso gut wie uns. Natürlich haben wir noch einige andere rezepte zum Thema Schokolade auf dem Blog. Wie wäre es zum Beispiel mit bunte Schokolade, vegane Schokomousse, Schokoladentarte oder Knusperberge aus Restschokolade.

Weitere tolle Rezepte zur heutigen Foodblogparade findet ihr hier:

Tina von Küchenmomente mit Brownies “Bear and the bee”

Izabella von Haus und Beet mit Schokolade selber machen – Mit nur 3 Zutaten!

Jill von Kleines Kuliversum mit Mousse au chocolat

Ronald von Fränkische Tapas mit Schlotfeger

Jessi von Jessis Schlemmerkitchen mit Rotwein Pralinen

Britta von Backmaedchen 1967 mit Schokorum Mug Cake

Tina von volkermampft mit Schokoladenkuchen mit Salzkaramel-Erdnussbutter Topping

Silke von Blackforestkitchen mit Schokoravioli Schwarzwälder Art

Gülsah von Sommermadame mit Galette mit Schokolade und Birnen

Julian von Julz kocht mit Süße Lasagne mit weißer Schokolade, Cranberries, Mohn und Lemon Curd

Susan von Labsalliebe mit Gewürz Schokoladen Eclairs mit Mousse au Chocolat

32
Hinterlasse einen Kommentar

18 Comment threads
14 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
15 Comment authors

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  Abonnieren  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:

[…] Schokoravioli Schwarzwälder Art Gülsah von Sommermadame – Galette mit Schokolade und Birnen Marie von Fausba – Schokokrapfen Julian von Julz kocht – Süße Lasagne mit weißer Schokolade, Cranberries, Mohn und Lemon […]

[…] Marie von Fausba – Schokokrapfen […]

[…] Marie von Fausba – Schokokrapfen […]

[…] Art Gülsah von Sommermadame: Galette mit Schokolade und Birnen  Marie von Fausba: Schokokrapfen Julian von Julz kocht: Süße Lasagne mit weißer Schokolade, Cranberries, Mohn und Lemon Curd […]

Hallo Marie,
in Franken müssen es natürlich Krapfen sein, vor allem in der Faschingszeit.
Mit Schokopudding habe ich sie noch nicht gemacht. Danke für das Rezept und noch einen schönen Sonntag im schönen Bamberg.

Hallo Marie,

deine Schokoladenkrapfen bei uns sagt man Berliner dazu sehen sehr lecker aus und die Herzchenform ist echt toll und eine schöne Idee zum Valetinstag.

Liebe Grüße
Britta

Liebe Marie, was für ein tolles Rezept gerade jetzt zur Faschingszeit. Die Krapfen mit Schokolade zu füllen ist echt mal was anderes, als immer nur Marmelade. Habt einen schönen Sonntag, liebe Grüße Silke

Ein sehr passendes Rezept zur aktuellen Faschingszeit. Wenn meine Kinder deine Bilder sehen würden, dann müsste ich sofort in die Küche und dein Rezept probieren. Liebe Grüße

Liebe Marie,
süße Idee, die Krapfen in Herzform zu machen! Auch die Idee mit dem Schokopudding hört sich klasse an.
Herzliche Grüße und noch einen schönen Sonntag.
Tina

Heute ist ja tatsächlich der beste Tag im Monat Februar, denn es gibt so viele tolle Rezepte mit Schokolade. Diese Krapfen kommen genau richtig für die anstehenden Karnevalstage. Danke dafür!
Liebe Grüße aus Bielefeld
Julian

Liebe Marie,
wie schön sind diese Herzen denn? 🙂 Das ist eine wunderschöne Idee, gerade jetzt zu Valentinstag.
LG,
Jill

Krapfen – perfekt für Karneval! Bei uns heißen sie “Berliner” und für mich ein absolutes Muss im Februar! Vielen Dank für dein tolles Rezept!

Starte gut in die neue Woche!

Liebe Grüße
Jessi

Die sehen ganz fantastisch aus, liebe Marie!

Das werde ich mal ausprobieren, bisher habe ich sie immer nur gekauft. LG Romy

Hmmm die sehen ja wieder sowas von köstlich aus
Liebe Grüße Leane

Die sehen echt toll aus! Und wer kann schon bei Schokolade widerstehen? Also ich nicht… 😉

Liebe Marie!
Danke für das tolle Rezept.
Da würde ich trotz WW (Weight Watchers) nicht nein sagen…
Ich liebe Berliner und ich liebe Schokolade…

Liebe Grüße, Cristina

Hallo Marie,
*hmm … Schokokrapfen das klingt lecker 😉 Vielen Dank für das Rezept !
LG Katrin