Rezept: Veganes Schokomousse mit einem Hauch Dr. Quent

Wir lieben Schokoladenmousse und können davon eigentlich gar nicht genug bekommen. Das klassische Mousse wird mit Ei hergestellt, doch das muss nicht unbedingt sein, des es geht auch noch anders.

Wir wollen euch heute gerne ein Rezept für Schokoladenmousse zeigen was zum einen blitzschnell geht und dabei auch noch vegan ist. Wir haben unserem Mousse noch ein Topping verpasst was nicht vegan ist, jedoch könnt ihr dieses jederzeit weglassen und habt somit die vegane Variante.

20170118_164958.jpg

Zutaten für das Mousse:

  • 200g Schokolade (mindestens 50% Kakao)
  • 180ml Wasser
  • etwa einen Esslöffel Zucker

Zutaten für das Topping/Abwandlung:

  • 200ml Sahne
  • Knabbereien (z.B. von Dr. Quent (Werbung))

Zubereitung:

Für das vegane Schokoladenmousse benötigt ihr eigentlich nichts anderes als Wasser und Schokolade mit mindestens einem Kakaoanteil von 50%. Dabei ist es egal ob ihr klassische Tafelschokolade oder Kuvertüre verwendet, wobei wir Tafelschokolade verwendet haben.

Ganz wichtig: Damit das Mousse vegan ist, achtet auf die Schokolade. Diese enthält oft Spuren von Milch. Achtet deshalb darauf das eure Schokolade auch wirklich vegan ist!

Habt ihr eure passende Schokolade gefunden, brecht diese in einen Topf und geht das Wasser hinzu. Nun schmelzt ihr im Topf alles zusammen bis ihr eine einheitliche flüssige Masse habt.

Nun benötigt ihr zwei Schüsseln. Eine Schüssel mit kalten Wasser mit Eiswürfeln oder eine Schüssel mit kaltem Wasser und einem Kühlakku plus einer Schüssel die ihr in diese Schüssel stellen könnt, in welcher ihr aber auch noch mit einem Handrührgerät schlagen könnt.

Nun geht ihr euer flüssiges Schokoladenwassergemisch in die kleinere Schüssel welche ihr in die kalte Schüssel stellt. Nehmt euch nun euer Handrührgerät mit Schneebesen oder euren Schneebesen (mit dem Handrührgerät ist es um einiges leichter) zur Hand und schlagt die Masse ordentlich. Ihr werdet sehen das die Masse schon kleine Bläschen wirft auf der Oberfläche wie es sein soll. Was im ersten Moment vielleicht wirkt als würde es nie etwas werden, wird sehr schnell fest. Achtet darauf das ihr die Masse so lange schlagt bis sie noch leicht flüssig ist, gleichzeitig aber auch schon ausreichend Luft hat. Füllt sie in Gläser um und stellt sie eventuell noch einmal kühl.

Wenn ihr die Masse zu lange in der Eisschüssel schlagt wird sie fest und ihr könnt Sie nicht mehr umfüllen beziehungsweise nur sehr schwer. 😉

Nun ist das Mousse eigentlich schon fertig. Wir haben unser Variante vegetarisch hergestellt, dafür haben wir noch einen Becher Sahne geschlagen und auf der Mousse verteilt. Gekrönt wurde das ganze dann noch mit Dinkelchen und Russisch Brot Kokos von Dr. Quent (Werbung).  Ihr könnt das Mousse auch sonst vegetarisch machen. Hierfür schmelzt ihr die Schokolade mit Sahne statt Wasser und verfahrt genauso. Der Geschmack ist hierbei natürlich um einiger sahniger und geschmacklich ganz anders, jedoch schmeckt auch die vegane Variante wirklich sehr lecker. Wer es nicht zu bitter mag, kann natürlich noch mehr Zucker zufügen oder wer es bitter mag gar keinen Zucker.

Die Dr. Quent Knabbereien haben wir als knusprigen Topping zu unserer Mousse gegeben, diese schmecken aber auch pur sehr lecker. Gerade das Russisch Brot in der Variante Kokos schmeckte Flo und Joschua sehr gut, obwohl Flo kein Fan von Russisch Brot ist. 😉 Die Dinkelchen in der Variante Zartbitter finden wir für unterwegs auch sehr passend. Durch den Bittergeschmack beruhigen Sie etwas den Magen wenn der kleine Hunger kommt, gleichzeitig schmecken sie aber auch unheimlich lecker und knusprig.

20170118_164908-01.jpeg

Wir hoffen euch schmeckt unser Rezept genauso gut wie uns. Viel Spaß beim nachmachen und essen.

*Die beiden Dr. Quent Produkte wurden uns im Rahmen des #BT02PTMS kostenlos zur Verfügung gestellt.

20
Hinterlasse einen Kommentar

10 Comment threads
10 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
11 Comment authors

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu:

Sieht ja lecker aus *hmm … Das Einzig was mir bei Dr. Quent nicht gefällt, ist der Zuckergehalt 🙁 den finde ich etwas zu hoch ! LG

Stefanie Konrad

Hört sich sehr lecker an, komme ich gerne mal zum probieren vorbei. 😉

Das sieht sehr lecker aus. Das würde ich jetzt gerne probieren.
Liebe Grüße
Anja

Die Dr. Quent Knabbereien darf man ja nicht in meiner Nähe lassen. Kaum sind die da, sind die weg 😀
Eure Nachspeise klingt superlecker
Liebe Grüße und ein schönes Wochenende

Da ich für alles Süße zu haben bin, liebe ich schon jetzt dein Rezept über das Mousse. Dabei ist es mir egal, ob vegan oder nicht – Hauptsache es schmeckt 🙂

LG Sabine

Auch wenn ich kein Veganer bin sieht das lecker aus 🙂 Schönen Sonntag!

Sehr lecker! Ich mache meinen Schokoladenpudding übrigens ganz ähnlich.

XOXO

Sissi

Das sieht wirklich verdammt lecker aus, muss ich ausprobieren.LG Romy

Hallo liebe Marie,

oh Gott, sieht das lecker aus! *-*

Das Rezept muss ich mir gleich mal abschreiben – da bekomme ich doch sofort Heißhunger. 😉

Ganz liebe Grüße und hab noch einen schönen Sonntag,
Hannah

Ich liebe ja die Produkte von Dr. Quent, dass man daraus aber auch solche leckeren Gaumenfreuden zaubern kann war mir neu. Naja gut, bei mir halten die meisten Leckereien nicht lange, liegt vielleicht daran haha

Alles Liebe,
Janine