Eis nach Fürst Pückler Art

“Like Ice in the the Sunshine, like Ice in the Sunshine”, genau deshalb gibt es heute ein eisgekühltes Eisrezept im Rahmen der Foodblogparade “Lecker für jeden Tag” zum Thema Eisrezepte. Unser Eisrezept haben wir im übrigen mit einer Eismaschine und ohne Ei zubereitet.

Zutaten Vanilleeis:

  • 220ml Milch
  • 80g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 150ml Sahne
  • 1 Vanilleschote

Zubereitung:

Die Milch mit dem Zucker und Vanillezucker mit dem Schneebesen oder dem Handrührgerät so lange rühren bis sich der Zucker aufgelöst hat. Nun die Sahne und das Mark einer Vanilleschote dazu geben und alles noch einmal ordentlich unterrühren. Die noch ungefrorene Eismasse, je nach Gebrauchsanleitung der Eismaschine, in die Eismaschine geben und unter rühren frieren lassen. Bei uns war nach 40 Minuten das Eis fertig.

Nun das Eis direkt essen oder aber in eine Gefrierform geben und einfrieren. Je nachdem ob ihr wie wir ein Eis nach Fürst Pückler machen möchtet, solltet ihr eine Form wählen wo auch noch Erdbeer- und Schokoeis Platz finden.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Zutaten Schokoeis:

  • 200ml Milch warm
  • 80g Zucker
  • 1 Vanillezucker
  • 2 Tafeln Schokolade (200g)
  • 200ml Sahne

Zubereitung:

Die Schokolade grob zerkleinern und mit dem Zucker und Vanillezucker mit dem Standmixer ordentlich klein mixen. Die Milch erwärmen und zur Schokolade geben und kurz untermixen. Das ganze in eine Schüssel geben und abkühlen lassen. Sobald die Masse kalt ist die Sahne unterrühren und aus der Masse in der Eismaschine Schokoladeneis herstellen.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Zutaten Erdbeereis

  • 300g Erdbeeren
  • 1 Vanillezucker
  • 2 Esslöffel Zucker
  • 200ml Sahne

Zubereitung:

Die Erdbeeren mit dem Zucker und Vanillezucker im Standmixer mixen. Nun die Sahne dazu geben und kurz untermixen. Die Eismasse nun, nach Bedienungsanleitung der Eismaschine, in der Eismaschine zu Eis machen.

Anmerkung: Das Erdbeereis ist im Gegensatz zum Vanille- und Schokoladeneis etwas fest, hat dafür aber einen wundervollen intensiven Erdbeergeschmack. Es braucht circa 1-2 Minuten bis man das Eis gut aus der Schüssel nehmen kann.

Wir hoffen sehr unser eisgekühltes Eisrezept hat euch gefallen und schmeckt euch außerdem noch genauso gut wie uns. Eisrezeptpläne hatten wir neben diesem hier im übrigen noch einige, unsere Cookiesandwicheis ist beim ersten Versuch jedoch leider schief gelaufen und Eis in Eisformen für die Kinder waren uns irgendwie, zumindest für den heutigen Tag, auf dem Blog zu langweilig. Nun aber genug des Schreibens. Neben unserem Rezept gibt es natürlich auch noch weitere wundervolle Eisrezepte welche mit oder Eismaschine hergestellt wurden. Schaut doch mal vorbei und lasst euch inspirieren:

Ina von “Applethree” mit Bananen-Schoko-Eis mit Buttermilch und ohne Eismaschine 

Ronald von “Fränkische Tapas” mit Fränkisches Schwarzbeer-Joghurt-Eis

Ina von “BackIna” mit Cookie-Dough-Eis ohne Eismaschine

Frances von “carry on cooking” mit Veganes Süßkartoffeleis ohne Eismaschine

Tina von “Küchemomente” mit Crème fraîche Eis mit Mango

Stephie von “kohlenpottgourmet” mit Kokos-Nicecream mit Erdnussbuttersauce

Jessi von “Jessis Schlemmerkitchen” mit Tonkabohnen Eis ohne Eismaschine

23
Hinterlasse einen Kommentar

13 Comment threads
10 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
11 Comment authors

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  Abonnieren  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:

[…] Marie – FaBa-Familie aus Bamberg – Eis nach Fürst Pückler Art […]

[…] Eismaschine carry on cooking: Veganes Süßkartoffeleis ohne Eismaschine FaBa-Familie aus Bamberg: Eis nach Fürst Pückler Art Fränkische Tapas: Fränkisches Schwarzbeer-Joghurt-Eis Jessis Schlemmerkitchen: Tonkabohnen-Eis […]

Sommer, Sonne, Eis – herrlich ! Bei diesen drei Farben werde ich direkt in meine Kindheit zurückbefördert – da gab es doch diese Eiswaffel mit den drei Sorten zu kaufen. Mochte ich total gerne. Aber selbstgemacht ist viel besser (und viel mehr- da ist man dann nicht so traurig, wenn diese Miniportion, die man gekauft hat, nach drei Bissen weg ist 😉 ).
Klasse Rezept- Danke und einen schönen Sonntag,
Stephie

[…] Marie – FaBa-Familie aus Bamberg:  Eis nach Fürst Pückler Art […]

Liebe Marie,
die Geschmacksrichtung Fürst Pückler erinnert mich immer an meine Kindheit – bei der Oma gab es die Kombi ganz oft als Eis-Sandwich! Vielen Dank für das Rezept, das werde ich mal testen 🙂
Liebe Grüße,
Ina

Hallo Marie,
Fürst Pückler – der Klassiker aus meiner Kindheit! Obwohl ich das Erdbeereis damals nicht wirklich mochte…das hat sich inzwischen geändert 😉 . Da wir zur Zeit noch Besuch aus Schweden haben, werde ich diesen deutschen Eisklassiker nach deinem Rezept in den nächsten Tage mal zubereiten.

Liebe Grüße

Tina

Danke für dieses tolle Eisrezept! Die Klassiker sind mir oft lieber, als die viel zu süßen pinken Einhorn-Regenbogen-Gummibärchen-Eissorten, die es in vielen Eisdielen gibt.

Lasst es Euch gut gehen und liebe Grüße, Frances 🙂

Hallo Marie,
Fürst Pückler Eis brachte uns immer ein Bekannter mit, wenn er zu Besuch kam.
Damals war das Eis noch in Pappe verpackt.
Dein Rezept weckt alte Erinnerungen.
Vielen Dank dafür und liebe Grüße nach Bamberg
Ronald

Eis nach Fürst Pückler Art erinnert mich so an meine Kindheit, dass gab es immer bei meiner Oma. Vielen Dank für das tolle Rezept!

Liebe Grüße
Jessi

Wir liebe aus, hab mir deine Rezepte notiert, klingen einfach. LG Romy

Solche Rezepte sind der Grund, warum ich mir immer und immerwieder überlege eine Eismaschine zuzulegen. 🙂 Die Klassiker – Erdbeer, Schoko und Vanille, sind halt nicht umsonst die Klassiker! Menno, ich muss jetzt nochmal mit dem Gatten reden, evtl. hat so ein kleines Eismaschinchen ja doch noch Platz in unserer fast nicht überfüllten Küche! 😉
LG Ina

Leane

Wir lieben selbst gemachtes Eis danke für deine Rezepte
Liebe Grüße Leane

Hallo Marie,

die Rezepte sind ja einfach und somit für jeden auch leicht mal ein Eis selberzumachen 🙂 Danke, ich werde auf jeden Fall die Eissorten ausprobieren, denn ich finde gut, dass Du wenig Zucker verwendet hast 😉 Klasse !

LG Katrin