Babytransport mal anders. Teil 2

Vor kurzem habe ich euch
die Babyschale mit Isofix von
kiddy vorgestellt die ich über mibaby
zum Testen erhalten habe.
Den Bericht hierzu findet ihr hier.
Heute, im zweiten Teil,
möchte ich euch gerne unsere Erfahrungen
mit der Babyschale als auch mit dem 
Isofix im Auto wiedergeben.
Dieser Bericht wird nicht so lang wie sein Vorgänger
da hier nun einfach unter anderem ein paar mehr Fotos fehlen.
Nun der Erfahrungsbericht zu Kiddy evolution pro 2 Babyschale.
 
 
In diesem Bericht gibt es,
wie ihr über dem Text da deutlich erkennen könnt,
ein Video zur Veranschaulichung.
Bitte entschuldigt mich das die Qualität 
vielleicht nicht perfekt ist, noch mehr aber
bitte für den Schmutz im Auto.
Das Video wurde im Auto meiner Schwiegermutter gedreht.
 
——————————————————————————————–
 
ISOFIX
 
Vor dem Kauf des Isofix ist es sehr wichtig
das ihr euch die Typenliste anseht in der steht
ob der Isofix für euer Auto geeignet ist.
Nur weil in dieser euer Auto steht, heißt das aber
nicht automatisch das der Isofix wirklich passt.
am Ende des Automodells können Hinweise stehen
diese sollten beachtet werden.
 
Der Test mit dem Isofix war eigentlich im
Auto meiner Schwägerin geplant die einen Skoda Octavia fahren.
Nachdem wir anfangs leider einen nicht perfekt funktionierenden 
Isofix bekommen hatten welchen wir aber sofort umgetauscht 
bekommen haben konnte der Test losgehen.
 
In der Typenbeschreibung für einen Skoda Oktivia,
egal welches Modell oder welches Jahr,
steht geschrieben:
“Einbauposition 1: AIRBAG AUS! oder Fondsitz benutzen!”
Beides, soweit wir das richtig verstehen, heißt
das wir den Beifahrersitz verwenden sollen.
auf dem Beifahrersitz können wir jedoch keinen
Isofix integrieren und da sonst noch in der Beschreibung steht
Einbaupositionen 1/2/4 möglich, bzw. es stehen diese Zahlen dort
und da diese der Beifahrersitz sind und die hinteren sitze
sind wir davon ausgegangen den Isofix hinten anbringen zu können.
Anbringen ließ sich dieser dort ohne Frage,
funktioniert hat dieser dort aber nicht so ganz wie er soll.
Die Babyschale ist einfach nicht ordentlich eingerastet
auf dem Isofix obwohl dies sonst in der Trockenübung
normal funktioniert hatte.
Was war also los?
Scheinbar funktioniert der Isofix also nicht in diesem
Automodell, ein einfacher Hinweis mit “´nicht möglich”
hätte dies klar verständlich für jeden gemacht.
so aber war es nicht wirklich verständlich.
Meine Schwiegermutter in ihrem Toyota Yaris verfügt
ebenfalls in ihrem Auto Isofix Stangen.
Also nichts wie den Isofix geschnappt und nach langem 
suchen der Stangen den Isofix dort anbringen.
siehe da, die Babyschale rastet sofort ein wie diese soll.
soviel zu unserem ersten Eindruck des Isofix.
 
Der zweite Eindruck zum Isofix.
dieser ist einfach an den Isofix Stangen anzubringen.
Beim Standfuß für den Stauraum wird dann schon wieder kniffliger.
Die Anleitung ist leider nicht ganz so kinderleicht zu verstehen.
Schaut man sich das Bild an und ließt die Anleitung
war für uns leider nicht ganz schlüssig, das am Isofix
nicht gedreht werden muss
 
 
sondern das Plastikteil gekippt werden muss.
Der Aufbau war also vom Verständnis am Fußleider
nicht ganz so einfach zu verstehen wie wir gehofft hatten.
Der restliche Aufbau war aber sehr einfach verständlich und 
schlussendlich haben auch wir es geschafft den Isofix 
im Auto fachgerecht anzubringen.
 
durch grüne Tasten wird einem angezeigt ob der Isofix
richtig eingerastet sicher eingebaut wurde
und andere grüne Tasten zeigen einem an ob die Babyschale
fachgerecht und fest auf den Isofix eingesetzt wurde.
Großes Plus an diese Sicherheitssignale.
 
 
——————————————————————————————– 
 
BABYSCHALE
 
Die Babyschale hat ein sehr schönes Design.
Die Herzchen auf den Polstern sind sehr liebevoll
und auch die Farbe strahlt einem förmlich an.
Besonders schön finde ich auch die Einfachheit
das Sonnendach abzunehmen und die Größe von diesem.
Das Abziehen des Bezugs und Aufziehen ist zudem auch ein Kinderspiel.
Durch den Bezug wurde auch das Band
das benötigt wird um die Gurte zu verstellen
hübsch verpackt versteckt, lässt sich aber leicht 
wiederfinden und auch verwenden.
 
Was uns leider nicht ganz positiv aufgefallen ist,
beziehungsweise besser gesagt nicht ganz überzeugen konnte
war die Verarbeitung der Babyschale.
 
Der Deckel hinten, dort wo ich die Höhe des
3-Punkt Gurt Systems verstellen kann
und auch den Schultergurt durchführe,
ist für unsere Verhältnisse zu klapprig angebracht.
Das heißt, hier hätten wir uns einfach sehr gerne 
einen stabileren/festeren Deckel gewünscht.
Das heißt das dieser seitlich eventuell auch durch Haken gesichert ist.
 
 
vorne im Sitz die Tasten für die Entriegelung
der Babyschale auf Kinderwägen
 
 
finden wir zudem etwas wackelig.
Leider hatten wir jetzt keinen Kinderwagen für den Test
da das wir beurteilen könnten ob die Tasten wenn die
Babyschale auf dem Kinderwagen ist fester sind.
Ist die Babyschale auf jeden Fall nicht auf einem Kinderwagen
sondern ohne Befestigung oder befestigt auf 
dem Isofix, wackeln diese doch relativ stark,
beziehungsweise kommen einfach nicht super verarbeitet rüber.
 
Positiv für uns ist an der Babyschale die Sicherung zum anschnallen.
Ein anschnallen der Babyschale, ohne Isofix, mit nicht aufgestelltem
Bügel ist quasi durch die Sicherung nicht möglich:
 
 
Die Möglichkeit das das Baby flacher liegt 
wenn man den Bügel nach unten macht
finden wir spitze, denn so muss man sich keine sorgen
mehr machen und kann unterwegs wenn man nicht im Auto sitzt
das Baby ganz bequem und ohne Probleme
oder das Babyunnötig wecken zu müssen betten.
 
 
 Extra positiv erwähnen möchten wir zudem noch das Dach.
dieses ist wirklich Maxi und mit diesem
sind böse Sonnenstrahlen perfekt vor dem Baby geschützt.
 
 
Zum Abschluss kann ich nur noch sagen das sich
unser Testbaby Lene in dem Sitz sehr wohl fühlt.
Ihr bisheriger Sitz war ihr leider bisher nicht gut gesinnt
und sie war in diesem leider eher unruhig und unentspannt.
in der Babyschale von Kiddy hatte Sie sich nicht ein einziges Mal
beschwert, egal in welcher Position sich die Schale befand.
 
 
 ——————————————————————————————–
 
Der vorher gehende Text stammt aus unseren Erfahrungen
mit der Babyschale und dem Isofix
und ist knallhart und ehrlich ohne Umschönerungen.
Wir bedanken uns an dieser Stelle bei mibaby
für die Ermöglichung des Tests und bei Kiddy
für die Bereitstellung des Sitzes und des Isofix
sowie für die tolle Kundenfreundlichkeit am Telefon.
 
——————————————————————————————– 
 
Konnte euch mein Erfahrungsbericht helfen
oder fehlen euch wichtige Infos zum Produkt?
kommentiert einfach oder schreibt mir eine Mail.
Habt ihr den Sitz auch und wie sind eure Erfahrungen?
 
*Das Produkt wurde uns kostenlos zur Verfügung gestellt.

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: