Die Vorbereitungen sind fertig

Trotz dessen, das wir Joschua ja schon haben und quasi alles einmal durch haben, ist es doch schon wieder vier Jahre her als wir ein Baby zu Hause hatten. Damals war alles so neu und anders. Klar, das komplette Leben stellt sich um wenn man auf einmal so einen kleinen Wurm zu Hause hat.

Beim zweiten Kind ist man definitiv schlauer. Keine Frage, die Sorgen die man sich beim ersten Kind gemacht hat, hat man beim zweiten Kind im Normalfall nicht. Man weiß ja schon im groben was auf einen zukommt. Zu unterschätzen ist die ganze Sache aber trotzdem nicht.

Blog 023

Was wird noch einmal gebraucht und was muss noch einmal alles vorbereitet werden?! Ja, auch beim zweiten Kind stellen sich diese ganzen Fragen und man muss erst einmal nachdenken.

Vor kurzem ist Joschua in unser ehemaliges Schlafzimmer gezogen und so schlafen wir nun im kleinen Zimmer. Hier ist der Platz begrenzt. Eigentlich war für uns klar das wir für das Baby das Kinder/Jugendbett von Joschua aufbauen, problematisch daran ist aber die Größe. Würden wir es mir in unser Schlafzimmer stellen und direkt neben meine Bettseite, würde ich wohl den Rest der Schwangerschaft nur sehr schwer, schwerer als jetzt, aus dem Bett kommen. Auch die Zeit wenn das Baby da ist würde nicht gerade mehr Platz bieten. Eine andere Lösung musste also her.

Noch einmal Möbel anschaffen? Das geht ins Geld und das nicht gerade wenig. Gut wenn man da Deals mit der Familie machen kann und so haben wir meinen Papa mal ganz frech gefragt was er für den Nachwuchs hat. Kurzerhand konnten wir uns einigen das er einen Kleiderschrank für Joschua und das Baby kauft und dafür nichts zur Geburt schenkt. Er hat sich, wofür wir ihm sehr dankbar sind, sogar noch dafür bereit erklärt den Kauf des neuen Laufgitters zu übernehmen. Das hat uns schon wirklich viel gebracht und auch entlastet.

Das alte Laufgitter von Joschua ist nämlich auch viel zu groß und kann eher nicht mehr genutzt werden. Nun haben wir ein neues, welches sogar zusammen klappbar ist, welches wir mit einer Schlaf- und Spielmatratze ausgestattet haben. So haben wir einen Mehrwert. Das Laufgitter dient nun also als Bett und als Laufgitter und ist durch seine Größe und die Rollen einfach verschiebbar.

Blog 021

Das Bett ist also erledigt, fehlen ja nur noch …….. äh ja, einige andere Sachen. Die Babyschale, Wickeltasche und… zum Glück hat mich meine Freundin daran erinnert, der Elterngeld und Kindergeldantrag der vielleicht vorbereitet werden sollte.

Ach ja, in den letzten vier Jahren hat sich einiges geändert und so musste ich mich erst einmal informieren wie genau und was genau ich noch einmal brauche.

Wir haben ja die ganze Kleidung von Joschua aufgehoben. Einmal duchgewaschen und zusammen gelegt warten nun alle Sachen gespannt darauf angezogen zu werden. Ich konnte es auch nicht lassen ein paar Teile selbst zu nähen. Bilder davon gibt es dann wenn Sie getragen werden können.

Alles in allem ist nun endlich alles fertig.

  • das Bett steht und ist bezogen
  • die Kliniktasche ist gepackt und wartet im Auto
  • die Babyschale ist bereits im auto fixiert
  • die Babykleidung ist gewaschen und eingeräumt
  • die ersten Windeln und Feuchttücher stehen parat
  • ein Wannensitz für das erste Baden ist besorgt
  • der Elterngeldantrag und Kindergeldantrag ist soweit ausgefüllt
  • der Kinderwagen ist provisorisch besorgt

Alles in allem ist also erledigt und es kann losgehen. Wann es jetzt losgeht, ja wüsste man das vorher. Diese Schwangerschaft ist einfach ganz anders als bei Joschua. Das Baby ist total aktiv und bewegt sich sehr viel. Hatte ich schon Wehen oder nicht. Ich weiß es nicht denn Joschua gehörte zu den 10% wo erst die Fruchtblase gerissen/geplatzt ist und nicht erst die WEhen gekommen sind. Wird es wieder so ablaufen? Der Termin ist nächste Woche Freitag und es ist wirklich spannend. Wird Joschua im Kindergarten sein, hat Flo frei. Fragen über Fragen und das einzige das ich tun kann ist.

WARTEN

Naja in der Zwischenzeit schau ich halt das hier alles passt und die Wohnung gut ist. Heute habe ich zusätzlich dazu gemeint dringend schon einmal noch bevor das Baby da ist den Balkon winterfest zu machen. So habe ich während meine Jungs beim Sport waren etwas gewerkelt.

Blog 016

Der Balkon ist jetzt winterfest und hat winterharte Pflanzen. Bank und Tisch wurden eingeölt und sind auch fit für den Winter.

Morgen habe ich jetzt wieder einen Termin und ich hoffe, ja ich hoffe wirklich es zeigt sich vielleicht dass das Baby vielleicht die nächsten drei Tage kommen soll. Wir wissen ja nicht was es wird und langsam ist die Aktivität des Babys sehr anstrengend. Es wird also aufregend. Falls es die Tage ruhig werden sollte dann wisst ihr definitiv Bescheid was los ist. 😉

2
Hinterlasse einen Kommentar

1 Comment threads
1 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
2 Comment authors

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu:

Hallo Marie,

ich bin neugierig und wahrscheinlich auch ein wenig aufgeregt, aber natürlich nicht so wie ihr 😉

Alles GUTE wünsche ich Dir für die Geburt 😉 und ich sage immer noch es wird ein JUNGE 😛 … Bin gespannt !

NU kanns aber losgehen 😀

LG Katrin