Krippenstart mit Hobea

Werbung: Der Oktober ist ein aufregender Monat für uns, aber vor allem für Benjamin. Nicht nur das unser Zwerg vor zwei Tagen seinen zweiten Geburtstag gefeiert hat, nein, seit Anfang Oktober besucht er nun die Krippe. Das ist eine wirklich aufregende und einmalige Zeit. Was wir bisher erlebt haben, erfahrt ihr im Beitrag.

Anders als damals unser Joschua, kam unser Benjamin erst zum Oktober in die Krippe da erst dann dort ein weiterer Platz frei war. Wir waren wirklich sehr gespannt wie Benjamin auf die Krippe reagiere wird und vor allem wie die Eingewöhnungszeit ablaufen wird.

Unser Joschua war damals nach einem Tag eingewöhnt. Wird das bei unserem Benjamin auch so sein? Anfangs sah alles danach aus, als das die Eingewöhnungszeit schnell vorbei ist und Benjamin sich freut in die Krippe zu gehen. Zu Hause wollte er sich schon immer dauernd beschäftigen und wir wussten nicht mehr so recht wie wir das machen. Wir dachten also das die Krippe vor allem auch deshalb ihm sehr gut gefallen wird.

Hobea Lauflernschuhe im Einsatz

Wir hatten Recht und Glück, denn trotz etwas Skepsis anfangs konnte sich Benjamin schnell für die Spielsachen und Büchern begeistern. Er ging sofort auf Entdeckungstour, mit mir als Sicherheit vor Ort. Nachdem er sich scheinbar sicher dort fühlte und auch keinen Trennungsschmerz verspürte als ich mal kurz weg war um auf die Toilette zu gehen, versuchte wir am vierten Tag die erste richtige Trennung für eine halbe Stunde die auch wunderbar klappte. Auch die nächsten zwei Tage klappten ohne Probleme, bis, ja bis er schon am Morgen gar keinen Bock darauf hatte das wir ihn umziehen und er in die Krippe geht.

Er hatte Trennungsschmerz und das so richtig doll, sodass wir mit tränendem Herz unseren traurigen und uns vermissenden Benjamin zurück gelassen haben um ihn später wieder zu holen.

Frühstück in der Krippe

Obwohl unser Zwerg, laut den Erziehern, spätestens zum Frühstück wieder beruhigt und sich dann auch der Krippe erfreut, so haben wir doch immer zu schlucken, wenn er sich so schwer tut und uns vermisst.

Morgen beginnt nun eine neue Woche in der Krippe und wir sind gespannt wie sich unser Benjamin sich verhalten wird. Der Trennungsschmerz ist bisher jeden Tag etwas besser geworden, jedoch wird es sicherlich noch seine Zeit brauchen bis er komplett vorbei ist.

Hobea Lauflernschuhe – Design Traktor

Bei all der aufregenden und spannenden Eingewöhnungszeit, wissen wir eines aber zumindest sicher: Benjamin hat alles was er braucht vor Ort. Neben seinem geliebten Kuscheltier, seinem Rucksack mit Schnuller, Wechselkleidung und Co. hat er für seine Krippenzeit außerdem, passend zum Rucksack, schicke Lauflernschuhe aus Leder an den Füßen von Hobea (Werbung) mit Stoppersohle.

Unser Fazit:

Schon unser Joschua hatte damals für seine Krippenzeit Puschen mit Stoppersohle von Hobea (mit Fischdesign) mit welchen er, aber vor allem auch wir sehr zufrieden waren. Die Qualität und die zahlreichen Designs die zur Verfügung stehen sind wirklich klasse und erfreuen wohl jedes Kinderherz.

Neben Design, Material und Verarbeitung gibt es aber natürlich noch einen weiteren wichtigen Aspekt für passende Schuhe und das ist der Tragekomfort. Da wir zu Hause, also auch Benjamin, nur strümpfig, also ohne Schuhe laufen, war uns wichtig das Benjamin diesen Komfort auch in der Krippe bekommt, aber mit Schuhen. Mit den Lederpuschen von Hobea ist das in jedem Fall garantiert. Auch, wenn der erste Moment für ihn mit den Schuhen erst einmal ungewohnt war, so hat er sich doch sehr schnell an diese gewöhnt. Richtig klasse finden wir außerdem das die Schuhe durch den eingezogenen Gummi perfekt an den Füßen ohne rutschen sitzen. So steht auch der weiteren Krippenzeit, egal ob mit oder ohne Trennungsschmerz nichts mehr im Weg.

Kennt ihr die Puschen, Stillkissen (Kissen) und Co. von Hobea? Falls ja, welche Erfahrungen habt ihr damit gemacht?

*Die Lederpuschen wurden uns kostenlos zur Verfügung gestellt.

Hinterlasse einen Kommentar

31 Kommentare auf "Krippenstart mit Hobea"

  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu:
Fränk Boes

Das war bei meiner Tochter auch immer sie weinte jeden Tag als wir sie in die Krippe brachten. Das dauerte fast 2 Monate. War froh als sie nicht mehr weinte weil das zerriss einem das Herz.

als unsere Kinder in die Krippe kamen gab es auch immer wieder mal Tränen, aber nach 2 Wochen war alles in bester Ordnung, die Puschen sehen ja echt süß aus
LG Leane

Die Hausschuhe sind ja goldig, da ist er gleich der Hit in seiner Gruppe 🙂 LG Romy

Huhu Marie,

ach je der kleine Schatz. Ich kann mich noch gut daran erinnern, dass es bei uns bei beiden Jungs ähnlich war und ich mit blutendem Herz nach Hause gefahren bin. Zum Glück legte sich das schnell und sie haben sich wohl gefühlt. 🙂

Die Schühchen sind niedlich, wir hatten auch ähnliche, fand ich immer klasse. Mit Hobea habe ich persönlich noch keine Erfahrungen gemacht.

Herzliche Grüße – Tati

nicole

Ach, die sind ja allerliebst die Schuhe 😉
Mein Kleiner hat ganz einfacher und bräuchte langsam mal wieder neue ^^
Aber die gehen ja auch immer so schnell kaputt.
Süße Vorstellung und niedliche Bilder.

Alles liebe

Hallo

Alles Gute nachträglich dem kleinen Mann 🙂

Und ja, das mit der Krippen Eingewöhnung ist so eine Sache für sich. Jedes Kind ist eben anders, meine Kleine hatte recht lange mit dem Trennungsschmerz zu kämpfen bzw. wurde es irgendwann zur Gewohnheit „Theater“ zu machen. Kaum war ich weg, war ich auch vergessen 😉 Habe es oft von um die Ecke beobachtet…

Liebe Grüße
Nadine von https://skybabes-welt.blogspot.de

kristin geitner

Auch wir haben sie für die Kita gekauft und waren bis jetzt sehr zufrieden 🙂
Im Kindergarten werde ich oft auf die tollen Puschen angesprochen und empfehle sie gerne weiter.
Gerade wenn die Zwerge mit Laufen anfangen macht sich die Stoppersohle echt toll.

Christine Springwald (FB)

Sehr schicke Schuhe, das ist doch was für Jungs 😉 Ich hoffe der Trennungsschmerz wird bald besser, ich würde mein Kind dann auch nicht gerne abliefern wenn es weint. Da weint das Mamaherz mit!

Heike Köhler

Meine kleine Enkelin ist erst 7 Monate und hat den Krippenstart noch vor sich sie geht zur Zeit einmal in der Woche in eine Krabbelgruppe was ihr den Start in die Krippe vielleicht erleichtert und dehalb würde ich mich sehr über diese tollen Puschen freuen Danke für den tollen Bericht

Tanja Krausch

Paul geht ab Januar in eine Krabbelgruppe, da bin Ich auch mal gespannt. Der Artikel ist schön geschrieben. Ich werde für meinen Zwerg auch mal nen paar Puschen kaufen. Die mit dem Traktor sind mega toll. Da er alles toll findet was mit Traktoren zu tun hat. Wir haben auch nen stillkissen von Hobea. Paul ist jetzt 10 monate und es ist immer noch top! Wünsche Benjamin und seiner Familie eine schöne Woche. Liebe grüße

kristin geitner

Vielen Dank für deinen Bericht und die Bildchen 🙂
Die Schuhe sind sowas von megaaa praktisch 🙂
Gerne habe ich deinen Beitrag auf FB unter dem selben Namen kommentiert und hoffe auf ein klein wenig Glück für uns 🙂

Liebe Grüße

Thea S.

Vielen Dank für den schönen Bericht, wir hatten auch schonmal Schuhe von Hobea, die mit den Sternen. Würde ich direkt wieder kaufen, denn die Qualität ist einfach toll.

Ich folge dir bei dB als Thea Seegers.

Liebe Grüße
Thea S.

Lisa

Mein Sohn kommt erst in einem Jahr in den Kindergarten, aber der Gedanke
daran fällt mir jetzt schon total schwer 🙁 Dein kleiner Mann macht das aber ganz toll, wie das so klingt! 🙂

Tanja Fachta

Huhu,
ich glaub der Trennungsschmerz ist für uns Mamis schlimmer als für die Kleinen, sie sind tapferer als wir denken ♥
Benjamins Traktor Puschen sehen soooo unheimlich niedlich, bequem & frech aus.
Ausserdem ist dein Bericht und die Bilder sehr schön.

Folge gerne auf FB mit Tanja Fachta & geteilt

Gaaanz liebe Grüße
Tanja

christina horn

Hallo meine Liebe,

Die Schuhe von Benjamin haben das Traktor Design 🙂
Am besten gefallen mir die Schuhe Sterne, sie wären toll für die kleine Maus Marie!

Vielen Dank für die schöne Verlosung…
Ich wünsche Euch ein schönes Wochenende,
Liebe Grüße
Christina

Jennifer Lühr

Hobea hat ganz tolle Lauflernschuhe und sehr schöne Designs. Ich bin wirklich sehr angetan und schaue mir jetzt erstmal weiter die Homepage an 🙂