Rezept für Linzer-Torte

Werbung: Kennt ihr Linzer-Torte? Falls nicht, dann solltet ihr diese unbedingt kennen lernen, denn sie schmeckt nicht nur verdammt lecker, ist eigentlich relativ schnell gemacht, sondern lässt sich auch gut auf Vorrat einfrieren und bei Bedarf auftauen. Unser Rezept für die Torte findet ihr, wenn ihr weiterklickt.

Zutaten (für 26cm Springform):

  • 180g Weizenmehl
  • 20g Weizenvollkornmehl
  • 200g gemahlene Haselnüsse oder alternativ Mandeln
  • eine Prise Zimt und Muskat
  • etwas abgeriebene Zitronenschale oder alternativ Zironensaft/öl
  • eine Prise Salz
  • 150g Zucker
  • 150g Butter
  • 1 Ei (Größe M)
  • etwas Mehl zum Teig verarbeiten
  • 300-350g Fruchtaufstrich nach Wahl

Zubereitung:

Aus allen Zutaten einen Mürbeteig herstellen. Wir machen das gerne von Hand und verzichten dabei auf Hilfsmittel wie Handrührgerät oder Küchenmaschine. Den Teig nun für mindestens eine Stunde in den Kühlschrank kalt stellen damit dieser sich einfacher verarbeiten lässt.

Eine Springform fetten oder mit Backpapier auskleiden. Circa 2/3 des Teigs rund ausrollen und auf dem Springformboden verteilen. Aus dem restlichen Teil einen Rand von circa 3sm formen und den Rest des Teigs für die Tortenoberfläche zur Seite legen.

Sollte der Teig zu warm geworden sein, den übrigen Teig und die mit Teig ausgekleidete Springform nochmals kühl stellen. In der Zwischenzeit den gewählten Fruchtaufstrich glatt rühren.

Den Fruchtaufstrich auf dem Mürbteigboden gleichmäßig verteilen.

Aus dem übrigen Teig Streifen herstellen. Wie ihr dies macht ist euch selbst überlassen. Entweder ihr macht Teigwürste und macht diese mit den Fingerspitzen platt oder, wenn ihr es super ordentlich haben möchtet, ihr rollt den Teig aus und schneidet mit Hilfe eines Teigrads oder Messer Streifen aus der Teigplatte.

Die Streifen legt ihr nun auf den Fruchtaufstrich in Gitterform aus und drückt diese an den Rand noch einmal fest, damit diese im Kuchenrand schön übergehen.

Nun muss die Torte nur noch bei circa 150-180°C (je nach Backofen) für ungefähr 30 Minuten in den Backofen und backen. Nach dem Abkühlen könnt ihr diese dann pur oder zusammen mit einem Klecks Sahne genießen. Wer mag, kann diese aber natürlich auch lauwarm essen.

TIPP: Ihr könnt die Torte für ein oder zwei Tage ruhen lassen, dann wird das Aroma der Torte noch intensiver.

Wir haben für unsere Linzer-Torte die Fruchtaufstriche (Sommerbeeren mit ein bisschen Pfirsich) von The Fruit Tree (Werbung) verwendet. Das besondere an den The Fruit Tree Fruchtaufstrichen ist das diese, im Gegensatz zu unzähligen anderen Fruchtaufstrichen auf dem Markt, nur die natürliche Frucht ohne Zusatz von Zucker und Zusatzstoffen enthalten. Dabei sind die Fruchtaufstriche zudem auch noch biologischem Ursprung.

Wir finden das Design der Fruchtaufstrich Gläser und Konzept hinter The Fruit Tree (aus Großbritannien) wirklich klasse, denn die Fruchtsüße reicht völlig aus damit ein Fruchtaufstrich süß genug ist und genau das Prinzip hat auch das Unternehmen The Fruit Tree verstanden und erfolgreich umgesetzt. Der Preis für eines von sieben verschiedenen (Aprikose, Blaubeere, Mango, Pfirsich, Himbeere, Erdbeere, Sommerfrüchte) The Fruit Tree Bio Fruchtaufstrich Gläsern liegt in etwa zwischen 4,99€-5,49€. Geschmacklich finden wir die Fruchtaufstriche wirklich klasse und definitiv süß genug!

Habt ihr schon einmal eine Linzer-Torte gebacken und falls ja, welchen Fruchtaufstrich verwendet ihr für euer Rezept? Wir sind gespannt auf eure Rückmeldungen.

*Die Fruchtaufstriche von The Fruit Tree wurden uns kostenlos zur Verfügung gestellt.

23
Hinterlasse einen Kommentar

12 Comment threads
11 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
13 Comment authors

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  Abonnieren  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
Stefanie Konrad

Vielen Dank für das leckere Rezept. Es wird bestimmt bei Gelegenheit ausprobiert. ☺

Hallo

Linzer Torte ist wirklich eine richtig leckere Sache ? Danke für das Rezept, werde ich evenutell mal nachbacken! ?

Liebe Grüße
Nadine von https://skybabes-welt.blogspot.de

Hallo, das sieht richtig lecker aus, da bekommt man Hunger. Linzer Torte habe ich noch nicht probiert selber zu machen. Danke für das Rezept.
Liebe Grüße
Bo

nicole

Oh, das sieht lecker aus. Aber vin Linzen Torte habe ich jetzt auch noch nicht gehört..
Aber so ein Stück, könnte ich jetzt auch vertragen ^^. Danke für dein Rezept.

Alles liebe

Vielen Dank für dieses Tolle Rezept, das hört sich wirklich super lecker an! Muss ich unbedingt mal probieren ?

Die sieht soooo lecker aus, werde ich auf alle Fälle auch mal versuchen zu backen 🙂
LG Leane

Meine Oma macht sie immer wenn sie Geburtstag hat. Ist lecker, vielleicht probiere ich dein Rezept mal aus. LG Romy

Hallo Marie,

ich habe bis heute noch keine Linzer-Torte gegessen 🙂 und nach Deinem leckeren Rezept, finde ich, dass es Zeit wird oder ? Danke für die leckere Vorstellung !

LG Katrin

kristin geitner

Wow das schaut Megaaa Lecker aus ?
nur leider könnte das hier keiner Essen, da meine Mädels und ich allergisch auf Nüsse reagieren.

Leider gehen Nüsse bei mir gar nicht… hast du eine Idee, ob man das Rezept abwandeln könnte? Danke und liebe Grüße!

Fränk Boes

Vielen lieben Dank für das tolle Rezept, ich kannte bis jetzt nämlich noch nicht die Linzer Torte.

Michaela Knober

Danke für das wunderbare Rezept.
Endlich kann ich meine Wahlheimat zu hause schmecken…