Test “Ebay Kleinanzeigen”

Schönen guten Tag meine Leser,
heute möchte ich euch, wie schon im Titel des Posts zu lesen ist, von Ebay Kleinanzeigen erzählen.
Ziemlich jeder von euch müsste ja Ebay kennen bei welchem man gegen Gebühr Anzeigen einstellen kann auf welche geboten werden kann, bzw. auf Anzeigen mitbieten kann.
Ebay Kleinanzeigen funktioniert etwas anders.
Ebay Kleinanzeigen
Das Prinzip von Ebay Kleinanzeigen steht ja schon im Namen.
Bei Ebay Kleinanzeigen handelt es sich um eine Onlineplatform in welche man kostenlos Kleinanzeigen einstellen kann.
Ja die Sache ist kostenlos im Gegensatz zum Riesen Ebay.
Kategorien:
 -Auto, Rad & Boot
-Eintrittskarten & Tickets
-Familie, Kind & Baby
-Freizeit, Hobby, Nachbarschaft
-Haus & Garten
-Haustiere
-Immobilien
-Jobs
-Mode & Beauty
-Multimedia & Elektronik
-Musik, Film & Bücher
-Unterricht & Kurse
-Zu Verschenken & Tauschen
Kundenbedienung:
Die Bedienung funktioniert als Kunde ganz einfach.
Man gibt den Artikel den man sucht in die Suchleiste ein, wie auch bei Ebay, wählt bei Bedarf die Kategorie aus und gibt ein in welcher Stadt, bzw. welchem Umkreis der Artikel gesucht werden soll. Hat man eine passende Anzeige eines Verkäufers gefunden, klickt man diese in der Ergebnisleiste an, daraufhin öffnet sich ein Fenster.
In diesem befindet sich dann der Titel der Anzeige, ein kleiner Text zum Artikel, die Info ob die Anzeige eines Privatverkäufers oder einem Gewerbeverkäufers/händlers ist.
Der Preis, die Kategorie in den der Verkäufer den Artikel eingeschrieben hat, die Anzeigennummer, das Erstelldatum, ein Besucheranzeiger, der Standort, evtl. auch mit Straße, ein Kontaktbutton und ein Facebook “Gefällt mir” Button befindet sich ebenfalls auf einer Anzeigenseite.
Gefällt einem der Artikel oder möchte man noch mehr Infos zum Artikel erfahren, klickt man auch den “Anbieter kontaktieren” Button und schreibt mit Namen eine Mail oder man verwendet sofern vorhanden die Email oder Telefonnummer des Anbieters.
Verkäuferbedienung:
Möchte man eine Anzeige aufgeben, klickt man auf den Button “Anzeige aufgeben”.
Daraufhin öffnet sich ein Fenster mit einem Formular.
Auf diesem kann man alles mögliche auswählen.
Hier kann man den Anzeigentext, Auswahl zwischen privat und Gewerbe, VB oder Festpreis, Preisangabe, Kontaktinfos, Anzeigentext, Bilder…. ausfüllen.
Am besten ist es einen Account anzulegen, denn so kann man sich jederzeit einloggen und seine Anzeigen kontrollieren und erneuern.
War die Anzeige erfolgreich kann man diese mit der Auswahl löschen, löschen. 😀
Hat man eine Anzeige erstellt, bekommt man eine Mail um diese zu bestätigen und bekommt darauf eine Mail mit einem Anhang für einen Zettel den man in die Geschäfte hängen kann.
Als Auswahl, die aber kostet, kann man zudem noch einige Optionen auswählen, welche folgende sind.
Optionen:
Galerie: wenn Sie “Galerie” buchen, erscheint die Anzeige zehn Tage lang in der Galerie auf der Homepage der ausgewählten Stadt oder ihres Bundeslandes.
Hinweis: Galerie kann nur gebucht werden, wenn die Anzeige mindestens ein Bild hat!
 
Hochschieben: mit dem Hochschieben einer Anzeige rutscht man einmal wieder ganz nach oben auf die Ergebnisliste, als wäre die Anzeige gerade erst erstellt worden.
 
Highlight: wenn man dieses Feature bucht, erhält die Anzeige für 7 Tage eine farbliche Hinterlegung in der Ergebnisliste.
 
Top-Anzeige: für Top-Anzeigen sind die ersten beiden Plätze auf jeder Seite der Ergebnisliste reserviert. Die Option bucht man für 7 Tage. Top-Anzeigen richten sich nach Unterkategorie und Bundesland.
 
Die Preise für die jeweiligen Optionen findet ihr beim Anzeige aufgeben, den diese richten sich danach was man anbietet und wo.
Der Preis dafür kann mit Kreditkarte, Lastschrift oder PayPal gezahlt werden.
Fazit:
Ich mag Ebay Kleinanzeigen sehr, denn dort kann man Artikel suchen die im Umkreis von einem selbst angeboten werden.
Manche Anbeiter, es kommt natürlich unter anderem darauf an um was für einen Artikel es sich handelt, bieten auch an den Artikel zu versenden, weshalb man auch mal für ganz Deutschland suchen sollte, sofern es um einen Artikel geht den man gut verschicken kann.
Ich habe mittlerweile schon viele Anzeigen eingestellt und auch schon einiges über Kleinanzeigen gekauft, sowohl mit Versand zu mir als auch vor Ort abgeholt.
Abholen ist natürlich am sichersten und am praktischsten, denn so kann man den Artikel anschauen und vor Ort entscheiden ob man den Artikel haben möchte.
Handeln und der sichere Kauf vor Ort sind zudem auch große Vorteile.
Wagt mal einen Blick, traut euch 😀
eure
Marie

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: