Schnittmusterdruck mit Epson

Werbung: Wer näht, der kennt die Suche nach den passenden Schnittmustern sicherlich. Hatte man früher nur fertige Bögen von welchen man sich die benötigte Größe abzeichnete, so gibt es heute vor allem online Schnittmuster zum ausdrucken. Ein guter Drucker ist da bitter nötig, denn sonst bringt einem auch ein passendes Schnittmuster nichts.

Ich muss ja sagen, im Grunde bevorzuge ich Papierschnittmuster, denn man hat damit fast keinen Aufwand. Das einzige was man noch tun muss, ist die benötigte Größe abzeichnen ausschneiden und auf den Stoff übertragen. Bei einem digitalen Schnittmuster sieht es da schon anders aus. Der Schnitt muss ausgedruckt und dann passend zusammen geklebt werden. Das macht besonders bei Schnittmustern für Erwachsene eine Menge Arbeit, bedenkt man, das man danach auch noch die passende Größe von dem Schnittmuster abzeichnen und auf den Stoff übertragen muss. Alles in allem ist ein digitaler Druck deshalb in jedem Fall aufwendiger.

Epson EcoTank ET-4550 von oben

Auf der anderen Seite muss man aber auch sagen, digitale Schnittmuster haben auch ihre Vorteile. Viele digitale Schnittmuster gibt es für kurze Zeit oder auf Dauer kostenlos oder zumindest für einen günstigeren Preis im Vergleich zum fertigen Papierschnittmuster. Außerdem ist die Auswahl an digitalen Schnittmustern – so habe zumindest ich den Eindruck – viel größer im Gegensatz zu Papierschnitten. Man merkt es eben überall, die Welt wird digital.

Was bringt einem nun aber die große Auswahl an digitalen Schnittmustern und der günstigere Preis oder das es sogar gratis ist, wenn man es nicht optimal ausdrucken kann?

Der Epson EcoTank ET-4550 setzt ganz auf Tintentanks statt Tintenpatronen

Die meisten Schnittmuster setzen auf farbige Linien für die verschiedenen Größen. Da ist ein gutes Druckergebnis natürlich sehr wichtig und das die Tinte für den Drucker im preislichen Rahmen nicht zu hoch liegt, denn sonst ist ein digitales Schnittmuster schnell teurer als ein Papierschnittmuster.

Unserer Meinung nach sind deshalb Drucker mit Tintentanks statt Tintenpatronen wie zum Beispiel beim Tintenstrahldrucker Epson EcoTank ET-4550 (Werbung) viel sinnvoller. Statt einer gewöhnlichen Tintenpatrone – die man in den Drucker einsetzt, mit Pech der Drucker diese nicht erkennt und dazu auch noch viel unnötigen Müll verbraucht – setzt ein Drucker wie der EcoTank ET-4550 eben auf Tintentanks. Diese werden mit Tintenflaschen aufgefüllt. Der Vorteil an diesen ist, das man immer sehen kann wie viel sich noch im Tank befindet, der Müllverbrauch um einiges niedriger ist und man natürlich mit einem vollen Tank um einiges mehr drucken kann im Vergleich zu einer großen Druckerpatronen eines Druckers mit Tintenpatronen. Dies spart zusätzlich noch einmal Geld, da es länger dauert bis man neue Tinte benötigt und diese ebenfalls als Tintenflasche deutlich billiger ist als eine Tintenpatrone!

Der Epson EcoTank ET-4550 mitten im Druckvorgang

Dabei stehen solche Drucker Druckern mit Tintenpatronen im übrigen nichts nach. Bezogen auf den EcoTank ET-4550 kann dieser neben seiner Druckfunktion auch kopieren, scannen und faxen und das ganz einfach über den PC oder über das Smartphone. Wi-Fi und Apps sind hier die Lösung.

Weitere erwähnenswerte Produktmerkmale des Druckers sind außerdem die Papierschublade welche individuell auf die Papiergröße (DIN A4, DIN A5, DIN A6, DIN B5, DIN C6 (Umschlag), DL (Umschlag), No. 10 (Umschlag)) angepasst werden kann, die Benotung von 2,1 von Stiftung Warentest 04/2016, 3 Jahre Herstellergarantie und 2 komplett enthaltene Tintensätze beim Kauf.

Epson EcoTank ET-4550 Menü

Unser Fazit

Wir finden den Eco Tank ET-4550 wirklich gut. Wir hätten nicht erwartet das Tintentanks im Gegensatz zu Tintenpatronen im Kauf so viel billiger sind. Zwar erfordert es das erste Mal etwas Übung den Tank mit seiner Tinte zu füllen ohne dabei etwas zu verschütten, doch spätestens nach dem zweiten Tank hat man den Dreh dann schon raus.

Vorsicht ist vor allem beim Transport des Druckers geboten, denn daher das dieser ja Tanks statt Patronen hat, kann es leicht passieren das Tinte aus dem Drucker austritt, wenn man den Drucker nicht gerade hält und stellt.

Zwei kleine Mankos konnten wir außerdem, trotz guter Druckeigenschaften, leichter Einrichtung und Bedienung finden. Wir finden den Drucker etwas laut. Gerade, wenn der Drucker sich einrichtet oder auch druckt, hört man dies schon mehr wie nur deutlich. Hier würden wir uns die Lautstärke etwas geringer wünschen. Ebenfalls für uns ein kleines Manko ist die Papierschublade. Zwar kann man diese einfach öffnen und dort den Drucker mit Papier füllen, jedoch finden wir die Halterung für das Papier nicht ausreichend. Beim ersten Versuch lag bei uns das Papier leicht schräg drin, was man spätestens nach dem Druck bemerkte.

Alles in allem können wir euch den Drucker trotzdem empfehlen, vor allem wegen den Tintentanks, denn man weiß immer wie viel Farbe man noch hat, die Tintenflaschen kosten wesentlich weniger als eine Patrone, der Müll ist weniger und es dauert länger bis man die Tanks nachfüllen muss!

Was für einen Drucker verwendet ihr zu Hause? Setzt ihr ganz auf Druckerpatronen oder auch auf Tintentanks?

*Der Drucker wurde uns kostenlos zur Verfügung gestellt.

4
Hinterlasse einen Kommentar

2 Comment threads
2 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
3 Comment authors

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  Abonnieren  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:

Hallo Marie,

coole Sache 🙂 und einen Drucker braucht man so oft – bei uns fast jeden Tag. Danke für den guten Bericht !

LG und schönes WE
Katrin

Hallo

Interessanter Drucker – ehrlich gesagt wußte ich gar nicht das es sie in der Art gibt. Allerdings habe ich bei meinem Drucker die Patronen auch schon selbst nachgefüllt bzw. bringe sie auch mal zur Druckertankstelle, spart auch Müll und Geld..

Nähen ist leider nicht meins, habe zwar schon lange vor damit anzufangen, hat aber noch nicht geklappt. Ich häkle lieber 😉

Liebe Grüße
Nadine von https://skybabes-welt.blogspot.de