Quooker: Die Fakten

Werbung: Kochendes Wasser aus dem Wasserhahn, das geht? Ja, es hört sich zwar ungewöhnlich an, aber es funktioniert. Wie, warum und was man dazu benötigt, das möchten wir euch gerne im heutigen Bericht mit den Fakten vorstellen.

20160413_174602.jpg

Wer kennt nicht das Problem, egal ob für das Kochen von Tee, Kochen von Beilagen, der Zubereitung von Babynahrung und noch vielen Dingen mehr wird heißes, besser gesagt abgekochtes oder allgemein kochendes Wasser benötigt. Was also tun dafür?

Klar, entweder man schaltet den Herd mit möglichst warmen Wasser aus der Leitung an oder nutzt die Verwendung eines Wasserkochers. Beide Varianten sind zwar nicht schlecht, brauchen aber Zeit und vor allem noch viel Energie.

20160413_174706.jpg

Genau für diese Fälle gibt es den Quooker. Der Quooker ist ein Kochend-Wasser-Hahn.

Ein Kochend-Wasser-Hahn fragt ihr euch. Ja, genau der Quooker ist ein Kochend-Wasser-Hahn und kann, wie der Name es schon sagt, kochend Wasser aus seinem Hahn geben.

20160413_174823.jpg

Entscheidet man sich für einen Quooker, erhält man im Lieferumfang einen Quookerbehälter für das heiße Wasser plus Installationsmaterial zum Anschluss, sowie natürlich den Quooker Hahn.

Zur Auswahl stehen dabei acht verschiedene Modelle in jeweils drei verschiedenen Oberflächen. Den Quooker gibt es als Kochend-Wasser-Hahn mit passender Mischbatterie und den Quooker Fusion für warmes, kaltes und kochendes Wasser. Ihr seht also, egal ob ihr einen Warm- oder Kaltwasseranschluss in der Küche besitzt, für beide Varianten gibt es das passende Quooker Produkt.

Der Quooker Hahn selbst unterscheidet sich nur etwas von handelsüblichen Wasserhähnen (auf das Öffnen und Schließen des Hahns bezogen). Öffnet man ihn, gibt dieser kaltes Wasser ab. Mit einer leichten Drehung warmes Wasser.

20160413_174817.jpg

Für das kochende Wasser wird es dann etwas kniffliger. Wobei knifflig auch das falsche Wort ist. Für das kochende Wasser muss am Hahn selbst nämlich eine bestimmte Kombination (wird im nächsten Teil von uns näher erklärt) verwendet werden und schon läuft das kochende Wasser. Zur Sicherheit erscheint am Hahn ein roter Ring. die Kombination wurde mit Absicht gewählt, denn so kann es nicht passieren das aus versehen das kochende Wasser angestellt wird. Das ist vor allem von Vorteil, wenn man Kinder im Haus/Wohnung hat.

20160413_174751.jpg

Nun noch einmal zurück was das so toll an dem Quooker ist neben der Zeitersparnis.

Der Quooker ist eine niederländische Erfindung. Er ermöglicht es einem sofort und jederzeit (sofern fertig aufgeheizt) 100°C heißes Wasser zu zapfen.

Wer jetzt denkt der Quooker würde viel Strom verbrauchen, der täuscht. Durch seine patentierte Hochvakuum-Isolation verbraucht er nämlich im stand-by Modus gerade einmal 5 Cent am Tag. So sparsam kann kein Wasserkocher oder auch Herd das Wasser aufheizen.

Klar, das der Quooker deshalb mit dem Energielabel A ausgezeichnet ist.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Das war es erst mal soweit von uns.

Nun habt ihr den Quooker erst einmal kennen gelernt. Im nächsten Teil wollen wir euch gerne den Quooker im Praxistest vorstellen mit Video. Daran anschließen wird noch ein Bericht. Unser Fazit. darin werden wir euch schreiben ob uns der Hahn überzeugen konnte.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Kennt ihr den Quooker Wasser-Hahn bereits und was haltet ihr davon? Wir freuen uns über eure Kommentare.

*Der Quooker wurde uns im Rahmen eines dreiteiligen Berichterstattung mit Video kostenlos zur Verfügung gestellt.

12
Hinterlasse einen Kommentar

8 Comment threads
4 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
5 Comment authors

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu:

Klingt interessant das Teil. Könnt wohl auch für uns was sein, denn einzelne Tassen Tee/Cappu aufgießen und jedes mal den Wasserkocher anstellen ist schon sehr stromfressend. Doch wie siehts mit sehr kalkhaltigem Wasser aus, ist ein Wasserfilter integriert? Bei uns geht nämlich leider ohne nichts mehr, da sonst die Geräte in 1-2 Jahren hinüber sind. 🙁

Swetlana Quint

Ein schöner Bericht gehört habe ich davon auch schon ich finde es super

Den kannte ich noch nicht, aber finde ich sehr interessant 😉 Cooles Teil

LG Katrin

[…] Fakten zum Quooker könnt ihr gerne noch einmal in unserem Faktenbericht […]

[…] unsere Vorstellung und die Installation mit Test verpasst hat, kann die Beiträge dazu gerne noch einmal nachlesen. […]

Nadja

Hallo Marie,

gibt es bei Euch ein schepperndes Geräusch wenn Ihr den Hahn des Quooker Flex dreht?

BG,
Nadja

[…] Fakten zum Quooker könnt ihr gerne noch einmal in unserem Faktenbericht […]

[…] unsere Vorstellung und die Installation mit Test verpasst hat, kann die Beiträge dazu gerne noch einmal nachlesen. […]