Rezept: Apfelkuchen mit Streusel

Wenn Besuch ansteht, dann freuen wir uns nicht nur darauf endlich mal wieder Gesellschaft zu haben. Nein, wir freuen uns darauf endlich mal wieder einen Kuchen backen zu können. wir backen wirklich sehr gerne, doch es kommt leider oft viel zu kurz. Der Grund dafür, so viel Kuchen essen wir nicht und wir möchten ungern etwas wegwerfen.

Vor kurzem stand bei uns endlich mal wieder Besuch an. Meine Schwiegereltern wollten uns besuchen kommen. Der perfekte Zeitpunkt um einen Kuchen zu backen.

Welcher Kuchen aber soll es denn nun sein. Unsere Vorratsschränke geben zwar einiges her aber, oder gerade deshalb viel die Wahl nicht gerade leichter eine Entscheidung zu treffen.

Da wir immer Obst da haben, vor allem Äpfel, und unsere Äpfel nicht mehr wirklich die glanzvollsten waren, entschieden wir uns für einen Apfelkuchen.

Der Plan steht, nun besteht nur noch die Frage, welcher Apfelkuchen soll gebacken werden. Ein gedeckter, mit Sahne einer, mit Äpfeln oben oder innen?

Nach langem hin und her, entschieden wir uns dann für einen klassischen Apfelkuchen mit Äpfeln im Teig. Für das gewisse Extra sollte es Streusel geben.

Zutaten

  • 125g Margarine oder Butter
  • 100g Zucker
  • einen Teelöffel Vanillezucker (kein Vanillin!)
  • 1 Prise Salz
  • Abrieb einer Orange
  • 3 Eier
  • 200g Weizenvollkonrmehl
  • 2 gestrichene Teelöffel Backpulver
  • Milch nach Bedarf
  • 2 Äpfel
  • 50g Weizenmehl
  • 20g Zucker
  • 40g Butter
  • etwas Vanillezucker
  • je nach Geschmack > Zimt

Zubereitung

Für den Teig das Fett, Eier, Zucker, Salz und den Abrieb mit dem Handrührgerät ein bisschen schaumig schlagen. Danach das Mehl und das Backpulver zugeben. Nun nach Bedarf Milch hinzugeben. Die Masse sollte schwer reißend vom Löffel gehen.

Die zwei Äpfel, je nach Geschmack, schälen und in kleine Würfel schneiden. Diese dem Teig hinzugeben und mit einem Teigschaber ordentlich unterheben.

Den Teig nun in eine gefettete Springform geben.

Aus Mehl, Zucker, Butter und eventuell Zimt eine Masse kneten. Diese nun gebröselt über den Kuchen geben wie es einem beliebt.

20160328_105725.jpg

Das ganze wird nun bei 160°C (nicht vorgeheizt) im Ofen circa 45 Minuten gebacken. Bitte achtet darauf, das jeder Ofen anders funktioniert und es deshalb auch länger oder kürzer dauern, sowie eine andere Temperatur benötigt werden kann.

20160328_145920.jpg

Nach der Backzeit den Kuchen nun etwas auskühlen lassen und von der Springform lösen. Gebt den Kuchen auf eine schöne Platte und schneidet den Kuchen an.

Nun könnt ihr den Kuchen entweder pur essen oder ihr genehmigt euch noch einen Klecks Sahne dazu. Ganz wie ihr euren Kuchen gerne esst.

Guten Appetit!

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Der Kuchen wird durch die Äpfel wunderbar saftig und schmeckt pur am besten.

Der Orangenabrieb gibt dem Teig noch das gewisse Extra.

Ihr könnt natürlich jederzeit auch normales Mehl verwenden, das Vollkornmehl passt aber relativ gut für diesen Kuchen und macht den Kuchen zusätzlich zu etwas besonderem.

Wenn ihr Zimt in die Streuselmasse gebt, erhält der Kuchen noch zusätzlich mehr Aroma. Wir haben dies bei unserem Kuchen aber gelassen, mangels Zimt im Haus.

Probiert es einfach mal aus.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Backt ihr auch gerne mal einen Kuchen und falls ja welchen? Wann gibt es bei euch Kuchen, immer wenn ihr Lust habt oder eigentlich auch nur wenn Besuch ansteht, wie bei uns? Wir freuen uns über eure Kommentare.

9
Hinterlasse einen Kommentar

5 Comment threads
4 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
6 Comment authors

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .

  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu:
Aleinad Redienhcs

Also jetzt hab ich richtig Lust, den Apfelkuchen zu backen. Kriegen ja WE Besuch. Danke für euer Rezept!

Evi Hofmann

Bei uns gibt es Kuchen, wenn Besuch ansteht… eigentlich backe ich zu wenig, aber wenn ich jeden Sonntag backen würde, würde ich ja irgendwann selbst wie ein Kuchen aussehen 😉
Ich hoffe, dass es dieses Jahr wieder Pflaumen gibt. Ich liebe Pflaumenkuchen mit Streuseln. Ach von mir aus kann auf jedem Kuchen Streuseln sein 😉

Ich glaube den muss ich auch mal für meine Familie backen 😉 Danke für das tolle Rezept ! LG Katrin

Der Apfelkuchen hört sich sehr gut an. Ich backe auch gerne Kuchen, allerdings nicht ständig, sondern entweder, wenn ich gerade Lust und Zeit habe oder wenn Besuch ansteht. Viele Grüße

Melanie Baute

Hallo.

Das tolle Rezept werde ich morgen gleich mal ausprobieren.
Vielen Dank fürs aufschreiben.
Liebe Grüße und ein schönes Wochenende.
Melanie