Mit Paul Maar Snuffi Hartenstein kennen lernen

Werbung: Am gestrigen Sonntag waren die beiden Kinder mit mir in der Osiander Buchhandlung in der Bamberger Innenstadt. Der Grund dafür war die Kinderlesung des neuen Kinderbuchs Snuffi Hartenstein von und mit Paul Maar. Wir hatten uns hierfür bereits im Vorfeld Eintrittskarten gekauft und waren schon sehr auf die Lesung gespannt.

Snuffi Hartenstein mit Joschua und Paul Maar – “Fausba”

Oetinger
Paul Maar ~ SaBine Büchner

Snuffi Hartenstein
und sein ziemlich dicker Freund

ISBN 978-3-7891-0817-4 ~ 10€ (D) ~ 10,30€ (A)
Altersempfehlung ab: 6 Jahre ~ Seitenanzahl: 80 Seiten

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Die Geschichte “Snuffi Hartenstein”:

Snuffi Hartenstein ist traurig, dabei ist er sonst ein fröhlicher, starker, witziger Hund, welcher auch mal verlorene Sachen findet. Im Grunde ist Snuffi also ein (fast) normaler Hund, warum ist er nun aber traurig?

Der Grund dafür ist leicht zu finden. Sein bester Freund Niko hat ihn einfach weggeschickt und nun findet er sich im Nirgendwo wieder. Ärgerlich und traurig stellt er fest das es hier im Nirgendwo einfach überhaupt nichts gibt.

Snuffi Hartenstein – “Fausba”

Da meldet sich eine Stimme zu Wort “Doch, mich gibt es!”. Mich, das ist Mucki und da Snuffi einen Nachnamen hat, bekommt auch Mucki kurzerhand einen Nachnamen und heißt fortan Mops Mucki. Snuffi erzählt Mucki das er mit seinem Freund Niko einfach alles zusammen gemacht hat. Mit einem Mal kam dann aber ein neuer Schüler namens Ole in die Klasse und schon war Snuffi abgeschrieben.

Fortan hat Niko alles nur noch mit Ole gemacht und irgendwann kam es dann soweit das Niko ihn weggeschickt hat und er nun hier im Nirgendwo ist. Mucki erging es da ganz ähnlich, denn Mucki war der Hund von Ole und auch der hat irgendwann weggeschickt.

Snuffi Hartenstein – Niko und Ole – “Fausba”

Den beiden kommt die Idee ob vielleicht nur Niko und Ole die beiden Hunde jeweils gesehen haben und sonst niemand. Sie sind also nur in der Vorstellung der beiden Jungen vorgekommen. Nun kommt den beiden die Idee im Nichts einfach mal selbst etwas sehen zu wollen und mit einem Mal erscheint das was sich die beiden vorstellen. Den beiden macht es richtig Spaß, als mit einem Mal der Kater Harry vor Ihnen steht.

Alle drei Tiere wollen wieder zurück in die Menschenwelt und Kater Harry hat hierfür eine Idee. Ob die drei es schaffen am Ende doch wieder in die Menschenwelt zurückzukehren und ihr Glück dort finden, das erfahrt ihr im Kinderbuch.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Paul Maar und sein neues Kinderbuch “Snuffi Hartenstein und sein ziemlich dicker Freund”:

Wie oben bereits erwähnt, waren wir am gestrigen Sonntag in der Buchhandlung Osiander zur Kinderlesung vom Kinderbuch “Snuffi Hartenstein und sein ziemlich dicker Freund”. Für uns war es die erste Kinderlesung für mich, aber auch für die Kinder. Ich war schon sehr gespannt wie Joschua die Lesung gefallen wird und wie Benjamin mitmachen wird. Punkt zwei – Benjamin – ist in der Hälfte der Lesung eingeschlafen, ich denke die Busfahrt war zu spannend. 😉 Nun aber zurück zur Lesung.

Kinderlesung mit Paul Maar zu “Snuffi Hartenstein” – “Fausba”

Etwas angeschlagen, durch eine Erkältung, begrüßte Paul Maar alle und beschloss da noch etwas Zeit war mit einer Signiereinlage zu beginnen. Pünktlich um 14 Uhr begann Paul Maar dann aber. Bervor er mit Snuffi begann, erzählte er aber erst einmal die groben Züge von seinem Klassiker, dem Sams. Danach hat er sich Snuffi geschnappt und ganz liebevoll die Geschichte vorgelesen.

Die Idee hinter dem Buch entstand im übrigen auf einer Messe als Paul Maar von einer Mutter angesprochen wurde das deren Tochter einen Fantasiefreund hat der seit neustem sogar am Tisch mitessen soll. Paul Maar beruhigte die Mutter und meinte das der Fantasiefreund irgendwann einfach von selbst verschwinden würde. Die Mutter fragte darauf wohin er denn dann verschwinden wird. Paul Maar antwortete darauf nur das man das in seinem nächsten Kinderbuch lesen könnte. “Snuffi Hartenstein” ist nun genau solches Buch. 🙂

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

“Snuffi Hartenstein und sein ziemlich dicker Freund” unser Fazit:

Wir finden die Bücher von Paul Maar allgemein einfach ganz wundervoll. Neben den unzähligen Sams Büchern (Band 1, Band 2, Weihnachtssams) gibt es noch viele weitere tolle Titel von Paul Maar wie z.B. Lippels Traum.

Snuffi Hartenstein nur für unsere Jungs – “Fausba”

Wir finden das neue Buch indem es um Fantasiefreunde geht wirklich super und finden toll das Paul Maar dieses Thema aufgegriffen hat, wenn wir auch noch nie mit solch einem Freund zu tun hatten. Die Illustrationen von SaBine Büchner (Paul Maar hatte sich die Illustrationen für das Buch von ihr gewünscht) sind wirklich sehr liebevoll und machen beim Ansehen riesigen Spaß.

Al kleiner Hinweis nebenbei: Im Buch versteckt sich auch auf einer Seite das Sams. 😉

Kennt ihr das neue Kinderbuch von Paul Maar schon oder aber auch andere Bücher von Paul Maar?

7
Hinterlasse einen Kommentar

4 Comment threads
3 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
5 Comment authors

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  Abonnieren  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
Petra Helene

Ich war früher auch mit meinen Kindern auf einigen Kinderlesungen. Ich fand das immer spannend und die Kleinen gingen voll mit. Kindermund ist so herrlich. Meine hatten immer etwas zum Kommentieren, diskutieren und manchmal wars echt sehr lustig.

Hallo Marie,
ich finde es schön, dass Ihr den Schriftsteller direkt getroffen habt, das war unter Garantie ein großes Ereignis für Joschua 😉 Klasse !
LG Katrin

Katha

Wow wie schön das es ein neues Buch gibt. Jonas findet es mittlerweile auch ganz toll, wenn man ihm Geschichten vorliest 🙂

Marina Glue

Och schön! Irgendwie verpasse ich immer die (für mich) interessantesten Lesungen in Bamberg! Aber nunja, wenn der Junior größer wird klappts bestimmt mal wieder – vielleicht auch wie bei euch, zusammen mit dem Nachwuchs!
Unsere Paul-Maar-Zeit kommt auch erst noch, bisher habe ich nur das süße Buch “In meinem kleinen Kinderbett” zeigen und vorlesen dürfen.