Wenn der Saft ausgeht

Gemeint ist damit der Saft des Akkus an Handy, Tablet und Co. Gerade wenn man unterwegs ist und kein Ladegerät und auch Steckdose zur Hand hat geht dieser blöde Akku leer. Klar, wäre vorheriges aufladen sinnvoll, jedoch vergisst man das manchmal oder aber das Handy hat einen enormen Verbrauch.

Diesen Verbrauch hat man zum Beispiel, wenn man unterwegs viele Fotos macht oder Spiele spielt wie zum Beispiel das zur Zeit beliebte Spiel bei denen Monster in der ganzen Welt gesucht werden.

Auch uns passiert es hin und wieder einmal das der Akku langsam aber sicher den Geist aufgeben möchte. Entweder haben wir vergessen das Handy aufzuladen, können aber nicht ohne los, oder aber wir verwenden gerade einen App die sehr viel Akku frisst. Im Auto haben wir deshalb ein Ladekabel wo unser Handy regelmäßig angesteckt wird. Was bringt einem aber dieses Kabel im Auto, wenn man mit diesem nicht unterwegs ist?

Was also nun tun, wenn Töne und Vibration verlautet “Akku leer, Akku leer”?

20160908_154541

Die Lösung überhaupt ist wohl eine Powerbank. Wir besitzen seit einiger Zeit nun eine Powerbank von Intenso. Bei unserem Modell handelt es sich um das Modell A2600 in der Farbe blau, passend zu meiner Handyhülle natürlich. 😉

Das kleine Gerät, mit hochwertigen Aluminium Gehäuse, verfügt über einen 2600mAh Lithium-Ionen Akku. Neben dem Powerbank Gerät befindet sich in der Verpackung auch noch ein USB-Ladekabel.

20160908_154425.jpg

Das Aufladen der Powerbank funktioniert spielend einfach. Das mitgelieferte Kabel wird einfach mit der Powerbank verbunden und dann an den Pc angeschlossen oder aber mit dem Steckdosen Adapter des Handy-Ladekabels in die Steckdose gesteckt. Nun wird die Powerbank aufgeladen. Den Ladestand kann man einfach über die LED-Anzeige, welche durchgängig leuchtet und nicht blinkt wie beim Laden, ablesen.

20160908_154459.jpg

Ist die Powerbank nicht angeschlossen, kann man die aktuelle Kapazität leicht abrufen indem man die Funktionstaste drückt. Nun wird für einige Sekunden angezeigt wie viel “Saft” noch in der Powerbank steckt.

Um die Powerbank letztendlich zu verwenden, ihr könnt es euch ja schon denken, verbindet man einfach das beigefügte Kabel mit der Powerbank und dem zu landenden Gerät.

Trotz dessen das die Powerbank vom Gewicht her etwas schwerer ist, haben wir sie immer einstecken. Wenn unser Akku, trotz Vorsicht dass das Handy aufgeladen ist, mal schlapp macht, haben wir für den Notfall dann die Powerbank einstecken. Von der Größe her ist die Powerbank mit seinen Maßen von 84x23x22mm weder zu groß noch zu klein geraten und passt so perfekt in die Tasche. Sollte man die Powerbank doch einmal nicht benötigen, verfügt diese über bis zu 3 Monate Standby Zeit.

Unsere Powerbank war schon einige Male im Einsatz und auch kleine Stürze hält diese problemlos aus, sodass wir mit unserer Powerbank in jedem Fall sehr zufrieden sind. Das mitgelieferte Kabel passt, zumindest bei uns, bei jedem Gerät, wir können uns jedoch vorstellen das dies nicht bei jedem Gerät der Fall ist. Der Powerbank ist aber nur eine Ladekabelvariante beigelegt. Für Apple Geräte funktioniert dieses denken wir nicht. Was zudem etwas schade ist, was wir nicht wussten weil wir uns einfach nicht aureichend auskennen, ist das die Powerbank es leider nicht schafft mein Handy (Note 3 Neo) komplett aufzuladen. Ist die Powerbank leer, ist der Akku etwas mehr als die Hälfte aufgeladen, wenn ich gleichzeitig nach Handy verwende wenn es läd.

Habt ihr auch eine Powerbank welche ihr immer einstecken habt wenn doch mal der “Saft” ausgeht? Wir freuen uns über eure Kommentare.

4
Hinterlasse einen Kommentar

2 Comment threads
2 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
3 Comment authors

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu:

Ich hatte das Glück und habe in letzter Zeit auch zwei Powerbanks testen können. Die sind wirklich super praktisch!
Viele Grüße

Meinst du damit so ein Notfall-Aufladegerät? Wenn ja, dann habe ich so eins und bin total zufrieden damit. Bei mir wird das Handy richtig schnell und bis 100 Prozent aufgelasen. Ich habe aber ein no-name-Produkt.

Liebe Grüße
Sabiane