Spielwarenmesse: Tag 3

Zwei Tage Messe erfolgreich erledigt, stand heute Tag 3 an. Der Terminplan sagte keine Termine an. Ist das nun gut oder schlecht? Ich beschloss das es gut ist, denn so hatte ich Zeit die Hallen mit den Firmen näher anzusehen die mich interessierten.


Der Plan war, wie auch an den beiden Tagen davor, um 9:38 Uhr an der Messe zu sein. Nachdem Flo vergessen hatte den Wecker dementsprechend zu stellen, war ich dann doch erst um kurz nach 10 Uhr da. Der Vorteil, ich wusste seit Donnerstag das es für mich auch eine kostenlose Jackenaufgabe gibt. Perfekt, denn die letzten Tage hatte ich diese in meinem Koffer verstaut, sodass dort nur noch ein begrenzter Platz für Kataloge und Goodies war.
An der Messe angekommen und die Jacke aufgegeben, entschloss ich mich erst mal einen Kaffee zu trinken und ein klein wenig zu essen. So auf nüchternen Magen macht ja auch nicht wirklich Freude.
Um zum Essen und zum Kaffee zu gelangen ging es also quer durch die Messe, vom einen Ende der Messe zum komplett anderen Ende.
Meine Güte, diese Wege. Mich würde ja mal interessieren wie viele Kilometer ich schon gelaufen bin. Meine Füße und auch der Rücken wissen in jedem Fall was Sie bisher getan haben. 😉
Da ich also eh schon dort vorne an der Messe war, entschloss ich mich in den Hallen 3 und 3a weiter zu machen und anzusehen was ich bisher noch nicht gesehen hatte. In den Hallen findet sich alles rund um Holzspielwaren. Laut Messekalender kann man am Stand Fagus sich individuell ein Holzfahrzeug erstellen. Nachdem ich also die Halle von vorne bis hinten sorgsam angesehen habe, ging es ans eigene Fahrzeug erstellen.

Ein großes Mittelstück, der Anhänger, die Räder mit Gummis und der Magnet fanden nach und nach ihren Platz. Also miteinander verklebt und zusammengesteckt ergeben Sie zum Schluss ein kleines Fahrzeug in welchem dann noch ein kleines Männchen Platz nehmen darf. Das Fahrzeug ist als Utensil fürs Büro gedacht, den an den Magneten kamen zum Schluss noch Büroklammern und in das Loch daneben ein Kulli. Ich hab zu Hause den Stift und die Büroklammern entfernt, sodass es Joschua als normales Holzauto verwenden kann.

Gleich gegenüber paralysierten mich verschieden farbige Schellen. So eine Farbvielfalt und so viele verschiedene Größen an einem Fleck hab ich bisher noch nicht gesehen. Besonders genial der Schneeglöckchen Strauch. Ich glaube ich muss mich mal wieder kreativ austoben. Alle Glöckchen sind im übrigen bei J.A. Huck – Glocken Huck zu erwerben. Die Schellen sind außerdem für Babys geeignet durch die verwendeten Farben.

Danach führte mich mein Weg zu Ever Earth. Ever Earth stellt hochwertige Holzspielwaren aus FSC zertifiziertem Holz an. Die Produktpalette ist riesig und bald schon kommen einige Neuheiten dazu. Mir gefällt ja das Motorikspielzeug am besten. Es hat einfach mal eine etwas andere Form. 😉

Wenn ich bei den Holzspielwaren bin, ist klar, ich muss an den Stand von Selecta. Wir hatten ja schon einiges der Firma in der Vorstellung. Welche Neuheiten es geben wird, fand ich besonders spannend. Es sind zwar aktuell nicht viele neue Produkte, aber wirklich schöne oder was meint ihr?

Nach den Holzhallen führte mich mein Weg zu den Babyspielzeug und Puppen und Plüsch Hallen. Stehen geblieben bin ich hierbei zum Beispiel bei fehn. Leider durfte ich vor Ort keine Bilder machen, ihr dürft aber gespannt sein. Es sind einige hübsche Dinge dabei.

Gleich um die Ecke befindet sich der Stand von Nici. Ich bin ja schon seit ich noch ganz klein war ein riesiger Fan von Nici, sodass ich natürlich nicht am Stand vorbei laufen kann. Es gibt bald einige tolle Neuheiten. In den Bildern selbst seht ihr Schilder ab wann der Handel die einzelnen Produkte bestellen kann. So habt ihr einen Anhaltspunkt wenn euch eines der Produkte richtig interessiert. 😉 Das Bild mit dem Mädchen und der Sonne hat kein Schild mit im Bild. Dieses wird es um Weihnachten rum geben.

Kennt ihr Kokadi Tragetücher und Babytragen? Ich kenne vom Namen her die Tücher ja schon lange, habe aber bisher noch keine anfassen oder sehen können wie ein Tuch angelegt wird. Das habe ich jetzt nachgeholt. Mit einigen wenigen Handgriffen wurde mir vorgeführt wie das Tragetuch angelegt wird. Ich glaube wir brauchen auch so ein Tuch.

Ein weiterer Programmpunkt war Tinti. Tinti ist sicherlich allen bekannt welche Kinder haben. Tinti bietet wundervolle Badeprodukte an. Ich durfte die Neuheiten fotografieren und muss sagen das ein oder andere Bad gefällt mir wirklich sehr gut. Besonders interessant ist das Farbwechselbad. Erst gelb, im inneren Kern ist blau und am Ende mischt sich blau und gelb. Welches gefällt euch am besten?

Nachdem ich in den vorderen Hallen viel entdeckt hatte, begab ich mich in den hinteren Bereich von den Hallen. Dort angekommen, machte ich erst mal Stop auf einem Sessel. Ach wie bequem der doch war. Ich wollte am liebsten gar nicht mehr aufstehen und hätte sofort einschlafen können. Da mein Plan ja bestand mich später noch mit einem Freund zu treffen um circa 17 Uhr, wir aber erst 15 Uhr hatten, beschloss ich also mich in den Hallen umzusehen. Mich führte der weg in Halle 12 in welchem viele Firmen ihren Stand haben wie z.B. Kd, Ravensburger und Co.

Mich machte der Stand von Goliath neugierig. Kurzerhand jemanden von dort gefunden und schon ging die Vorführung der Neuheiten los. Es wird viele Lizenzware geben und so einiges was man näher ansehen sollte.

Erschöpft und etwas ausgelaugt machte ich mich wieder ins Pressecenter um mich zu stärken und etwas hinzusetzten. Etwas Erholung konnte wirklich nicht schaden. Leider wurden meine Hoffnungen nach Essen enttäuscht, es gab nichts mehr. Etwas enttäuscht machte ich mich also auf zu den Getränken wo ich dann wieder die Mannschaft von little big things getroffen habe, worüber ich mich sehr gefreut habe.

Nach ewigem laufen durch die Hallen führte mich mein Weg dann wieder zur Jackenaufgabe. Jacke geholt und knapp die Bahn verpasst. Ich musste also auf die nächste warten. Nicht weiter tragisch, um die Zeit kommen noch alle 2 bis 6 Minuten Bahnen.

Am Bahnhof angekommen wartete dann schon mein Freund. Da wir beide Hunger hatten beschlossen wir etwas zu essen. Er schlug vor in das Restaurant Hans im Glück zu gehen. Ich fand den Vorschlag gleich super da meine Schwester mir von diesem schon viel erzählt hatte. Nach einer kleinen Wartezeit um einen Tisch zu bekommen konnte wir kurze Zeit nach der Aufgabe unserer Bestellung dann auch schon essen. Es gibt dort wirklich leckere Burger. Auch für Vegetarier und Veganer!

20160129_182239.jpg

Es war ein wirklich toller Abend, der natürlich irgendwann ein Ende nahm. Wie das letztendlich wurde, das wusste ich zu dieser Zeit noch nicht. Ich verabschiedete mich also, stieg in die Bahn und es konnte losgehen.
Naja, so ganz nicht. Am Gleis stand der Zug würde nach Schweinfurt fahren, mit Stop in Bamberg, im Zug stand aber etwas anderes. Auf Nachfrage hieß es dann in Erlangen müsse man in den Bus steigen um nach Bamberg zu kommen. Ganz große klasse und das geht jetzt bis Dienstag jeden Abend ab 8 Uhr so. Ich hoffe ich erwische heute die letzte gute Bahn. Das beste an solchen Dingen, man lernt neue Menschen kennen 😉
Erschöpft kam ich also am Bahnhof in Bamberg an. Bus nach Hause fahren von dort? Ein Blick auf den Fahrplan sagte mir nein. 20 Minuten warten bis ein Bus kommt, mit voller Blase und erschöpft. Ich beschloss das Taxi zu wählen. Nun bin ich 11 Euro ärmer aber immerhin um kurz nach 9 daheim gewesen 😉

10
Hinterlasse einen Kommentar

5 Comment threads
5 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
6 Comment authors

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  Abonnieren  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:

Huhu Marie,

ich beneide dich um dieses Erlebnis, das wäre einfach zu weit weg für mich gewesen und der Aufwand hierfür zu groß. Aber ich hätte mir auf jeden Fall gerne die Neuheiten angesehen.

Ein schönes Wochenende und herzliche Grüße – Tati

Hallo Marie,

3 Tage Messe sieht einer besser aus als der andere 😉 soviel Spielsachen *boor … ich möchte Kind sein.

Mit der Heimfahrt war natürlich nicht so schön 🙁

LG Katrin

Man merkt richtig, dass ihr Spaß hattet. Gab bestimmt viel zu entdecken. LG Romy

Ich mag Holzspielzeug total gerne! Wünsche dir ein schönes Wochenende! LG

Die Holzspielwaren wären auch ein Erlebnis für mich gewesen, hätte mich vor Freude sicher nicht mehr eingekriegt. Vor allem für die Kleinen, wieder viele Lebensmittel aus Holz bespielen können. Es ist langlebiger und geht nicht so schnell kaputt. Das fasziniert mich an den Kaufladen von Amy.

lg nancy