Spielwarenmesse: Tag 4

Der vierte Tag schon. Wahnsinn wie die Zeit vergeht. Mir kommt es noch vor wie vor einem Monat wo ich auf den ersten Tag der Messe hingefiebert habe. Nun ist es schon der vierte Tag an dem ich auf der Messe bin.

Wir schreiben Samstag, den 30.1.16. Heute stehen relativ viele Dinge auf dem Plan, weshalb ich mich einen Tag vorher informiert hatte wann ich am besten den Zug nehme. Mein Terminplan sagt den ersten Termin um 10:00 Uhr an und um 9 Uhr frühstücken mit Claudia von Honey love and like. Eines steht also sicher. Ich muss früh los.

Um 6:51 Uhr in Bamberg Gaustadt mit dem Bus los, damit ich bloß die Bahn um 8:21 Uhr erwische. Der Tag fängt schon ganz schön getimet an. Wenn man bedenkt wie der Freitag geendet hat, ein Wunder das ich so früh auf den Beinen bin und nicht sofort wieder einschlafe.

Ich hatte Glück, keine Verspätung, na immerhin. Nun schnell zur U-Bahn geflitzt damit ich auch pünktlich an der Messe bin. Ich wollte ja noch meine Jacke am der Presse Gardarobe abgeben, blöd nur das diese sich am anderen Ende der Messe befindet als ich mich mit Claudia treffen möchte.

Die Uhr zeigt mir das ich noch Zeit habe und so haben wir als ich die Messehallen betrete kurz vor 8:30 Uhr. Ich hatte gedacht, das wird ja kein Problem sein. Da lag ich aber falsch. Die Presse darf frühestens um 8:45 Uhr die Hallen betreten. Hm, was also nun tun, 20 Minuten warten?

Ich fragte freundlich ob ich nicht doch schon rein darf da ich ans andere Ende der Messe muss und meine Jacke aber noch aufgeben möchte. Der nette Herr drückte ein Auge zu und ich durfte reinhuschen.

Schnell die Jacke aufgegeben und ab mit dem ersten Fußweg ans andere Ende der Messe. Hach, hab ich schon mal erwähnt wie ich laufen liebe? 😉

Dort angekommen, nutze ich die Zeit erst einmal meinen Bericht nachzubearbeiten den ich mal eben in den Morgenstunden via Bahn geschrieben habe auf dem Handy. Am Abend waren meine Nerven ausgeschöpft und so dachte ich, ich nutze die Zeit in der Bahn sinnvoll. Blöd nur, das auf dem Handy tippen nicht soooo der Kracher ist.

Gut, das im Pressecenter kostenlos PC’s zur Verfügung stehen. Ich setzte mich also an einen Laptop und dachte ich kann loslegen. Falsch gedacht, beim einloggen kam immer wieder die Warnung meine Seite wäre geblockt. Grrrrrrrr, wie man so etwas gebrauchen kann. Ich wollte doch noch mit Claudia frühstücken. Mein Weg ging also an den Empfang. Zum Glück gibt es extra eine Dame die sich darum kümmert das der Internetempfang und die PC’s funktionieren. Nach etwas hin und her, haben wir es dann geschafft das ich mich einloggen kann, eben nur am Standpc. Mir egal, hauptsache ein PC. 😉

Ich hab mich also ans nachbearbeiten gemacht und bin damit eigentlich auf den Punkt fertig geworden bis Claudia neben mir stand. Also erst mal frühstücken. Leider gab es an diesem Morgen keine Hörnchen oder Schnecken, Brötchen und Brezen sind aber auch nicht schlecht.

Gestärkt und gut unterhalten machte ich mich dann auf zum ersten Termin der um 10 Uhr anstand. Ich hatte mir vorher schon eine Route zurecht gelegt damit ich auf geradem Weg an den Stand komme. Der Termin stand bei klein toys an.

Ihr kennt klein toys sicherlich oder? klein toys fing mit der Herstellung von Besen an und ist nun ein riesiges Spielwarenunternehmen geworden welches Haushaltswaren wie z.B. Flügeltrockner, Bosch Maschinen und Co. für die allerkleinsten herstellt. Ich durfte ein paar Fotos der Neuheiten machen und eine Kooperation mit Gewinnspiel besprechen. Mehr dazu gibt es aber erst Mitte des Jahres. 😉

Es gibt wirklich interessante neue Produkte. Die Zeit war aber bemessen und so machte ich mich langsam aber sicher wieder auf. Der nächste Programmpunkt um 11:30 Uhr war Haba. Mit der Firma Haba haben wir bereits mehrfach kooperiert und ich war sehr gespannt darauf was es neues geben wird. Schon die Tage vorher bin ich schon mehrmals am Stand vorbei gehuscht, geschaut hatte ich aber noch nicht.

An der Anmeldung meldete ich mich an und wartete ungeduldig. Schon nach kurzer Zeit kam Frau Müller, welche ich bereits schon vom Vorjahr kannte und den bisherigen Kooperationen per Mail. Ich wurde freundlich umher geführt und man zeigte mir was es bald alles neues geben wird, beziehungsweise teilweise auch schon gibt.

Es gibt wundervolle neue Gesellschaftsspiele sowohl für Groß als auch Klein, aber auch das Outdoor-Sortiment, die Baby- und Kleinkindlinie haben Nachwuchs bekommen. Besonders gefallen hat mir die Kullerbü Bahn. Auf dieser kann man nun nicht nur Kugeln rollen lassen, sondern die seitlichen Ränder dienen nun als Schienen für verschiedenste Autos. Eine wirklich klasse Idee. Trotz dessen das viele tolle neue Produkte dazu gekommen sind, habe ich doch den Eindruck das Haba immer mehr sich eher zu einer Spielzeugmarke entwickelt welche den Fokus mehr auf Gesellschaftsspiele und Plastikspielwaren hat. Haba, das stand für mich immer für Holzspielwaren. diese gibt es zwar noch, mein Eindruck jedoch, dem Holz wird mehr und mehr der Rücken gekehrt. Schade eigentlich, obwohl und die Gesellschaftsspiele wirklich sehr gefallen.

Nach vielen Eindrücken ging es dann weiter. Mein nächster Progammpunkt hatte zwar noch etwas Zeit, ich wollte aber in der Nähe sein um bloß nicht zu spät zu kommen. Ich schlenderte also die Hallen entlang und machte eine kleine Pause um etwas gestärkt zu werden. Zwischendurch traf ich Jacqueline und wir quatschen etwas. Sie konnten es sich natürlich nicht entgehen lassen mit dem MCQueen auto ein Selfie zu machen. 😉

Pünktlich um 13 Uhr ging es für mich dann zu Playmobil. Ich wartete vor dem Stand denn ich selbst hatte keinen Termin. Edmund, den ich am ersten Tag auf der Messe kennen gelernt habe, lud mich ein doch bei ihm mitzulaufen denn er hatte bereits einen Termin. Ich nahm dies dankend an und wartete also nun auf ihn und seine Truppe. Nach ein paar mal immer wieder dem gleichen Film der am Stand gezeigt wurde, kamen diese dann auch und ich durch über die Schwelle rein zu Playmobil. Da ich die Neuheiten fotografieren durfte, nun alle Neuheiten die ich einfangen konnte. Manche etwas kleiner, da ich mich bemüht habe immer das Schild oben mit auf das Bild zu bekommen. Auf diesem könnt ihr nämlich lesen wie die Serie heißt und wann es Sie geben wird. 😉

 Mensch, da gibt es wirklich wieder viele neue Produkte. Ich finde ja die XXL Männchen klasse, da diese auch komplett bespielbar sind. Damit ihr die Größe besser einordnen könnt. Sie sind 60cm groß. 😉

Egal ob Zeltlager, Bagger, Fußball, bei den Neuheiten ist für jeden etwas passendes dabei.

Der Terminplan war nun nicht mehr so voll und es stand nur noch ein Termin auf dem Plan, auf welchen ich mich aber besonders freute. Am Nachmittag stand das Blogger Cafe von Amigo. Ich hatte Glück und durfte mir einen Platz ergattern und war sehr gespannt darauf was mich erwarten wird. Besonders freute ich mich auch darauf die Blogger kennen zu lernen die auch dabei waren. So hatte ich nämlich die Möglichkeit endlich mal Frini kennen zu lernen. Ich habe schon öfter mit ihr geschrieben, Sie aber noch nie persönlich kennen lernen dürfen. Das sollte sich an diesem Nachmittag aber ändern.

Damit der Bericht nicht zu lang wird, gibt es meinen Nachmittag bei Amigo in einem separaten Bericht mit einigen Bildern und Infos.

 Nachdem ich einige Zeit bei Amigo verbracht habe, hatte ich eigentlich den Plan mir noch das Feuerwerk anzusehen. Jedes Jahr veranstaltet die Spielwarenmesse in der Mitte der Zeit ein Feuerwerk.

Da ich schon etwas angeschlagen und auch geschlaucht vom Tag war, beschloss ich dieses Jahr auf das Feuerwerk zu verzichten. Ich nahm also den Weg zu meiner Jacke und danach zur U-Bahn. Ich wollte ja auch nicht noch einmal mit dem Bus von ERlangen nach Bamberg fahren. Mein Plan bestand also auch darin einen Zug vor 19:30 Uhr zu erwischen, welchen ich glücklicherweise auch schaffte. Die direkte U-Bahn erwischte ich nicht zum Bahnhof, weshalb ich mir zumindest von der U-Bahn Station noch etwas das Feuerwerk ansehen konnte. Her also ein ganz ganz kleiner Einblick in das was man zu sehen bekommen hat. 😉

4
Hinterlasse einen Kommentar

2 Comment threads
2 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
3 Comment authors

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  Abonnieren  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:

Playmobil finde ich selbst als Erwachsener total cool 😉 XXL hätte ich mir auch gern live angesehen, kenne ich nur aus den Werbefenstern von Karstadt 😉 VG Katrin

Ich finde es sehr gut, dass es ein Pressecenter gibt, wo man die PC’s nutzen kann, blöd, dass du nicht dort reinamst, wo die hinwolltest, wahrscheinlich dann auf WordPress, oder? Die Neuheiten von Playmobil, vor allem die Größe 60 cm ist mal was tolles, weil alles nicht so klein gehalten ist, Allerdings finde ich das schon fast wieder zu groß. Spannend ist, wenn die Neuheiten noch nirgendwo gezeigt wurden und erst dort kann man es zu Gesicht bekommen. Somit sind bestimmt viele Leser, die auf andren Blogs schauen wollen, was es alles so gibt.

lg nancy