Rezept: Vegetarischer Mettigel

Ich muss ja sagen bevor ich Vegetarier war habe ich Mett nicht wirklich gegessen und war auch kein Liebhaber davon. Warum gerade wir euch also nun ein Rezept für einen vegetarischen Mettigel präsentieren ist uns auch nicht so wirklich klar. 😉 Wir wollten euch einfach mal unsere Rezept-Inspiration teilen.

Mett, das ist nicht ganz rohes Fleisch und ist bei vielen mehr als nur beliebt. Leider ist es auch gerade eines der Lebensmittel welche ein hohes Risiko an Salmonellen mit sich bringt. Einige wollen deshalb Ersatz dafür, bzw. Vegetarier und Veganer welche Mett geliebt haben möchten eine fleischlose Variante.

Aber nicht nur dafür soll unser Rezept sein, sondern vor allem als Essen auf der nächsten Party. Daher das im Rezept kein Fleisch enthalten ist, braucht man sich keine Gedanken darum machen wenn das Mett doch mal etwas länger auf dem Teller der Wärme ausgesetzt ist. Hier ist es also nun, das Rezept.

Zutaten:

  • 50g Reiswaffeln (z.B. von Bio Zentrale)
  • 1 Zwiebel
  • Tomaten/Paprikamark (z.B. byodo)
  • 150ml Wasser
  • Salz, Pfeffer, Paprika (geräuchert)
  • etwas Petersilie

Zubereitung:

Für die Zubereitung die Reiswaffeln klein krümeln und in einer Schüssel mit dem Wasser mischen. Die Masse sollte eine leicht matschige Konsistenz haben.

Die Zwiebel schälen und klein würfeln. Gemeinsam mit etwas Tomaten-Paprika Mark in die Reiswaffelmischung geben. Mit Salz (wenn man salzige Reiswaffeln nimmt nicht so viel Salz zufügen), Paprika und Pfeffer würzen. Etwas Petersilie fein hacken und ebenfalls zugeben.

Nun muss die Masse entweder mit den Händen zermatscht werden oder man stampft diese mit einer Kartoffeldrücker bis alles ordentlich vermengt ist. Sollte die Masse noch etwas zu hell sein, einfach noch etwas Mark und eine kleine Menge Paprika zugeben und nochmals vermengen.

Wenn die Masse einige Stunden im Kühlschrank ordentlich durchgezogen ist, kann diese in beliebiger Form z.B. als Mettigel serviert werden.

20160917_153117-01.jpeg

Bio-Reiswaffel und mehr von der Bio Zentrale:

Unser Reiswaffeln für das Rezept stammen von der Bio Zentrale. Die Bio Zentrale bietet eine große Auswahl an Lebensmitteln aus den verschiedensten Bereichen. Wir haben schon einige Produkte probiert und auch regelmäßig im Einsatz.

20160917_155749.jpg

Über das #bssst2016 haben wir neben den Reiswaffeln auch noch weitere Produkte enthalten. So befand sich in unserer Tasche ein Kokosöl. Dieses eignet sich nicht nur perfekt zum Kochen, sondern ist auch gut für die Haare und Zähne wie wir euch in einem anderen Beitrag berichtet haben. Neben dem Kokosöl befanden sich noch ein Glas Tahin Sesammus und ein Glas Rote-Beete Meerrettich Brotaufstrich und Hummus Brotaufstrich in der Tasche. Die Aufstrich werden wir sicherlich bald mal probieren und das Sesammus wandert in unsere nächste asiatische Gemüsepfanne. Der Kokosblütenzucker eignet sich perfekt als Alternative zu normalen Zucker und findet in Desserts und Kuchen seinen Platz bei uns. Mit dem Berioo Superfood Drink Green haben wir bisher noch Abstand gehalten. Wie ihr wisst mögen wir grüne Smoothies nicht so wirklich gerne und so werden wir den Drink eher weiter geben. Die ebenfalls enthalten Gemüsechips hätten es fast nicht aufs Bild geschafft da wir Gemüsechips einfach unheimlich gerne essen.

Kennt ihr die Produkte aus der Bio Zentrale und verwendet vielleicht einige sogar regelmäßig? Wir freuen uns über eure Kommentare dazu und zu unserem Rezept.

*Die Bio Zentrale Produkte wurden uns im Rahmen des #bssst2016 kostenlos zur Verfügung gestellt.

2
Hinterlasse einen Kommentar

1 Comment threads
1 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
2 Comment authors

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  Abonnieren  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:

Ein tolles Rezept. Mett ist quasi Faschiertes , wie wir es in Österreich nennen.
Liebe Grüße