Kneipp Blogger-Event 15

Heute kommt nun der, von vielen sicherlich lang ersehnte, Beitrag zum Kneipp Blogger-Treffen an welchem ich teilnehmen durfte. Wie die meisten, sofern Sie uns hier folgen, wissen, dürfen wir uns seit diesem Jahr zu den Kneipp Vip-Autoren #kneippvips zählen.

Wir haben uns über die Aufnahme sehr gefreut und durften im Rahmen dessen auch schon etwas testen und euch vorstellen. Am 16. Oktober 15 stand nun ein Blogger-Event an.

Nicht automatisch jeder

kneipp
Quelle: Kneipp

wurde zum Blogger-Event eingeladen. Über 100 Blogger können sich als VIP-Autor für Kneipp bezeichnen, klar das für all diese gar kein Platz wäre. Die Kneipp Autoren sind zudem über ganz Deutschland verteilt und haben demnach auch unterschiedlich lange Anreisen. Insgesamt gab es 30 Plätze zu vergeben, klar das auch ich mein Glück verscuhen musste, Ochsenfurt ist quasi um die Ecke.

Um am Event teilnehmen zu dürfen, war es nun also die Aufgabe sich zu bewerben. Diese Bewerbung war aber nicht gewöhnlich. Das heißt man musste sich nicht nur mit einem überzeugenden Text bewerben. Um sich zu bewerben musste man schon etwas kreativer sein. Drei Produkten musste ein Name angedichtet werden, sowie mit Inhaltsstoffe gefüllt werden. Das war gar nicht sooo einfach.

Nach der Bewerbung hieß es warten. Es dauerte etwas aber dann wurden die Gewinner gezogen und icgh war dabei und freute mich natürlich riesig. Nach wieder einer kleinen Zeit kam die offizielle Einladung per Post nach Hause geflattert welche nur noch bestätigt werden musste.

Unbenannt

Ich freute mich riesig. Mein erstes Event welches von einer Firma veranstaltet wurde an welchem ich teilnehmen darf. Wie ihr aber ja wisst war ich zu der Zeit schwanger und der ET war für den 9. Oktober angesetzt. Würde ich es also wirklich schaffen zu dem Event zu gehen oder werde ich absagen müssen?!

Ich hatte Glück. Unser Benjamin ist am 13. Oktober gekommen und ich fühlte mich soweit fit. Für die Beschäftigung der beiden Jungs war auch gesorgt und so setzte mich Flo am Freitag morgen pünktlich bei Kneipp in Ochsenfurt ab und fuhr weiter zum Opa.

Blog 046

Bereits schon am Eingang wurde ich freundlich begrüßt. Zu meiner Überraschung war ich die erste, schon nach kurzer Zeit trafen aber die nächsten Mädels ein. Mir wurde ein Formular für die Erstattung der Fahrtkosten, sowie ein Schlüsselband mit meinem Namen und Blogadresse überreicht und ich fühlte mich das erste Mal an diesem Tag richtig besonders und war nun wirklich aufgeregt und sehr gespannt auf das was noch kommen würde.

Einige der Damen und die jeweiligen Blogs waren mir bereits bekannt. Persönlich kannte ich zu diesem Zeitpunkt aber leider nur zwei Damen. Zum Treffen selbst waren über 20 Blogger eingeladen und ich lernte einige Blogs und die dazugehörigen Blogger vor Ort das erste Mal kennen.

Eine liebe Bloggerin die ich bereits vom Blog her kannte und ich schon immer einmal kennen lernen wollte war wohl Tanja. Tanja und ihr Blog TaTis Bunte Testwelt.

tanja
Quelle: Kneipp

Ich freute mich demnach sehr als Tanja das Gelände betreten hat. Eine Verwechslung war undenkbar und so habe ich Sie sofort erkannt und begrüßt. Bei Tanja hatte ich das Gefühl wir sind gleich auf einer Wellenlänge und wir hatten über den Tag verteilt oft unseren Spaß.

So gut wie alle Blogger waren mittlerweile angekommen, nur noch wenige fehlten aufgrund von Stau, Arztterminen und Co. und kamen so nun ein klein weniger später.

Es wurde beschlossen, auch wenn ein paar fehlten, mit der offiziellen Begrüßung zu beginnen. Hierfür wurden wir in ein Vorzimmer gebeten. Dort wurde uns von Manu, eine der beiden Damen die für die VIP-Autoren zuständig ist, ein Glas Sekt überreicht.

20151016_105312

Wie ihr schon am Bild erkennen könnt, handelte es sich bei dem Sekt um alles andere als ein normales Glas Sekt. Wir würden nämlich mit einem

20151016_105251

begrüßt. Nicht nur das der Secco richtig klasse aussah, er schmeckte auch wirklich lecker. Besonders auch, es wurde an die Fahrer gedacht, denn der Secco war alkoholfrei.

Nach dieser Begrüßung mit einem Gläschen durften wir in den eigentlich Raum für das Event. Claudia, die andere nette Dame welche für die VIP-Autoren zuständig ist, hat sich viel Mühe bei der Gestaltung des Raums gemacht.

20151016_111109

Jede Bloggerin hat ihren eigenen individuellen Sitzplatz erhalten, zu erkennen an den Namenskärtchen. An diesem lagen die Programmplanung, ein Block mit Stift, Glas und Tasse neben wundervollen weißen Blumen und einem Krönchen bereit und warteten darauf das Platz genommen wird.

20151016_112244

Nachdem jeder seinen Platz gefunden hat, konnte mit den Programmpunkten begonnen werden.

——————————-

Als erster Programmpunkt stand ein Gastvortrag von Kim Lianne auf dem Plan. Kim Lianne ist eine erfolgreiche Vloggerin. Unter Vloggerin versteht man eine Bloggerin die statt per Text per Video bloggt. Ihren Kanal findet ihr hier wenn ihr Lust habt Sie näher kennen zu lernen.

kim
Quelle: Kneipp

Kim quatschte über verschiedene Punkte rund um das Thema bloggen. Wie geht man mit Kritik um, was macht das bloggen aus…. Falls euch Kim nichts sagt, kann ich euch garantieren das ihr Sie sicherlich schon einmal gesehen habt. Wo? Na im aktuellen Kneipp Werbespot. 😉

——————————-

Die Zeit ging rum und schon stand der nächste Programmpunkt an der Reihe. Der Punkt hieß Werksführung/Kräutergarten. Da es leider nicht das tollste Wetter war, fiel der Punkt Kräutergarten ins Wasser. Gleich neben dem Gebäude in denen unser Event statt fand und sich auch der Lagerverkauf befindet steht das Werk in welchem die Kneipp Produkte hergestellt und abgefüllt werden.

——————————-

Wie oben schon erwähnt waren wir bei dem Event etwas über 20 Personen, klar das alle auf einmal das Werk nicht besuchen können. Aus diesem Grund wurden wir in zwei Gruppen aufgeteilt. Gruppe eins wurde durch das Werk geführt, Gruppe zwei stöberte während dessen schon einmal im Werksverkauf.

Ich gehörte zur Gruppe zwei und wollte eigentlich gar nichts kaufen. Im Werksverkauf selbst gibt es aber eine Menge zu entdecken. Hier findet man Produkten die gerade das Sortiment verlassen, die Neuheiten, alt bewährtes oder aber auch Produkte welche es nur in anderen Ländern zu kaufen gibt.

verkauf
Quelle: Kneipp

Klar das mein Vorhaben nichts zu kaufen nicht funktionierte. Auch die anderen Blogger schlugen so richtig zu und das ein oder andere Produkt wanderte bei jedem in das Körbchen. Meine Ausbeute sah nach ausgiebigen besichtigen aller Regale so aus. Mich und auch Flo und Joschua freute die Ausbeute und die Schnäppchen die ich geschlagen habe, mein Geldbeutel freute sich dafür nicht so sehr. 😉

20151016_125045

Links steht im übrigen noch eine Überraschungstüte für Jungs. Sieht doch nach nichts aus das ich eingekauft habe oder? Den Werksverkauf kann im übrigen jeder besuchen kommen. Mehr Infos darüber wo sich dieser befindet und wie die Öffnungszeiten sind gibts hier. Infos zum Weihnachts-Lagerverkauf am Ende des Monats findet ihr hier.

——————————-

Genug geshoppt. Gruppe eins war nun wieder von der Werksführung zurück und wir durften los und das Werk und die Produktion kennen lernen und entdecken.

führung3
Quelle: Kneipp

Nachdem uns am Eingang einiges über Kneipp, die Produktion und die belieferten Ländern erzählt wurde, wurden wir abermals geteilt. Bevor wir die Produktion betreten dürfen, bedarf es das wir uns einen weißen Kittel anziehen. Ohne diesen gibt es kein Betreten. Der Raum zum ankleiden des Kittels, die Schleuse, ist sehr klein. Aus diesem Grund mussten wir uns teilen. Sobald wir uns dort angekleidet hatten und auch die Schuhe und die Haare verdeckt waren, duften wir über die Bank treten, mussten noch unsere Hände desinfizieren und aus dann ging es endlich aus der Schleuse. Wie hübsch wir alle angekleidet ausgesehen haben zeigt dieses Bild ganz gut.

führung4
Quelle: Kneipp

Von der Produktherstellung und wie diese funktioniert bis zur Abfüllung in die Rohlinge und wie viele Arbeitsschritte dahinter stecken war alles dabei. Sehr interessant zu wissen und definitiver Fakt. Die Kneipp Produkte werden ausschließlich in Deutschland hergestellt und produziert. Damit sind auch die Produkte für das Ausland gemeint. Im Werk in Ochsenfurt-Hohestadt werden alle festen und halbfesten, sowie flüssigen Produkte hergestellt. Das umfasst so gut wie das komplette Sortiment. Lediglich die Badesalze und Tabletten werden in Bad Wörishofen hergestellt. Neben diesen beiden Standorten, gibt es auch noch einen Standort in Würzburg.

Während der Führung und Erklärung der verschiedenen Produktionsschritte hat dann jeder von uns noch etwas mitbekommen.

Blog 060

Wir sind schon sehr gespannt auf das Produkt. Die leichte Körperlotion aus der Serie kennen wir ja bereits und hatten euch diese hier vorgestellt.

——————————-

Genug entdeckt, es wird Zeit für die Pause, mein Magen knurrt schon. Für diesen Anlass wurde eine große Tafel gefüllt mit den unterschiedlichsten Leckereien zum Sehen, Staunen und natürlich zum Verspeisen gerichtet.

20151016_135941

Neben Anti-Pasti-Spieß, Spinat-Ricotta-Tortellini mit Olive, Garnelenspieß auf Seealgensalat, Tomate-Mozzarella Spieße, Lachs-Frischkäse auf Pumpernickel gab es auch warme Gerichte wie marinierter Hähnchenspieß, Mini-Frikadelle mit Zwiebel und Paprika, Nürnberger Bratwürste, Brokkoli-Käse-Nuggets, Karotten-Sesam-Sticks und Mozzarellasticks. Dazu wurden die Dips Sweet Chili, Barbecue und Mango, sowie Weiß- und Mehrkornbaguette gereicht. Als süßen krönenden Abschluss gab es dann noch Bayrische Creme mit marinierten Beeren.

20151016_140035

Auch als Vegetarier habe ich in der Auswahl reichlich gefunden und habe es mir schmecken lassen. Die Creme durften die anderen für mich schlecken da dort Gelatine enthalten war. Es war wirklich sehr lecker und genial angerichtet, aber seht selbst.

20151016_140634

Wie toll sich doch so ein vollgemampfter Bauch anfühlt. Wie könnte man besser Eindrücke verarbeiten als bei etwas gutem zu Essen. Fit kann es also in den nächsten Programmpunkt gehen.

——————————-

Auf diesen standen nun Workshops. Es waren fünf verschiedene Stationen aufgebaut an denen es etwas zu entdecken gab und ich möchte euch gerne alle von diesen zeigen.

mandel2
Quelle rechts: Kneipp

Mandelblüte Hautzart. An diesem Stand konnten wir die komplette Mandelblüte Pflegeserie entdecken kommen. Von der Gesichtspflege in Sachen Masken und Creme, bis hin zur Dusche und Creme für den Körper war alles dabei. Ab Anfang November bekommt die Mandelblüte Hautzart Pflegeserie im übrigen Zuwachs. Ein ganz neues Produkt welches sicherlich viele erfreuen wird kommt. Hier mal ein kleiner Blick darauf. Mehr wird aber noch nicht verraten, sondern in einem anderem Post gezeigt.

mandel4
Quelle rechts: Kneipp

Ein paar Schritte weiter war schon die nächste Haltestelle.

20151016_111721

Baden im Glück. An diesem Stand waren verschiedene Kinderbadezusätze, das neue Männerprodukt, weitere Badezusätze in Flaschen, Badekristalle, Badeesenzen und die neuen schäumenden Badesalze. Ja ihr habt richtig gelesen. Seit neustem gibt es auch schäumende Badesalze von Kneipp.

20151016_111526

Wir durften diese an dem Stand näher kennen lernen und anwenden in einem Glas. Je stärker der Wasserdruck, umso mehr Schaum kann mit den Badesalzen erzeut werden. Wirklich eine klasse Sache ein Schaumbad mit Badesalzen zu verbinden.

Schon am Morgen als ich den Raum betreten habe, hatte ich mich gewundert warum denn dort eine Badewanne steht. Spätestens in diesem Moment wusste ich jetzt warum. Es war Zeit für ein Bade-Shooting. Ich und Fotos, da sag ich gerne nein, doch wenn jeder mitmacht, dann natürlich auch ich. Also ab in den Bademantel, natürlich mit Kleidung drunter, und ab in die Wanne. Unter anderem folgendes Foto ist dabei entstanden. Nicht schön aber besonders. 😛

bad
Quelle: Kneipp

Das Highlight aller Stationen ist für mich das Kreativ Labor gewesen.

20151016_111253

An dieser Station stand für jeden Blogger ein Glas mit individuellem Etikett bereit.

20151016_111822

Das Ziel dieser Station war es sich sein persönliches Öl-Salz Peeling herzustellen. Hierfür standen Mörser, Salz und sechs verschiedene Öle bereit verarbeitet zu werden.

Gemeinsam mit Tanja machte ich mich auf die Suche nach dem passenden Öl. Die Auswahl fiel gar nicht so einfach. Nach einigem Schwanken haben wir uns dann aber entschieden. In “Kraftarbeit” mörserten wir unser Salz fein und mischten dieses mit unserem ausgewählten Öl. Das Ergebnis machte sich gut und wartet bisher noch zu Hause darauf ausprobiert zu werden.

salz

Nachdem vier Stationen entdeckt waren, konnte zur wohl verdienten letzten Station gewandert werden. Na, wer kann erraten was das sein wird? Genau, Netzwerken und Kaffee trinken. Bei einem Stückchen Kuchen machte ich es mir also wieder bequem auf meinem Platz und habe mich etwas unterhalten. Schon bald ging der nächste Programmpunkt los.

——————————-

125 Jahre Kneipp. Meine Güte, wie die Zeit vergeht.

kneipp
Quelle: Kneipp

Wir netzwerkten darüber wie wir finden das Kneipp angemessen 125 Jahre feiern könnte. Uns wurdeneinige der kommenden Jubiläumsartikel vorgestellt und nach unserer Meinung gefragt. Es herrschte ein reger Austausch und man hatte ein klein wenig das Gefühl ein Teil der Familie Kneipp zu sein.

——————————-

Am Ende des Tages wurde es dann Zeit nach Hause zu gehen. Was darf aber am Ende eines solchen Tages und Events auf keinen Fall fehlen? Natürlich, ein Gruppenfoto. Also auf alle in die Badewanne und bitte lächeln:

gruppe
Quelle: Kneipp

Vielen Dank an dieser Stelle dem kompletten Kneipp Team für diesen wundervollen Tag und vor allem aber auch an Claudia und Manuela dafür das man sich fühlte wie zu Hause.

claudia
Quelle: Kneipp

Bevor alle nach Hause gingen, befand sich auf jedem Platz noch eine Tasche aus der ein kleiner Schnabel spitze. Was es damit wohl auf sich hat? Obwohl wir schon die Neuheit bekommen haben die erst Anfang des Monats kommt und auch im Werk bereits etwas bekommen haben, nicht zu vergessen das Peeling und die Mühe die sich gemacht wurde das wir uns alle wohl fühlen, nein, zusätzlich dazu gab es noch etwas. Jeder von uns erhielt ein Goodie-Bag gefüllt mit wundervollen Produkten. Seht selbst.

goodie

Ein wirklich toller Tag und ein wirklich tolles Erlebnis. Vielen Dank das ich ein Teil von diesem sein durfte und so viel Spaß haben durfte an diesem Tag. Es war wundervoll.

10
Hinterlasse einen Kommentar

5 Comment threads
5 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
6 Comment authors

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .

  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu:

Huhu Marie,

das hast du schön geschrieben. Ich bin ja sogar verewigt. Dankeeee! Ich habe mich auch total gefreut dich kennenzulernen. Es war echt lustig mit dir! 🙂 Ich hoffe, wir sehen uns mal wieder.

Ich sitze hier und grinse vor mich hin, es war ein unheimlich schöner Tag und du hast ihn mir gerade wieder ein wenig zurückgebracht.

Fühl dich gedrückt, herzliche Grüße – TaTi

Hallo Marie,

*cool 😉 … das war ja ein sehr schönes Event und ich freue mich total für Dich 😉

Am Besten gefällt mir das Bild, wo Du in der Wanne sitzt *Daumenhoch *hihi

Den Bericht habe ich gern gelesen 😉
LG Katrin

Schöne Eindrücke von dem Event liebe Marie!

Liebe Grüße
Linda

Hach, es war ein echt schöner Tag, der hoffentlich eine Wiederholung findet. Schöner Bericht von dir! Liebe Grüße

Es war echt schön 🙂

Ahh du hattest anstatt eines Männerproduktes wohl die Duschcreme rechts oben auf deinem Foto 🙂