Ich stapel mich zum fertigen Nest

Steine stapeln ist nicht schwer, wie wäre es also mal mit Nester stapeln? Wir stapeln seit neustem kleine farbige Holzstäbe zu Vogelnestern. Was sich genau dahinter verbirgt, kommt jetzt.

Blog 068

Stapelnest von Selecta Spielzeug

Stapelnest ist der neuste Streich von der Firma Selecta Spielwaren für ein Alter ab 3,5 Jahren und kann mit bis zu vier Spielern gespielt werden.

——————————–

Im Spiel enthalten sind

  • 4 Vögel in je einer anderen Farbe
  • 48 Stäbe (12 pro Farbe)
  • 20 farbige Holzchips
  • 1 Farbwürfel
  • Spielanleitung

Blog 071

——————————–

Das Prinzip des Spieles ist eigentlich ganz einfach.

Der Spieler, welches als erstes sein Nest komplett aufgebaut hat gewinnt am Ende.

 ——————————–

Vor dem Spielstart muss jeder Spieler einen Vogel in einer beliebigen vorhandenen Farbe auswählen.

Aus vier Stäben seiner Farbe wird nun ein Vogelnest vor sich aufgebaut.

In dieses Vogelnest kommt nun der jeweils eigene Vogel.

20151209_175456

Die Holzchips werden verdeckt in die Spielfläche (Mitte) gemischt gelegt.

Die restlichen Holzstäbe, in der jeweiligen Farbe der Spieler, werden neben die verdeckten Holzchips positioniert.

Nun kann begonnen werden zu würfeln. Hierbei wird im Uhrzeigersinn gespielt.

Der Würfel hat jeweils die Farben, welche auch bei den Holzchips verwendet wurden.

20151209_180103

Auf einer Seite des Würfels gibt es aber auch eine Gewitterwolke.

Wird mit dem Würfel eine Farbe gewürfelt, fliegt man mit seinem Vogel auf einen beliebigen Holzchip dieser Farbe. Nun muss der Holzchips aufgedeckt werden. Es gibt vier Möglichkeiten welche der Chips anzeigen kann. Die Zahlen 1-3 oder einen Wurm.

20151209_180109

Bei einer Zahl, in Punkten aufgedruckt, darf man sich aus seinem Holzstäbestapel diese Menge an Stäben nehmen. Nun wird der Punkteholzchip wieder verdeckt, der Vogel zurück zum Nest geflogen und mit den erhaltenen Stäben das Nest weiter aufgebaut. Der Vogel kann in seinem Nest nun wieder Platz nehmen.

20151209_181207

Natürlich kann es passieren das man die Gewitterwolke würfelt. In diesem Fall muss man leider einmal aussetzten.

Auch der Wurm auf den Holzchips verheißt nichts Gutes. Wird er aufgedeckt, erhält man keinen Stab für sein Nest und kann so das Nest nicht weiter ausbauen.

Das Spiel endet, wie oben erwähnt, wenn das Nest fertig aufgebaut ist. Das heißt, in der Mitte befinden sich keinen Holzstäbe mehr in der eigenen Farbe.

Variante für ältere Kinder:

Um die Schwierigkeitsstufe für Kinder etwas anzuheben, gibt es eine Variante wie man das Spiel noch spielen kann.

Hierfür werden die Holzchips, wie auch bei der normalen Variante, gemischt verdeckt in die Mitte gelegt.

Die Holzstäbe, welche vorher neben den Holzchips lagen, werden nun über die Holzchips gegeben.

Durch die Holzstäbe entsteht nun ein unübersichtliches und schwieriges Spielfeld, welches Kinder etwas mehr zum Nachdenken und zum genaueren Hinsehen anregen soll.

Gespielt wird wie oben beschrieben.

20151209_180736

——————————–

Wir finden das Spiel sehr liebevoll gestaltet und hochwertig verarbeitet.

Für das Spiel ist keine Spieldauer angegeben. Wir haben zu zweit maximal 10-15 Minuten gebraucht bis wir am Ende angelangt waren und einer sein Nest fertig hatte.

Auch die Variante die Stäbe gemischt zu den Chips zu legen, machte das Spiel nicht unbedingt “anspruchsvoller”.

Das Spiel ist definitiv empfehlenswert. Je nach Entwicklung des Kindes, kann es aber sein dass das Kind in einem Alter von vier Jahren bereits nicht mehr richtig gefordert wird und deshalb schnell davon gelangweilt ist.

*Das Produkt wurde uns kostenlos zur Verfügung gestellt.

2
Hinterlasse einen Kommentar

1 Comment threads
1 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
2 Comment authors

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .

  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu:

Hallo Marie,

das ist aber ein süßes Spiel für kleine Hände und aus Holz noch dazu – Klasse!

In einem bestimmten Alter finde ich sollte es gar nicht soviel sein 😉 später mehr, weil die Ansprüche vom Kind sich auch erhöhen – Anspruch mehr auf die geistige Fähigkeit bezogen 😉 weil wie Du sagst, kann es sonst langweilig werden !

LG Katrin