Geschenkidee Gutschein

Geburtstag, Kommunion, Konfirmation, Taufe, Geburt eines Babys oder eine Hochzeit steht an und ihr seid auf der Suche nach dem richtigen Geschenk. Eine Idee die eigentlich immer gut ankommt und welche definitiv jeder brauchen kann ist ein Gutschein.

Wenn ein Anlass kurz vor der Türe steht oder eine Einladung ins Haus flattert, kommt schnell ein Gedanke auf und das rätseln geht los.

?Was schenke ich?

Ja, die Frage ist gar nicht so einfach. Jeder Mensch ist anders und jeder hat bestimmte Vorlieben. Gerade dann wenn die Zeit knapp wird oder man nicht so viel von dem Menschen kennt oder wenn man einfach keine Lust hat sich Gedanken zu machen, eignet sich ein Gustchein als Geschenk eigentlich immer.

Ein Gutschein kommt im Normalfall immer egal bei wem gut an. Ein Gutschein kann schnell und vor allem auch noch kurzfristig besorgt werden und die Auswahl der Anbieter ist riesig.

Oft und gerne wird Geld verschenkt, ich bin davon kein großer Fan. Klar, derjenige kann dann frei auswählen was er damit tun möchte und das Geld auch ansparen, Geld ist finde ich aber mitunter das unpersönlichste Geschenk welches man schenken kann wenn es alleine geschenkt wird.

Mit alleine meine ich das es alleine in einer Karte verschenkt wird und ohne zusätzliches Geschenk wie zum Beispiel ein Getränk, Kuscheltier und Co. beinhaltet.

Wer also nicht auf das unpersönliche Geschenk Geld zurück greifen möchte, keine Lust hat sich zu viele Gedanken zu machen aber doch trotzdem etwas, es schnell besorgt haben möchte und dem Beschenkten trotzdem eine große Freude machen möchte, der ist bei einem Gutschein gut aufgehoben.

Egal ob Elektronikmarkt, Kleidungsgeschäft, Tanken, Onlineshop, Bücher und Co. Eigentlich gibt es bei jedem gewerblichen Anbieter einen Gutschein. Wer etwas persönlicher sein möchte, der kann auch einen individuellen Gutschein zu Hause erstellen. Wie wäre es zum Beispiel für die Kinder mit einem Gutschein für einen Ausflug seiner Wahl oder für die Frau mit einem Gutschein für ein romantisches Dinner?

Obwohl Gutscheine trotzdem in gewisser Weiße etwas unpersönliches haben, so haben Sie trotzdem einen gewissen Charme, sind schnell erstellt oder gekauft und kommen gut an.

Einen Anbieter für Gutscheine möchte ich euch nun als Beispiel kurz vorstellen.

Ihr habt vor einen Bücherwurm zu beschenken aber wisst nicht welches Buch das passende ist. Kein Problem, auch für diesen Zweck gibt es Gutscheine. Klar, Buchhandlungen gibt es viele, also welche Buchhandlung nun aufsuchen um den Gutschein zu besorgen? Wer in einer kleinen Stadt wohnt und jemanden beschenken möchte der etwas weiter entfernt wohnt in einer großen Stadt kennt das Problem. Thalia und Co. gibt es nicht in jeder Stadt und man möchte ja nicht das der Beschenkte erst mal sehen muss wie er zu der Filiale kommt oder gar eine weite Strecke hinter sich legen muss um seinen Gutschein einzulösen. In solchen Situationen wird der Gutschein nämlich dann doch eher schnell zur “Last” als zum Segen.

Niemand möchte gerne das ein Gutschein verfällt oder eine weite Strecke zurück legen um ihn einzulösen. Klar, bei einem Ausflug etwas weiter weg kann man den Gutschein ja mitnehmen, doch schnell wird er genau in diesen Momenten vergessen und bleibt so also wieder zu Hause liegen.

Was also nun tun? Für diesen Zweck gibt es den Bücherscheck.

20151023_102545

Der Bücherscheck kann ganz individuell mit der Höhe seiner Wahl vergütet werden und wartet dann nur noch darauf verschenkt zu werden. In einem kleinen hübschen Umschlag versteckt sieht der Gutschein gleich präsentabel aus und verrät zudem nicht gleich zuviel.

20151023_102523

Ist der Bücherscheck erst einmal verschenkt, hat man die Möglichkeit diesen in einem der fast 2500 Buchhandlungen in ganz Deutschland einzulösen. In welchen Shops er genau eingelöst werden kann, erfährt man über die Suche auf der Website von Bücherscheck.

Hat man eine passende Filiale in seiner Nähe gefunden ist das weitere Vorgehen ganz einfach. Einfach in Ruhe in der Filiale stöbern und Bücher seiner Wahl auswählen,

page

(Wie wäre es zum Beispiel mit einem spannenden Wannenbuch Krimi? Selbst wenn das Buch in die Wanne fällt ist es nicht kaputt und kann ganz einfach weitergelesen werden.)

zur Kasse gehen und dort den Gutschein vorzeigen. Der Gutschein wird auf den Einkauf dann vergütet wie jeder andere Gutschein in anderen Geschäften auch. Das Ende vom Lied. Mit dem Gutschein bezahlte Bücher nehmen, nach Hause gehen und in Ruhe in diesen schmökern. 😉

Wie sieht es bei euch so aus, verschenkt ihr gerne Gutscheine? Was war bisher euer ungewöhnlichste Gutschein den ihr bekommen oder verschenkt habt? Wir freuen uns auf eure Kommentare.

*Der Gutschein wurde uns kostenlos zur Verfügung gestellt.

3
Hinterlasse einen Kommentar

2 Comment threads
1 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
3 Comment authors

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .

  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu:

Hallo Marie,

die Idee mit dem Bücher-Scheck finde ich super, denn so kann der Beschenkte sich selbst sein seinen Buchwunsch erfüllen und man schenkt nie etwas falsches 😉

LG Katrin

Ich verschenke auch gerne Gutscheine. Bücher zu schenken finde ich besonders schwierig und so kann sich der Beschenkte das Passende aussuchen. Viele Grüße