Flexible Haarentfernung mit dem Venus Swirl

Es ist kein Muss, jedoch für viele eine Frage der Ästhetik: die Haarentfernung. Egal ob Gesicht, Achseln, Arme, Beine oder der Intimbereich. Die Haarentfernung gehört in der heutigen Zeit einfach dazu wie das Internet am Laptop. Für die Haarentfernung gibt es einige Möglichkeiten, die meist genutzte dafür ist wohl das rasieren.

Zur Rasur gibt es in Drogeriemärkten und Supermärkten Einwegrasierer oder Mehrwegrasierer zu kaufen. Wir halten nicht wirklich etwas von Einwegrasierers, schon alleine der Umwelt zuliebe, und verwenden deshalb Mehrwegrasierer.

Schon Beginn an habe ich mich den Gilette Venus Rasierern verschworen. Ob andere Rasierermarken besser sind neben Gilette kann ich, besser gesagt wir, kaum beurteilen da auch Flo Gilette Rasierer verwendet.

20160816_124131.jpg

Begonnen hat alles mit dem klassischen Venus Original Rasierer mit 3 Klingen. Ein klassischer Rasierer eben ohne viel Schnick-Schnack und der seinen Nutzen erfüllte und noch heute erfüllt. Neben diesen sind in den letzten Jahren aber immer wieder neue und durchdachtere Rasierer auf den Markt gekommen. So gibt es aktuell neun weitere Venus Rasierervarianten neben dem klassischen Gilette Venus Original.

Eine der neusten ist wohl der Gilette Venus Swirl der nicht nur in der Fernsehwerbung spektakulär suggeriert wird.

Was dieser ach so tolle Venus Swirl bietet und ob er wirklich halten kann was da so versprochen wird, davon wollten wir uns selbst überzeugen und uns eine Meinung bilden.

20160816_123706.jpg

Neu an dem Venus Swirl ist der sogenannte Flexiball. Dieser soll anders als bei herkömmlichen Rasierern durch die Flexiball Technologie auch Bereiche rasieren können, welche andere Rasierer vielleicht nicht erreichen.

Zu erkennen ist dieser Flexiball sofort, wenn man den Rasierer zur Hand nimmt daher das dieser durch seine Farbe und Größe sehr markant ist.

Der Rest des Swirl Handstücks ist in der Größe optimal und zusätzlich im unteren Bereich gummiert, damit man dieses gut in der Hand halten kann und es nicht aus der Hand rutscht.

Neu und völlig anders zu den vorherigen Gilette Venus Rasierern ist das Handstück auch nicht nur klassisch in einer oder zwei verschiedenen Farben gehalten. Es verfügt zusätzlich dazu nämlich nun über ein Muster, welches beim Venus Swirl sehr floral gehalten ist und perfekt zu der Farbe lila des Handstücks passt.

20160816_123931.jpg

Wie bei den meisten Nachfolgerrasierern in der Gilette Venus Familie, verfügt das Klingenstück des Venus Swirl über 5 Klingen welche mit Wasser-aktiviertes MoistureGlide Serum für außergewöhnliche Gleitfähigkeit eingebettet wurden. Das ist jetzt erst einmal nichts spektakuläres, wenn es um die austauschbaren Klingenstücke bei Venus Rasierern geht. Was also kann oder hat das Klingenstück des Venus Swirl anders?

Es ist der MicroFine Kamm. Dieser befindet sich unterhalb der 5 Klingen und sorgt dafür die Haare zu leiten um letztendlich jedes Haar besser bei der Rasur entfernen zu können.

Unser Fazit: Das Design des Venus Swirl Rasierer kann in jedem Fall überzeugen. Es ist wundervoll gestaltet und macht Freude beim Ansehen. Der Flexiball ist weder zu groß, noch zu klein geraten, sodass das Handstück bei der Rasur gut in der Hand liegt. Leider quietscht der Flexiball bei der Anwendung des Rasierers etwa, sodass wir denken das der Ball sich wohl schnell abnutzen wird und, je nach Anwendungsdauer, gegen ein neues Handstück getauscht werden muss. Eine Verbesserung der Rasur in Sachen Flexibilität, im Gegensatz zu meinem handelsüblichen Rasierer, konnten wir weder eine Verbesserung oder Verschlechterung feststellen.

Die Klingen gleiten gut über die Haut, vom MicroFine Kamm der die Rasur verbessern soll, konnten wir aber jetzt auch nicht unbedingt eine Verbesserung in der Rasur feststellen. Meine Haut an den Beinen fühlte sich nach der Rasur mit den Venus Swirl Klingen eher gereizter an und ich habe mich mehr geschnitten im Gegensatz zu meinen bisherigen Klingen die ich verwende, auch wenn ich dort eine neue verwende.

20160816_124620.jpg

Was wäre aber nun ein Rasierer ohne Rasiergel. Auch hier gibt es eine fast endlose Auswahl.

Passend zum Venus Swirl, gibt es aber nun auch noch ein passendes Rasiergel.

Das SatinCare Violet Swirl Rasiergel wurde in der Formel im Vergleich zum SatinCare Sensitive verbessert. Es soll viermal mehr Feuchtigkeit spendet und dabei die Haut vor Feuchtigkeitsverlust während der Rasur schützen.

Passend zum Rasierer ist das Rasiergel lila gehalten.

Unser Fazit: Das Rasiergel riecht gut, ist sehr ergiebig und lässt sich gut verteilen. Durch die Farbe sieht es optisch hübsch zusammen mit dem Rasierer aus, ist für uns aber trotzdem eigentlich überflüssig. Mit ihm gleitet der Rasierer besser über die Haut, in der Option Feuchtigkeit spendet konnten wir aber keine große Besonderheit feststellen. Hier liegt uns aber auch kein Vergleich zum SatinCare Sensitive vor.

Kennt ihr den Gilette Venus Swirl Rasierer und das passende Rasiergel schon und habt damit Erfahrungen? Wir freuen uns über eure Kommentare.

*Die beiden Produkte wurden uns kostenlos im Rahmen des #bssst2016 zur Verfügung gestellt.

3
Hinterlasse einen Kommentar

2 Comment threads
1 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
3 Comment authors

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .

  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu:

Kenne ich noch gar nicht! Hört sich aber gut an.
Viele Grüße

Nicht schlecht, nur ich müsste schauen ob ich den Rasierer vertrage 🙁 weil ich immer gleich rote Haut bek., aber im Großen und ganzen für alle anderen, ist der Schaum und der Rasierer super ! LG Katrin