DIY: Eine Wochentagsuhr

“Mami, ist morgen Schule?” Diese Frage darf ich mir fast jeden Tag anhören von Joschua. Zwar weiß Joschua das die Woche 7 Tage hat und weiß diese auch alle mit Namen und kann diese in die passende Reihenfolge bringen, welcher Wochentag aber gerade ist, weiß er meist nicht. Naja, letztendlich ist das nicht sonderlich schlimm und verwunderlich, denn schließlich wissen wir Erwachsenen auch nicht immer welchen Tag wir haben, die Woche ist einfach immer so schnell vorbei.

Letztendlich muss es ja aber irgendeine Möglichkeit geben wie Joschua und auch wir wissen welcher Wochentag nun gerade ist ohne viel Mühe. Bei diesem Gedanken was es geben könnte ist mir eine Wochentagsuhr eingefallen. Diese funktioniert im Prinzip wie eine normale Uhr nur eben mit den Wochetagen und ist ganz schnell gemacht.

Benötigtes Material:

  • Bastelkarton
  • Wellpappe oder Versandkarton
  • ein Essteller
  • Bastelkleber, Schere, Bleistift, Lineal
  • Buntstifte und einen schwarzen Filzstift
  • Warensendungsklammer

So wird gebastelt:

Nehmt euch euren Bastelkarton zur Hand. Legt euren Essteller darauf und malt mit dem Bleistift rundherum. Räumt den Teller wieder auf und schneidet den Karton aus. Knickt den Karton vorsichtig leicht in der Hälfte und in einem Viertel. Klebt euren Kreis auf einen stabilen dicken Karton (z.B. ehemaliger Versandkarton) oder alternativ Wellpappe. Schneidet euren Kreis erneut aus.

Malt mit Hilfe eines Lineals und einem Bleistift eine Linie in der Hälfte vom Kreis und unterteilt die eine Hälfte nun in zwei Viertel und danach in vier gleich große Teile. Die andere Hälfte habe ich nur in drei Teile geteilt, wovon ein Teil so groß ist wie die Bereiche aus der anderen Hälfte und die anderen beiden deutlich größer. Zeichnet euch auf einen Karton nun noch einen passend großen Pfeil und schneidet diesen ebenfalls aus.

Euer Rohling steht nun und ist bereit ihn fertig zu stellen. Ich habe hierfür jedes Feld mit einer anderen Farbe ausgemalt und den Pfeil dazu noch einmal in einer ganz anderen Farbe.

Mit einem schwarzen Filzstift habe ich nun alle meine Bleistiftstriche nachgefahren, sowie den Rand vom Kreis und vom Pfeil nachgefahren damit sich alles deutlich abhebt.

Jetzt fehlt eigentlich nur noch die Feinheit. Als erstes dürfen natürlich die Wochentage auf keinen Fall fehlen. Diese habe ich einfach deutlich mit dem Filzstift auf die jeweiligen Bereiche geschrieben. Für die Tage unter der Woche, also Montag bis Freitag, habe ich die schmalen Bereiche genommen, für das Wochenende (Samstag und Sonntag) die großen Bereiche.

In die schmalen Bereiche habe ich nun noch überall Schule geschrieben und habe einen Schulrucksack dazu gemalt. Zusätzlich findet Joschua am Montag noch Münzen im Bereich da er an diesem Tag Taschengeld bekommt. Der Mittwoch hat zusätzlich Noten, da er an diesem Tag Musikschule hat und der Sonntag ist der Filme- und Badetag. Für die restlichen habe ich keine besonderen Bilder oder Notizen gemacht, da es an diesen Tagen nichts einheitliches gibt.

Jetzt muss nur noch alles zusammen gesteckt werden. Hierfür macht man einfach ein Loch in den Zeiger und die Uhr und befestigt alles zusammen mit der Warensendungsklammer.

So sieht die fertige “Uhr” nun aus. Wir haben sie deutlich an die Tür geklebt, damit wir sie alle auch deutlich sehen können. Der Pfeil kann ganz einfach jeden Tag weiter geschoben werden, sodass dieser immer auf dem passenden Tag zeigt.

Mal sehen ob uns und vor allem Joschua die Uhr hilft die Wochentage nun besser zuzuordnen. Eine kleine Hilfe, welche ganz schnell gebastelt ist, ist es in jedem Fall.

2
Hinterlasse einen Kommentar

1 Comment threads
1 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
2 Comment authors

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  Abonnieren  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:

Liebe Marie,
bei mir und meinen Sohn haben wir so die Uhrzeit gelernt 😉
LG Katrin