Als Schaf zur Faschingsfeier

Ich bin ehrlich, ich kann Fasching einfach nichts abgewinnen. Nicht nur das ich in der närrischen Zeit Geburtstag habe, zu allem Überfluss stören mich die blöden Witze und das ständige “Helau” schreien. Die Kinder lieben natürlich Fasching, so wie ich früher als Kind auch. Da im Kindergarten und Schule eine Faschingsfeier stattfinden sollte, brauchten die Kinder natürlich ein Kostüm.

Kostüme, das leidige Thema. Man findet kaum noch ein gutes Kostüm, das nicht gleich 100€ kostet. Die wirklich günstigen Angebot3 gibt es nicht mehr und schaut man auch sonst so kostet im Schnitt ein Kostüm um die 20€. Das heißt leider aber nicht immer das dieses Kostüm dann auch etwas ordentliches ist. Meist ist es dem Kostüm schon nach einem Waschgang zu viel. Woher soll ich nun also ein Kostüm nehmen? Joschua wollte unbedingt eines haben, da kam mit eine Idee.

Man müsste doch auch ein Kostüm selbst mit wenigen Handgriffen nähen können. Ich habe etwas im Internet gestöbert und ein schickes Schafkostüm gesehen. Hmmm, ein Schaf ist jetzt nichts aufregendes, aber immerhin etwas. Schnell ist mit die Decke eingefallen die ich nur ungern nehme da sie sich gerne aufläd und eine wuschelige Seite hat. Ich habe etwas überlegt nach welchem Schnitt ich solch ein Schaf nähen konnte und schon war ich in der Arbeit versunken.

Das ich vorstellen, zwei schnelle Schafkostüme für die Jungs aus einer Decke. Ich hatte eine blaue Decke, welche auf der anderen Seite eine wuschelige Seite hat. Diese habe ich kurzerhand voneinander getrennt.

Aus einem meiner klimperklein Nähbücher habe ich den Hoodieschnitt abgepaust ohne Ärmel. Diesen Schnitt habe ich nun auf meine Decke übertragen, wobei ich den Hoodie bei Joschua um 30cm und bei Benjamin um 15cm verlängert habe. Den Schnitt hab ich ausgeschnitten und in den Resten habe ich noch eine passende Form für die Ohren gefunden.

Ein Schafkostüm besteht aus dem Vorderteil, dem Rückenteil, zweimal der Kapuze aus jeweils zwei Teilen und zweimal den Ohren aus jeweils zwei Teilen.

Als erstes habe ich das Vorder- und Rückteil zusammen genäht und danach die Seitennähte geschlossen. Dann habe ich jeweils die Kapuzen genäht. Für die Ohren habe ich jeweils zwei Halbkreise aneinander genäht, damit diese unten offen sind. Diese fertigen Ohren habe ich dann noch leicht eingeschlagen und zwischen die Kapuzenteile gelegt. Die Kapuze habe ich geschlossen und an das Oberteil genäht. Jetzt habe ich vorne an der Brust noch einen Keil eingenäht und die Ohren mit einigen Stichen fixiert.

Sicherlich ist das Schafkostüm nicht das schickste und besonderste, doch Joschua und Benjamin gefällt es und das ist in jedem Fall das wichtigste. Damit es farblich passt, hat Joschua noch eine graue Leggings und ein graues Langarmshirt darunter, das passt sehr gut.

2
Hinterlasse einen Kommentar

1 Comment threads
1 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
2 Comment authors

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  Abonnieren  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:

Ach Gott sieht das süß aus
LG Leane