Wir feiern Feuerwehr-Geburtstag

>>Werbung: Am 26. Oktober war es soweit, unser Joschua hat seinen sechsten Geburtstag unter dem Motto Feuerwehr Geburtstag gefeiert. Nachdem wir euch schon an den Vorbereitungen für den Geburtstag teilhaben lassen, wollen wir euch nun zeigen was wir am Geburtstag gemacht haben.

Nachdem wir zwei Wochen vor dem Geburtstag bereits die Einladungen für den Feuerwehrgeburtstag, Joschuas und Benjamins Geburtstagsshirt genäht habe und die Teller mit Namen für jedes Kind vorbereitet habe, gab es am Geburtstag direkt trotzdem noch einiges zu tun.

Geburtstagstisch

Das Zimmer musste dekoriert, die Torte gebacken und fertig gestellt und die Spiele vorbereitet werden. Nicht gerade wenig Arbeit und Benjamin war ja nur bis Mittag in der Krippe gebucht. Letztendlich haben wir aber alles geschafft und pünktlich um kurz nach 15 Uhr waren wir vollständig und die Party konnte beginnen.

Als erstes haben durften sich die Kinder über die Torte hermachen, denn was ist ein Geburtstag ohne Kuchen oder eine Torte? Bevor diese aber angeschnitten wurde, durfte Joschua natürlich noch seine Kerzen auspusten.

Im Aussehen hat Joschua die Torte total gut gefallen, ich für meinen Teil war nicht zufrieden, was vor allem daher kommt das ich die Torte komplett anders geplant hatte. Leider wollte der Fondant aber nicht wie ich und war schon in der Packung leicht brüchig. :'(

Unter dem Fondant stecken jeweils Vanillebiskuits. Der untere Teil ist mit Vanillesahne und Schokostreuseln gefüllt, der obere Teil mit Mandarinenquark. Überzogen haben wir beide Torten dann noch mit einer Schokoladenganache bevor abschließend der Fondant darauf seinen Platz gefunden hat welchen wir dann noch mit den Kerzen seinem Namen, einem Feuerwehrauto und ein paar Flammen ausgeschmückt haben.

Neben einem Kuchen bedarf es natürlich auch etwas um den Durst zu löschen. Hierfür haben wir eine Löschtankstelle aufgebaut. Darunter befanden sich neben sprudeligen und stillem Löschwasser auch Saft in Form von Ratiodrink Saftkonzentrat.

Ratiodrink (Werbung) ist Bio Saftkonzentrat. Es gibt ihn in verschiedenen Sorten. Wir hatten für den Kindergeburtstag die Klassiker Apfel und Johannisbeere. Um mit dem Konzentrat Saft zu erhalten mischt man diesen im passenden Verhältnis zueinander. Mit einer passenden Konferenzflasche oder Glas, welche es ebenfalls von Ratiodrink gibt, ist das Mischen spielend einfach und geht unglaublich schnell.

Das Wasser, alleine schon wegen dem Namen und Etikett, aber auch der Saft freute sich größter Beliebtheit, weshalb wir ständig am zapfen und Saft herstellen waren.

Nach dem Kuchen war eigentlich geplant das wir die Feuerwehr in der gleichen Straße besuchen gehen. Leider klappte das dann aber leider doch nicht und wir mussten uns etwas anderes einfallen lassen.

Die Wahl fiel dann dabei auf ein Feuerwehrwettrennen. Wie auch die Feuerwehr im Einsatz mussten die Kinder verschiedene Stationen bewältigen bevor sie am Ende das Feuer löschen konnten. Das ganze ging auf Zeit, sodass am Ende der Gewinner mit der schnellsten Zeit gewonnen hat. Als Preis hatten wir ein Feuerwehr Playmobilmännchen, als Trostpreis einen Motiv-Radiergummi.

Vor dem Start von jedem Kind haben wir diesem einen Feuerwehrhelm aufgeschnallt und eine Spritzpistole mit Wasser gefüllt. Auf das “Los” Zeichen wurde die Stoppuhr gestartet und die Kinder mussten als erstes selbstständig eine Feuerwehr Weste anziehen bevor sie sich gerüstet mit der Spritzpistole den Hindernissen stellen mussten.

Die Hindernisse bestanden aus drei Wasserkisten welche übersprungen werden mussten, einem Tunnel und einem Slalom Parcour. Am Ende der Strecke stand dann ein Feuer (angezündete Kerze) welche mit Hilfe der Spritzpistole gelöscht werden musste.

Dosen werfen mit Wasserballons

Nachdem wir von jedem Kind die Zeit gemessen haben und den Gewinner gekürt haben, ging es ans Dosen werfen. Jedes Kind durfte mit Wasserballons versuchen die Dosen in drei Würfen abzuschießen.

Das hat den Kindern unglaublich viel Spaß gemacht und zur Sicherheit hatte jedes der Kinder Ersatzkleidung mitgebracht.

Da wir danach noch etwas Zeit hatten, ging es gemeinsam auf den Spielplatz, wo sich alle noch etwas austoben konnte. Das Wetter war ja an diesem Tag wundervoll, weshalb wir viel Zeit draußen verbringen durften.

Salzteig Feuerwehrautos

Nach ausgiebigen Spaß an der frischen Luft ging es nach dem Spielplatz aber dann auch wieder in die Wohnung zurück. Dort warteten Feuerwehrautos aus Salzteig auf die Kinder.

Mit Filzstiften durften diese dann ihre Feuerwehrautos so bemalen wie sie wollten.

Flammen > Loderndes Feuer > Feuerwehrschläuche

Nach ausreichend Action knurrt natürlich auch irgendwann dann mal wieder der Magen.

Eine halbe Stunde vor Ende der Party gab es dann also das Abendessen welches aus drei verschiedenen Sachen bestand.

Zum einen hatten wir Flammen (Paprikasticks mit Frischkäsedipp), loderndes Feuer (Pizzabrötchen)  und Feuerwehrschläuche (Tomaten-Käse Schnecken).

Glücklicherweise kam das Essen bei allen Kindern (außer einem) super an und so dauerte es nicht lange bis die Teller leer gefegt waren.

Geburtstagsshirt zum 6.Geburtstag

Auch, wenn ich für meinen Teil zumindest, den Geburtstag etwas anders geplant habe, so war er doch ein voller Erfolg. Joschua hatte großen Spaß und ihm hat alles gefallen. Da es sein Geburtstag war, haben wir damit alles erreicht was zu erreichen war. 😉

Wir sind schon sehr gespannt welches Motto der nächste Kindergeburtstag haben wird und wie viele Kinder kommen werden, denn Joschua ist im nächsten Jahr auch Schulkind. In diesem Jahr waren es ohne Benjamin insgesamt 7 Kinder, was unserer Meinung nach mindestens ein Kind zu viel war. Im nächsten Jahr werden wir also nur 5 Kinder einladen lassen.

*Ratiodrink wurde uns kostenlos zur Verfügung gestellt.

4
Hinterlasse einen Kommentar

2 Comment threads
2 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
3 Comment authors

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  Abonnieren  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:

Das klingt nach einem genialen Geburtstag!!!

Hallo Marie,

sechs Jahre ist er nun schon – ein großer Mann und nächstes Jahr in die Schule 🙂 Klasse, der Geburtstag war richtig schön gestaltet – mit Spiele und vielen Leckereien, da wär ich auch gern sechs Jahre alt geworden 🙂 Sehr schön und nachträglich noch alles Gute !

LG und schönes WE
Katrin