Telefon der neuen Generation

Wusstet ihr das unsere Festnetztelefone bald neue Wege gehen, wie es vor einiger Zeit auch mit den Fernsehern war? Ja, auch in Sachen Telefonie wird sich die nächsten zwei Jahre einiges ändern. Was das genau ist und was genau anders läuft, das wollen wir euch gerne, so gut wie möglich, hier erklären.

Es ist zwar schon einige Jahre her, aber damals sorgte dieses Thema für Aufregung. Wer im Fernseher weiterhin ein Bild haben wollte, war gezwungen von analog auf digital umzuschalten, falls noch nicht bereits geschehen. Nur wer dies machte, erhielt auch weiterhin ein Bild.

Was vor einigen Jahren ein großes Thema war, sorgt heute kaum mehr für Gesprächsstoff. Was bald sicherlich für Gesprächsstoff sorgen wird, ist sicherlich die Umstellung der Telefonie. Steckt man heute sein Telefon einfach in die Buchse, wird das in den nächsten zwei Jahren nicht mehr der Fall sein.

Warum? Alle Telefone werden auf den Betrieb über Router umgestellt.

In den meisten Fällen haben Haushalte den Zugang zu Internet über FritzBox und Co. Natürlich, gibt es noch einige die dies nicht haben und auch nicht möchten. Damit wird nun aber bald Schluss sein, denn möchte man in der nahen Zukunft (Umstellung 2016-2018) immer noch telefonieren, so ist es unumgänglich auf Telefone mit DECT/Cat-iq Zugang (plus passendem Router) zu wechseln.

20160219_171253.jpg

Wir möchten euch heute eines dieser Telefone vorstellen, welche es euch aktuell aber auch in Zukunft ermöglicht über den Router zu telefonieren. Es handelt sich dabei um das Gigaset S850HX.

Das Gigaset S850HX (aktuell gibt auch noch dazu SL450HX – es werden aber weitere folgen) ist ein universelles Mobilteil welches mit allen Routern, die eine eingebaute DECT- oder CAT-iq funktion haben, ohne Probleme funktioniert. Solche Router sind z.B. die aktuellen Modelle der Telekom (Speedport), die FRITZ!Boxen von AVM oder auch Archer Modelle von TP-Link.

Dem S850HX ist kein Anrufbeantworter beigefügt. Dies benötigt man auch nicht und der Grund dafür ist einfach. Warum sollte man ein größeres Gerät verwenden wenn es doch viel einfacher und platzsparend geht. Die Antwort heißt “routerbasierender Anrufbeantworter”. Hierfür muss im Router einfach ein Anrufbeantworter aktiviert und eingestellt werden, um über das Telefon diesen dann wie gewohnt abzuhören (sofern verbunden).

Für uns hörte sich diese ganze neue Technik erst einmal wie ein riesig großes Fragezeichen an. Wie soll das Ganze funktionieren und wie funktioniert das eigentlich mit dem anschließen. Dem Telefon ist nämlich lediglich ein Netzstecker beigefügt. Vor diesem Telefon war unser Telefon mit der FritzBox per Kabel verbunden und zusätzlich stecke es in der Stromsteckdose. Damit ist nun Schluss, denn ein Kabel reicht.

Für den Anschluss des Telefons wird nun nämlich nur noch der Strom benötigt, der das Telefon antreibt. Eine zusätzliche Kabelverbindung zwischen Telefon und Router ist nicht mehr nötig.

Alleine dies finden wir schon sehr positiv denn ein Kabel weniger, bedeutet auch etwas weniger Kabelgewirr.

20160219_171143.jpg

Das Telefon in die Steckdose, die FritzBox angesteckt und nun kann es ja eigentlich schon losgehen. Unser Telefon zeigt den Startbildschirm an und möchte sich verbinden. Wir haben eine DECT fähige FritzBox. An dieser befindet sich eine Taste mit eben dieser Aufschrift. Ein Drücker darauf und schon verbindet sich das Mobilteil mit dem Router. Ein Licht am Router zeigt uns an, dass die DECT Funktion an ist.

Das wars schon. Für uns schien es fast zu einfach. Wir stellten uns vorher vor das es sicherlich eine ewige Zeit dauern würde das Telefon mit unserem Router zu verbinden. Hier haben wir falsch gedacht, denn mit nur ein paar Handgriffen ist unser neues routerfähiges Telefon angeschlossen und klingelte auch sofort.

Wir merken keinerlei Unterschied zu unserem vorherigen Telefon. Unser Telefon funktioniert einwandfrei ohne Mucken und Murren, die einzige Voraussetzung hierfür ist eben nur ein funktionierendes Router Gerät.

Nun habt ihr einiges über die Umstellung erfahren und auch schon einen kleinen Einblick in das Gigaset Telefon erhalten. Dies war aber natürlich noch nicht alles. Das Telefon kann nämlich weit mehr als telefonieren über den Router. Das Telefon hat so einige wirklich tolle Funktionen, die für den ein oder anderen sicherlich interessant sein dürften und interessieren.

Zum einen verfügt das Telefon über einen Clip auf der Rückseite. So kann es problemlos an die Hose oder sonstige Dinge gesteckt werden und ist immer am Mann oder der Frau. 😉

Das Telefon verfügt über fühlbare relativ große Tasten, welche problemlos auch von Menschen mit größeren Händen bedient werden können. Ein großer klarer Bildschirm ermöglicht einem ein problemloses ablesen und bedienen der Einstellungen und Zusatzfunktion im Menü.

20160219_171642.jpg

Was aber sind denn nun die Zusatzfunktionenen des Telefons?

Das sind in Stichpunkten folgende:

  • Headset-Funktion über Bluetooth oder 2,5mm Klinke
  • Direktwahltasten
  • Babyphone mit Gegensprech-Funktion
  • automatische wahlwiederholung
  • Anruferanzeige
  • kompatibel mit digitalen Hörgeräten
  • Warnton wenn die maximale Reichweite erreicht ist
  • die Ladeschale kann an die Wand montiert werden
  • Sperrliste für 15 Rufnummern
  • Tag-/Nachtmodus mit Klingeltonabschaltung um nicht gestört zu werden
  • strahlungsfrei im Standby-Betrieb
  • geringer energieverbrauch
  • PC-anschluss über Micro-USB/Bluetooth (Download von Melodien, Bildern, Adressbuch…)

Ihr merkt schon, das Telefon hat ganz schön viele tolle Funktionen oder? 200 Stunden im Stand-by Betrieb, 12 Stunden Sprechzeit, 22 vorgespeicherte Melodien, Kalender, Wecker und Co. sind dabei noch gar nicht erwähnt.

———————————————-

Wir haben das Gerät nun einige zeit in Benutzung und sind wirklich begeistert.

Es macht vom Aussehen her einen guten Eindruck, hat unheimlich viele Funktionen, lässt sich überall anklemmen und was wir besonders genial finden, es hat einen Tag-/Nachtmodus, sodass man am Abend einfach mal seine Ruhe hat. Klasse ist auch das man die Möglichkeit hat Bilder und neue Klingelmelodien auf das Telefon zu laden.

Das Problem andauernd die gleiche Melodie zu hören kennt sicherlich jeder. Schön, wenn man hier Abhilfe schaffen kann und zu den 22 Melodien noch mehr Auswahl bekommt.

Wer mehr über die Vorteile der HX Modelle erfahren und eines der Modelle erwerben möchte, ist bei Gigaset sehr gut aufgehoben. Alle Infos findet ihr nämlich dort.

———————————————-

Wusstet ihr von der Umstellung und vor allem die entscheidende Frage: Habt ihr schon umgestellt? Es dauert zwar noch etwas, so lange aber auch nicht mehr. 😉

Wie gefällt euch das Design des Telefons? Fehlt euch eine Funktion oder sollte am Design etwas verändert werden? Schreibt uns einen Kommentar und gebt uns und vor allem Gigaset eine Rückmeldung.

*Das Produkt (Telefon) wurde uns kostenlos zur Verfügung gestellt.

6
Hinterlasse einen Kommentar

3 Comment threads
3 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
4 Comment authors

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  Abonnieren  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:

Ohne Kabel und mit Hosen-Clip, das finde ich super 😉 Ich hasse die ganzen Kabel immer, man weiß gar nicht mehr wohin damit, daher ist diese Telefon einfach nur Klasse ! VG Katrin

Swetlana Quint

Ein super tolles Telefon da kann mein altes ding nicht mithalten ein toller bericht

Wir sind seit Jahren auch überzeugte Gigaset-Telefonierer. Unser altes Gigaset hat bestimmt 10 Jahre gehalten. Das aktuelle ist auch super. Ich liebe die einfache Möglichkeit den Klingelton abzuschalten. So kann meinen Kleinen kein nerviger Werbeanruf beim Mittagsschlaf stören.