Rezept: Schneller Sommersalat

Wenn die Sonne vom Himmel brennt und man sich am liebsten nur noch in einem kühlen Raum oder Schwimmbad aufhalten möchte, dann ist Sommer. Bei uns ist da die Lust nach warmen Essen eher nicht gegeben, weshalb wir lieber etwas kaltes und leichtes Essen.

Genau das bietet uns Salat und so gibt es diesen in den verschiedensten Varianten öfter mal bei uns.

Nicht nur für den Salat werden Zutaten benötigt, auch einige Küchenutensilien sollten nicht fehlen damit alles schnell und möglichst ohne viel Sauerei bei der Zubereitung, aber auch beim Servieren geht.

20160826_161051.jpg

Das wichtigste Utensil ist wohl die Salatschleuder (zum Beispiel die Salatschleuder von Leifheit mit einem großen Knauf um die Schleuder schnell in Bewegung zu bringen). Wir können uns gar nicht mehr vorstellen, das wir mal ohne solch eine sein konnte. Nasser Salat der gleich in sich zusammen fällt ist bei uns seit einigen Jahren nicht mehr der Fall.

Einmal waschen, putzen und schleudern und schon kann der Salat weiter zubereitet werden.

Dabei spielt es keine Rolle welcher Salat genau darin geschleudert wird. Ihr werdet es kaum glauben, auch Erdbeeren lassen sich mit solch einer Salatschleuder gut trocknen und vor allem aussortieren.

Einfach einmal die Erdbeeren waschen und vorsichtig schleudern. Die Erdbeeren die in der Schleuder kleben sollten schnell verzehrt werden und sind die Übeltäter die in kürzester Zeit die restlichen Erdbeeren gammelig werden lassen. Die Erdbeeren die locker in der Schleuder liegen halten sich länger. 😉

20160826_163747.jpg

Nun aber endlich zum Salatrezept:

Zutaten:

  • 1 großer Kopfsalat
  • 1-2 mittelgroße Rispentomaten oder alternativ eine Hand voll Cocktailtomaten
  • 1 kleine Paprika
  • circa 4-5 Radieschen
  • 1 kleine Gurke oder alternativ eine halbe Salatgurke
  • etwas Olivenöl
  • 2 Scheiben großes Körnertoastbrot
  • 2 panierte Schnitzel (wir verwenden dafür Valess Schnitzel)
  • 1 kleiner Becher Joghurt (circa 100-150ml)
  • ein Spritzer Zitronen/Limettensaft oder alternativ 1 Tropfen Limettenaroma
  • eine Prise Zucker
  • eine Prise Salz
  • etwas Pfeffer
  • circa 50-100ml Milch
  • einen Schuss Fruchtessig
  • etwas Olivenöl
  • frisch gehackte Petersilie

Zubereitung:

Um den Struck zu entfernen gibt es einen Trick, der bei Eisbergsalat aber besser funktioniert.

Hierfür nimmt man den Salatkopf in die Hand sodass der Strunk frei liegt. Nun schläft man den Salatkopf einmal fest mit dem Strunk auf die Arbeitsfläche. Der Strunk lockert sich und lässt sich nun ganz einfach entfernen. Nun die Blätter waschen, diese in mundgerechte Stücke teilen und in einer Salatschleuder trocknen.

Die Tomaten in Stücke oder Viertel teilen, die Paprika in Streifen schneiden, die Gurke in Scheiben schneiden und die Radieschen in Scheiben schneiden. Natürlich das Gemüse bitte vorher waschen. 😉

Nun das Toastbrot in kleine Würfel schneiden.

Den Salat mit den Tomaten, Paprika, Radischen und Gurken mischen.

Für das Dressing das Joghurt mit Salz, Zucker, Pfeffer, Salz, Zitronensaft, Essig, Öl und der gehackten Petersilie mischen. Besonders praktisch sind hierfür Dressingshaker (zum Beispiel der Dressing Shaker von Leifheit welcher aus Glas ist, verschiedene Salatsoße Rezepte aufgedruckt hat, als Messbecher verwendet werden kann und gleichzeitig auch über einen Ausgießer verfügt mit dem er am Tisch problemlos verwendet werden kann > oben im Bild), denn in diese gibt man einfach alle Zutaten, shakert etwas und das Dressing ist fertig. Der Shaker kann das gleichzeitig genutzt werden um das Dressing direkt über den Salat zu geben.

Nun als erstes die gewürfelten Toastbrotwürfel anbraten bis diese goldbraun sind. Nachdem die Toastbrotwürfel in eine Schüssel zum Abkühlen gewandert sind, einfach das Schnitzel in die Pfanne geben und ebenfalls goldbraun anbraten. Nach dem Braten das Schnitzel in Streifen schneiden.

20160826_163646.jpg

Über die Salatmischung das Dressing geben und durchmischen, mit den Schnitzelstreifen und den entstandenen Croutons servieren und schmecken lassen.

Zum Entfernen des Salats aus der Salatschüssel eignet sich vor allem Salatbesteck (zum Beispiel das durchsichtige Salatbesteck von Leifheit mit der großen Greiffläche). Zwar nimmt dieses noch einmal einen kleinen Platz in der Küche ein, sieht aber einfach schöner aus als eine Gabel plus Löffel in der Schüssel. 🙂

Wir hoffen euch gefällt unser schnelles Salatrezept und freuen uns über Kommentare von euch.

*Die Leifheit Produkte wurden uns kostenlos zur Verfügung gestellt.

8
Hinterlasse einen Kommentar

4 Comment threads
4 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
5 Comment authors

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .

  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu:

Perfekt für die heißen Tage, sieht sehr lecker aus
Liebe Grüße

Lecker! Könnte ich jetzt essen 🙂
Viele Grüße

Hallo Marie,

in den letzte Tagen war ein Salat wirklich die perfekte Lösung 😉 denn bei der Hitze hatte man eh nicht viel Hunger. Leckeres Rezept !

LG Katrin

Hallo Marie.

Habe alle Zutaten zu Hause. Heute Abend gibt es Eiweiß reich. Ist lecker und gerade abends super. Schönes Rezept.

Liebe Grüße Sabine