Papa und Konrad allein zu Haus

In den meisten Fällen passt die Mama hauptsächlich auf die Kinder auf. Was aber, wenn Mama sich einfach mal eine Auszeit nimmt und Papa alleine auf sich gestellt ist. Genau das erzählt die Geschichte von Papa und Konrad. Mama hat beschlossen sich einfach mal eine Auszeit zu nehmen und nun ist Papa mit Konrad alleine.

20160311_125258.jpg

Papa und Korad allein zu Haus

Sophie Schmid

Coppenrath Verlag

ISBN 978-3-649-61955-0 > 12,99€ (D) > 13,40€ (A)

——————————————————

Gerade spielt Papa und Konrad Pferdchen und Reiter. Konrad hat einen Bärenhunger und ruft nach Mama. Er rutscht von Papas Rücken und will Mama gerade erzählen das er Büffel gefangen und einen Waschbären vor dem Ertrinken gerettet hat. Mama antwortet nicht, aber warum?

Mama ist nicht da, lediglich Mops bellt und rennt ihnen freudig entgegen.

Auf dem Küchentisch finden die beiden Suchenden eine Nachricht. Sie ist von Mama.

page

Nachdem beide Jungs einen Bärenhunger haben und der Kühlschrank leer ist, kaufen beide erst einmal ordentlich ein. Klar, das hier Süßkram auf keinen Fall fehlen darf.

Nach Pizza und Schokocreme heißt es aber dann langsam auch Bettzeit. Konrad erklärt seinem Papa das Mama immer etwas vorliest oder etwas vorsingt und das er sonst nicht einschlafen kann.

Klar, das bei Papa alles anders läuft als bei Mama. Also gibt es wilde Cowboy-Comic-Abenteuer mit Gesangseinlage. Das Ergebnis, Papa schläft, Konrad aber noch nicht. Da Mops auch schläft, macht Konrad das Licht aus und schläft mit.

20160311_125732.jpg

Nachdem beide verschlafen haben, wird sich rasant angezogen. Nach dem Kindergarten geht es dann zum Schwimmunterricht. Nach großem Chaos beim Drachen basteln kann es dann auch losgehen zum Drachen steigen. Zwischenzeitlich kamen schon zwei Karten von Mama und ihren Erlebnissen.

Leider passt das Wetter nicht zum Drachen steigen, aus diesem Grund gehen Papa und Konrad im Zoo auf Löwenjagd. Schnell sind die Sachen gepackt und der Ausflug kann losgehen.

 20160311_125558.jpg

Nach der großen Spurensuche nach einem Löwen finden Sie eine Riesenschlange und retten eine Giraffe. All das findet einen Abschluss bei einem Lagerfeuer und einer Übernachtung im Zelt.

Am nächsten Tag bemerkt Konrad beim Frühstück das Mama schon am nächsten Tag wieder kommt. Konrad und sein Papa beschließen also Mama einen “Wir haben dich ganz doll vermisst Schoko Vanille Lieblingskuchen” zu backen. Das macht beiden natürlich einen riesigen Spaß und es gibt eine riesige Sauerei.

20160311_125610.jpg

Nach einer rasanten Fahrt in See in der Badewanne ist es dann auch schon wieder an der Zeit ins Bett zu gehen. Nach einer unruhigen Nacht sind Papa und Konrad schon sehr früh am Bahnhof um Mama abzuholen. Alle freuen sich sehr sich endlich wieder zu sehen und schließen sich in die Arme.

Es gibt viel zu erzählen und Mama fragt ob es denn sehr anstrengend ohne sie war. Sie verneinen dies aber meinen dann noch aus einem Mund das es mit Mama doch am schönsten ist.

20160311_125633.jpg

——————————————————

Papa und Konrad allein zu Haus ist ein wundervoll illustriertes Buch das Spaß macht beim Ansehen.

Die Geschichte ist leicht verständlich geschrieben und lässt große und kleine Abenteurer mitfiebern was Papa und Konrad wohl als nächstes tun werden.

Obwohl wir das Buch schön illustriert und gut geschrieben finden, irritiert uns doch etwas der Beginn des Buches. Mama ist weg und braucht eine Auszeit ohne Vorwarnung. Keine Frage, Mama darf sich gerne mal eine Auszeit nehmen, doch ohne das Papa und Konrad etwas davon wissen und dies nur durch eine Nachricht auf dem Küchentisch erfahren. Wir finden das nicht ganz passend, das kann aber natürlich Ansichtssache sein.

——————————————————

Kennt ihr das Buch Papa und Konrad aus dem Coppenrath Verlag schon. Wie denkt ihr darüber. Wir freuen uns über eure Kommentare.

*Das Buch wurde und kostenlos zur Verfügung gestellt.

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: