Neu und fruity

Hallöchen,
schon einige Zeit habe ich hier etwas stehen über das ich euch berichten möchte,
nun ist es an der Zeit.
Darf ich vorstellen

Jules Mumm

Sekt

Fruity

 
Vor einiger Zeit habe ich über Facebook einen Karton mit sechs Flaschen
des neuen Jules Mumm Sekt “Fruity” bekommen.
Jetzt auch endlich möchte ich euch davon berichten.
Vorher aber erst mal das wichtigste.
 
 
Das schreibt Jules Mumm über den neuen Sekt:
Jules Mumm vereint Leichtigkeit und Spontanität mit prickelnder Lebensfreude.
Jules Mumm Fruity besticht mit einem faszinierenden Duft nach Orangenblüten und Mirabellen.
Eine leichte Muskatnote rundet seinen fruchtig-prickelnden Geschmack ab.
 
Eine Flasche Sekt hat einen Inhalt von 0,75 Liter.
 
Eine Flasche hat 11%.
 
 
Vertrieb:
Godefroy H. von
Mumm & Co. Sektkellereien GmbH
Hochheim am Main, Deutschland
Hergestellt in Deutschland
 
Enthält Sulfite.
 
Finest fresh & fruity sparkling wine
 
www.jules-mumm.de
 
 
Der Sekt:
 
 
Klar das wir als erstes den Sekt kühl gestellt haben, denn
warmer Sekt schmeckt einfach nicht wirklich sonderlich.
 
Der Sekt riecht, vor allem im noch warmen Zustand, sehr süß.
Man riecht sehr deutlich die Fruchtigkeit und einen Hauch an Muskat.
Orangenblüten und Mirabellen konnten wir so jetzt nicht wirklich riechen.
 
Geschmacklich ist der Sekt sehr süß, das kann und muss man einfach so sagen.
Man schmeckt deutlich die Prickeligkeit der Kohlensäure
 und etwas den Geschmack der Orangenblüte.
Die Sekttraube dagegen ist sehr deutlich zu er schmecken.
Im Abgang findet man den Geschmack des Muskat wieder den man auch leicht er riecht.
 
Mein Tipp für den perfekten Genuss.
Den Sekt eiskalt genießen und einige 
Trauben, Erdbeeren oder Himbeeren mit in das Glas geben.
So schmeckt der Sekt auch wirklich fruchtig wie er auch heißt.
 
 
Mein Fazit:
Fruchtig, also fruity, ist für mich persönlich etwas anderes,
dennoch kann man nicht bestreiten das der Sekt sehr lecker schmeckt, 
dennoch ist er aber definitiv zu süß wenn man ihn nicht super temperiert trinkt.
Fruchtig wird der Sekt eben durch einige Früchte mit im Glas.
So verleiht die jeweilige Frucht genau die Fruchtigkeit die etwas fehlt.
Lecker, aber nicht unbedingt mein Favorit.
 
Getestet und geprüft und als gut bewertet.
 
Grüße Marie
 
*Der Sekt wurde uns kostenlos zur Verfügung gestellt.

1
Hinterlasse einen Kommentar

1 Comment threads
0 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
1 Comment authors

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  Abonnieren  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:

Oh, das hört sich gut an. Ich liebe süßen Sekt und der “normale” Jules Mumm ist nicht so mein Geschmack. Den werde ich mal probieren. 🙂