Natürlich Made in Germany

Für uns stand klar, bevor Benjamin geboren wurde, das er natürlich ein heiß geliebtes Kuscheltier braucht. Die Suche nach diesem gestaltete sich gar nicht so einfach. Für uns war wichtig das es nicht zu groß ist, es über Sicherheitsaugen verfügt und am besten noch schadstofffrei ist. Viele Vorgaben weshalb sich die Suche nach diesem einen Kuscheltier etwas schwieriger gestaltete.

2016-02-08-19.23.12.jpg.jpeg

Nach langem hin und her haben wir dann endlich ein geeignetes Kuscheltier gefunden. ein kleiner weißer Mond mit Stern aus biologischer Baumwolle. Wir hatten uns schon vorher gegen ein Schnuffeltuch entschieden. Warum, das wissen wir selbst nicht. Joschua war damals sehr zufrieden mit seinem Kuscheltier und so machten wir uns nicht weiter Gedanken.

Ja, nun ist es soweit. Benjamin wird diese Woche vier Monate alt und hat scheinbar eine Vorliebe für Tücher. wie wir das gemerkt haben? Immer wenn wir Benjamin ablegen, befindet sich ein Spucktuch unter seinem Kopf damit nicht der komplette Untergrund grundgereinigt werden muss von seinem Sabber und seiner Spotzer. 😉

Soweit so gut. Das alles war kein Problem. Doch dann fing es an. Benjamin griff an das Spucktuch neben seinem Kopf und zog dieses immer ein Stückchen nach oben und schnuffelte es sich über das ganze Gesicht. Wir dachten in den Anfängen an einen Zufall das er das Tuch gegriffen hat. Je mehr Zeit vergangen ist, umso mehr wurden die Tücher unter dem Kopf geliebt. Sogar soweit, dass das Tuch halb über seinem Gesicht lag und er damit eingeschlafen ist. Scheinbar ist es ein tolles Gefühl für ihn ein Tuch um sich zu haben.

20160208_192052.jpg

So konnte das nicht weitergehen. Ein Spucktuch, durchgesabbert und schmuddelig als Schnuffeltuch? Nein, so ging das nicht weiter, also ging die Suche nach dem geeigneten Schnuffeltuch los. Die Auswahl ist riesig, doch ein Tuch welches ökologisch und natürlich, am besten noch in Deutschland hergestellt wird gibt es dann doch nicht gerade an jeder Ecke. Da erinnerte ich mich an plü natur. Das erste Mal habe ich diese Firma im letzten Jahr auf der Spielwarenmesse kennen gelernt.

20160208_191853.jpg

plü natur stellt Spielwaren, Bekleidung und Accesoires für Baby und Kinder jeden Alters her. Das besondere an plü natur ist aber nicht nur die grandiose Auswahl, sondern das alle Produkte in Handarbeit “Made in Germany” hergestellt werden und das CE-Zeichen tragen. Bei den verwendeten Materialien wird zudem darauf geachtet das diese hauptsächlich aus dem kontrolliert ökologischen Bereich stammen. Teilweiße sind diese sogar zertifiziert. Um nochmal die Qualität hervor zu heben, sei hier noch erwähnt das viele der Produkte bereits mit dem Öko-Test Siegel ausgezeichnet wurden. So wurde zum Beispiel 11/07 das Lämmchen mit dem Urteil “sehr gut” bewertet.

20160208_192017.jpg

Nachdem ich ja auf der Spielwarenmesse war, beschloss ich also auch in diesem Jahr den Stand von plü natur aufzusuchen. Wie könnte man besser das richtige Produkte finden als vor Ort wo man alles anfassen kann.

Der Stand war, wie auch im letzten Jahr, übersichtlich gestaltet und am Stand reihten sich Handspieltiere neben Greiflingen, Schlafkissen und Co. eben auch an Schmusetüchern.

Die Auswahl an Schmusetüchern bei plü natur ist übersichtlich gestaltet. So gibt es im Sortiment Schmusetücher wie man sie kennt. Das heißt also, ein Kopf an dem das Schmusetuch selbst angebracht ist, die Arme und Beine verknotet. Diese Größe bei diesen Tüchern liegt bei 25cm. Die Tücher sind schön, für unseren Benjamin war ich aber der Meinung diese seien nicht die richtigen.

Ich habe mich also sehr gefreut als ich noch andere Schmusetücher gesehen habe.

20160208_192033.jpg

Diese Schmusetücher mit dem Namen “Tapsy” sind schon etwas anders gestaltet. Sie haben eine insgesamte Größe von circa 42cm und können bei 30°C im Schonwaschgang, besser gesagt Wollwaschgang gewaschen werden.

Sie bestehen aus einer kleinen Ente, welche ein Schmusetuch im Schnabel trägt. Dieses gibt es in den Farbvarianten blau/gelb (siehe Bild), gelb/orange und grün /orange.

20160201_210643.jpg

Anfänglich wollte Benjamin der guten Ente nicht trauen. Das Spucktuch schien viel symphatischer, sodass die Ente eher die zweite Geige gespielt hat. Nun, nach einigen Tagen und einer Woche, kann sich Benjamin langsam mit seiner Ente anfreunden. Sie wird mittlerweile gekuschelt, angeknabbert und beschnuffelt.

Scheinbar gefällt die Ente Benjamin wirklich gut und wir haben jetzt einen guten Ersatz zum langweiligen und blöden Spucktuch gefunden.

Das Schmusetuch ist wirklich super verarbeitet. Das Tuch selbst, aber auch die Ente ist sehr weich, die Füßchen der Ente schlackern und der Schnabel hat das Tuch fest im Griff. Die Augen sind ausreichend groß, aber nicht unangenehm anzufassen obwohl diese aufgenäht sind.

Das einzige über das ich mir noch Gedanken mache. Sobald Benjamin etwas Kraft entwickelt, wird der Schnabel auch weiterhin das tuch fest im Griff behalten?!

Alles in allem können wir euch die Ente wirklich empfehlen wenn ich auf der Suche nach einem geeigneten Schmusebegleiter für eure Kleinsten seid.

*Das Produkt wurde uns kostenfrei zur Verfügung gestellt.

6
Hinterlasse einen Kommentar

3 Comment threads
3 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
4 Comment authors

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  Abonnieren  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:

Bei uns werden Schmusetücher noch nicht beachtet, wie so vieles anderes…
Hoffe das ändert sich bald ?
Liebe Grüße
Tanjushka

Die Schmusetücher kenne ich auch noch und die Babys lieben sie 😉

Hoffe es geht Euch allen gut ?

LG Katrin

Ich find Schnuffeltücher auch schön, ist schon was besonderes, und solange es den Kindern gefällt haben wir als Eltern auch nichts dagegen. Mal schauen wie es ist, wenn Benjamin mehr Kraft hat 🙂

lg nancy