DIY: Lesezeichenecke

Egal ob ein dicker Roman, ein Vorlesebuch mit mehreren Kapiteln oder ein Lehrbuch. Immer wieder steht man vor dem Problem wie man die Seite markiert auf der man gerade ist. Ein Lesezeichen ist hier der passende Helfer, jedoch ist Lesezeichen nicht gleich Lesezeichen. Wir zeigen euch heute wie man eine schicke Lesezeichenecke herstellt.

Die Klassiker unter den Lesezeichen sind wohl schmale Streifen welche man sich ins Buch legt. Nimmt man nun aber das Buch hoch und die Seiten liegen nicht dicht aufeinander, kann es schnell passieren dass das Lesezeichen aus dem Buch fällt und man erst wieder suchen muss wo man war. Eine andere Möglichkeit ist es, einfach etwas das gerade herum liegt und flach ist in sein Buch als Lesezeichen zu stecken. Das funktioniert zwar, ist aber alles andere als schick und kann auch leicht heraus fallen. Die Lesezeichenecke ist deshalb eine praktische und zugleich schicke Art sich die passende Seite zu markieren und sie sitzt und hält besser als ein Einlegelesezeichen.

 

Das benötigt ihr:

  • bunten/gemusterten dünnen Karton
  • Bleistift, Lineal, Kleber und Schere
  • eventuell Glitzerkleber oder Stanzer
  • Fineliner und Buntstifte nach Wahl

So funktioniert es:

Zeichnet euch ein Quadrat (Viereck) mit einer Kantenlänge von 6cm. Verlängert an der einen Ecke die Linie nun noch um weitere 6cm. Verbindet das Ende der Linien nun nur noch mit den Ecken rechts und links eures Quadrats. Eure Ecke bei welcher ihr die Linien verlängert habt sollte nun in der Mitte liegen und die gegenüberliegende Ecke sollte frei/offen sein. So erhaltet ihr ein Quadrat mit zwei anschließenden Dreiecken.

Euer Muster schneidet ihr nun aus und könnt es als weitere Schablone nehmen oder direkt zum Basteln des ersten Lesezeichen verwenden. Hierfür knickt ihr eure Dreiecke einfach nach innen. Das heißt, das rechte Dreieck, knickt ihr zur Ecke nach links und das linke Dreieck nach rechts über das andere Dreieck. So sollte sich nun wieder ein klassisches Quadrat bilden.

Klebt das eine Dreieck auf das andere Dreieck bündig auf und schon ist das Grundecklesezeichen schon fertig. Jetzt könnt ihr dieses noch individuell gestalten und verändern indem ihr etwas darauf klebt, malt oder auch stanzt.

Dabei sind euch eigentlich keine Grenzen gesetzt, weshalb ihr es passend für Kinder oder auch klassisch oder für Erwachsene gestalten könnt. So könnten eure Lesezeichen zum Beispiel aussehen.

Wie wäre es zum Beispiel mit einem Schiffsanker auf See, einer herzigen Angelegenheit, einem Glückskleeblatt, einer komischen Grimasse, einem Schwein, einem Monster oder auch einem Minion.

Ihr seht schon, eurer Fantasie sind eigentlich keine Grenzen gesetzt. Das Lesezeichen lässt sich schnell basteln, passt über jede Buchseitengröße, sitzt fest, schadet den Buchseiten nicht und sieht einfach schick aus.

Durch das einfache und simple basteln solch einer Ecke, kann dies problemlos auch ein Kind mit etwas Fingerfertigkeit und kann danach sein Lesezeichen auch noch stolz in das aktuelle Vorlesebuch stecken und damit den Eltern zeigen wo diese weiterlesen sollen. 😉

Habt ihr schon einmal eine Lesezeichenecke selbst gebastelt oder gar gesehen oder was verwendet ihr als Lesezeichen? Wir freuen uns über eure Rückmeldungen zu unserem Beitrag.

8
Hinterlasse einen Kommentar

4 Comment threads
4 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
5 Comment authors

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu:

Hallo,
das ist ja mal eine ganz tolle Idee. Ich zeige es direkt meiner Kleinen, die unsere Bastelkönigin ist.
Liebe Grüße
Anja von Castlemaker.de

Was für eine süße Idee!
Und da sind der Fantasie ja wirklich keine Grenzen gesetzt.
Das muss ich mir für BUJO und Fotobücher merken. Die Lesezeichen machen sich da bestimmt auch sehr gut!
Herzliche Grüße,
Annette

Hallo liebe Marie,

basteln mit Kindern ist wichtig, weil es fördert nicht nur die Motorik, sondern auch die Fantasie 🙂 Die Lesezeichen sind sehr schön und man kann sie ganz individuell gestallten – Klasse !

LG und schönen Sonntag
Katrin

Hallo,

das ist echt eine tolle Idee! So kann man sich ein Lesezeichen seiner Wahl gestalten. Da gibts so viele Formen, nicht immer nur die dünnen, alten Papierstreifen!
Da werde ich wohl in Zukunft wieder zum Bastler!
Gruß aus Dortmund,
Christian