Denn’s Neueröffnung Bamberg Hafen

Geht ihr gern im Biomarkt oder Biosupermarkt einkaufen oder habt ihr noch nie solch einen Laden betreten? Wir gehen mindestens einmal im Monat zu solch einem Biomarkt einkaufen und wollten es uns deshalb nicht entgehen lassen am Eröffnungstag des neuen Denn’s vor Ort zu sein.

Bildquelle: Internet Google
Bildquelle: Internet Google

Letzte Woche hat bei uns ein neuer Denn’s Biomarkt im Hafen aufgemacht und ich und mein Mann wollten uns die Eröffnung nur ungern entgehen lassen. Wir kaufen wirklich sehr gerne im Biomarkt oder auch Biosupermarkt ein. Leider können wir uns dies nicht jede Woche leisten aber mindestens einmal im Monat sind wir Gast in solch einem Markt und schlagen richtig zu. 😉

Die Auswahl ist riesig und in so einem Biomarkt entdeckt man so manche interessante Produkte die man bis dato noch gar nicht kannte.

Was ich immer besonders angenehm empfinde ist das an Neueröffnungen es oft viele Verkostungsstände gibt. So kann man sich erst mal einen ersten Eindruck zum Produkt verschaffen und entscheiden ob es einem gefällt oder nicht.

So gab es erst mal Sekt und Orangensaft allgemein zur Begrüßung den man sich von einem Stehtisch wegnehmen konnte.

An der Frischtheke konnte zu allererst verschiedene Käsesorten getestet werden. Das ist im Regelfall immer bei Denn’s (in den Märkten wo ich bisher war) der Fall. So findet man die ein oder andere neue Käsesorte die einen vielleicht schon immer interessiert hat.

Als nächstes gab es dann drei verschiedene Dips zum testen. Zum Probieren lagen aber keine Löffel oder Brot parat sondern Karottenstreifen. Hier ist auch zu erwähnen das nicht nur die normalen orangen Karotten verwendet wurden, sondern auch die gelben die man leider nicht so oft im normalen Supermarkt findet was ich etwas schade finde.

Ein Drehrad. Ja, nicht nur Kinder drehen gerne am Rad um einen Preis abzustauben. 😉 Einmal gedreht habe ich eine Banane gewonnen, unser Sohn ein Müsli und mein Mann ein kleines Bio Planet Öl welches wir auch schon aus der Biobox kannten. So kann es weitergehen.

Die Gemüse- und Obstabteilung. Klar die Auswahl in allen Bio und auch normalen Supermärkten ist fast quasi gleich doch ich finde das Flair im Biomarkt irgendwie anders. Als besonders positiv erachte ich bei Denn’s das die kleinen Gäste immer einen kleinen Apfel umsonst bekommen der aus einem Korb der extra angebracht wurde raus genommen werden kann. Die Äpfel haben die gleiche Qualität wie die Äpfel die gekauft werden können. Ich finde das eine super Idee. Damen hoch dafür.

Darf’s ein Joghurt sein? Klar, warum nicht mal etwas Neues ausprobieren. Aus acht verschiedenen Sorten Joghurt konnte getestet werden bis der Stand leer ist. 😉 Egal ob fruchtig, normal, etwas außergewöhnlich. Die Auswahl war riesig und einem wurde freundlich jeder Joghurt gegeben ohne das man das Gefühl gehabt hätte die Dame wäre unfreundlich geworden, weil man so viele probieren wolle.

Nach der Kühltheke dann ein neuer Probierstand. Chia Samen. Kennt ihr diese Teile. Ultragesund und sehen in etwa aus wie Mohnkörner aber doch etwas anders. Sie schmecken gar nicht haben aber natürlich eine Konsistenz die man im Mund bemerkt. Beim nächsten Einkauf gehen Sie sicherlich mit doch für diesen Einkauf waren Sie leider einfach etwas zu teuer. Leider war die Dame am stand auch etwas aufdringlich beziehungsweiße besserwisserisch. :/

Neben Getränken und Spirituosen die getestet werden konnten näherten wir uns langsam zur Kasse. Stopp, kurz vor der Kasse war auch noch ein Stand zum Testen. Etwas unscheinbar lud er mit Kleinigkeiten ein wie Äpfel mit Gewürzmischungen und einem Dip mit Kräckern sowie Tee.

Klar das wir dort stehen geblieben sind. Durch das Ausprobieren sind wir mit der netten Damen ins Gespräch gekommen die hinter dem Stand die Produkte anpries. Anpreisen ist jetzt vielleicht das falsche Wort weil das gleich so klingt als wollte einem etwas aufgedreht werden. Die Dame mit dem Namen Karin Müller ist bei der Firma Sonnentor angestellt.

logo
Bildquelle: Internet Google

Sonnentor lässt sich von der Natur inspirieren und verwendet das was die Natur einem gibt um wundervolle Produkte in Bioqualität herzustellen.

Die Auswahl reicht von Tee, Gewürzen, Kräutern über Kaffee& Kakao bis hin zu sogar Pflegeprodukte, Süßwaren und mehr was mir vor kurzem gar nicht bewusst war.

Die Gewürze die im Dip verarbeitet waren und auch auf den Äpfeln wieder zur finden waren sind alles andere als normale Gewürze oder Kräuter. Es sind Blütenmischungen mit Gewürzen/Kräutern.

Ja, Blüten kann man essen und man sollte sich auch bei der frischen Varianten einfach mal trauen. Ich zum Beispiel liebe Kresseblumen. Dieser Geschmack ist einfach so einzigartig. Das solltet ihr auch mal testen und euch trauen.

Blog 122

Ganz ehrlich ich wäre nie auf die Idee gekommen Gewürze/Kräuter oder Blüten auf meine Äpfel zu streuen, aber ich muss euch sagen dass das echt lecker geschmeckt hat.

Neben dem zum Beißen gab es auch noch einen Tee zum Testen. Den Feuer Tee. Dieser stammt aus der Elemente Serie in der sich auch noch Luft, Erde und Wasser befindet.

Blog 121

Das Highlight Produkt hat aber wohl mein Sohn bekommen, wobei, zum Schluss habe ich es her bekommen. Gummibärchen. Sonnentor habe ich bisher noch nie mit Süßkram in Verbindung gebracht. Ich hatte in dem Moment wo Joschua die Gummibärchen bekommen hat etwas Hunger und so ein Gummibärchen wäre jetzt echt toll gewesen. Wie ich aber weiß sind Gummibärchen mit Gelatine und die esse ich nun mal als Vegetarier nicht. Naja, nachdem mein Sohn mich gebeten hat, habe ich ihm die Gummibärchen aufgemacht und was gelesen? Vegetarian!

Blog 129

Völlig verwundert habe ich die liebe Frau Müller nochmal gefragt ob das richtig sei und es wurde mir bejaht. Ich habe mich darüber riesig gefreut und mir wurden freundlicherweise sogar noch ein paar Päckchen gegeben. Für mich. 😉

Blog 127

Mein Mann und ich haben wundervolle Gespräche mit Frau Müller geführt und haben uns sehr gefreut Sie kennen zu lernen da Sie einem alles zu jedem Produkt erklärt hat und einem nicht nur nicht das Gefühl gegeben hat man müsse etwas kaufen, sondern es sogar gesagt hat das Sie es nicht mag jemand etwas auf zu drehen. Die Leute sollten probieren. Sich selbst überzeugen und wenn es einem nicht schmeckt ist das auch nicht schlimm. Nicht jeder kann die Produkte oder die Firma Sonnentor toll finden. Sie möchte nur die Möglichkeit geben das die Menschen sich nicht gedrängt fühlen und sich trauen Neues auszuprobieren.

Nachdem wir lange lange Gespräche geführt haben war es aber irgendwann dann auch auch mal an der Zeit den Laden zu verlassen und heim zu fahren, denn nicht nur das Kind musste ins Bett, sondern wir hatten auch Hunger.

Nach dem Zahlen haben wir dann sogar noch eine Flasche Schorle kostenlos mitbekommen.

alles in allem fanden wir es eine gelungene Eröffnung und freuen uns nun einen Denn’s Biomarkt so in der Nähe zu haben um ihn öfter aufsuchen zu können. Der andere Denn’s den es in Bamberg gibt, liegt nämlich etwas blöd sodass wir dort so gut wie nie hineingehen.

——————————-

Jetzt möchte ich mal etwas von euch hören/lesen. Geht ihr im Biomarkt einkaufen oder seid ihr Gegner von Bio und Co. Wenn ihr Bio kauft dann wo? Ich freue mich auf eure Kommentare.

3
Hinterlasse einen Kommentar

2 Comment threads
1 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
2 Comment authors

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .

  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu:

Toll das ihr auch Denns Bioladen habt. Bei mir ums Eck in der Arbeit ist auch einer, gehe sehr gerne hin. Die haben auch immer total tolle Aktionen und Gratisverkostungen 😉 Besonders die Marke Rapunzel mag ich.
Liebe Grüße Tanja

[…] hatten wir euch ja bereits schon mal in Kurzfassung in dem Neueröffnungsbericht von Denns hier etwas geschrieben. Heute möchten wir euch nun zwei Produkte näher vorstellen und euch erzählen […]