Bonbonkocherei in Eckernförde

Der Monat ist nicht mehr lange und wir gehen mit großen Schritten in den nächsten und damit auch zweiten Monat des Jahres. Habt ihr euch dabei denn schon Gedanken gemacht wohin es für euch in diesem Jahr in den Urlaub gehen soll? Wie wäre es mit der Ostsee, genauer gesagt Eckernförde?

Eckernförde ist, so finden wir, nicht nur ein wunderschöner Ort mit tollem Strand und Blick auf die Ostsee, sondern hat auch noch einen ganz besonderen Laden. Bei dem Laden handelt es sich um eine Bonbonkocherei welche wohl nicht nur für kleine Besucher, sondern auch für große Besucher viele köstliche Leckereien und noch mehr zu bieten hat.

Schokolade und Schokoladenfrüchte in der Bonbonkocherei (Hermann Hinrichs)

Bonbonkocherei (Hermann Hinrichs)

Frau Clara-Straße 22
24340 Eckernförde

Telefon 04351 – 88 99 86
Mail info@bonbonkocherei.de

Öffnungszeiten

Monatg 11:00 – 18:00 Uhr (keine Vorführungen)
Dienstag-Freitag 11:00 – 18:00 Uhr
Samstag 10:00 – 18:00 Uhr
Sonntag 11:00 – 17:00 Uhr

Aufgrund der Bäderregelung haben wir von November bis März leider nur folgende Sonntage geöffnet:

Dezember 2017: 17.12., Januar 2018:  07.01., März 2018: 04.03.
und ab dem 18.03.2018 sind wir wieder täglich für Sie da – auch sonntags!

Betriebsruhe:
08.01. – 02.02.2018

Herstellung von Anisbonbons in der Bonbonkocherei (Hermann Hinrichs)

Es gibt viele tolle Dinge in der Bonbonkocherei in Eckernförde, für uns das Highlight ist aber wohl das es sich bei dieser Bonbonkocherei um eine gläserne Bonbonkocherei handelt. Das heißt, durch Glas kann man dabei zusehen wie frisch Bonbons hergestellt werden und danach darf man dann sogar ein frisches und noch lauwarmes Bonbon probieren.

Wie Bonbons hergestellt werden ist eigentlich ganz einfach, kennt man erst einmal alle einzelnen Schritte die vor Ort in den Vorführungen anschaulich gezeigt werden:

  • Wasser, Zucker und Glukosesirup werden in einem Topf auf bis zu 150°C erhitzt
  • die Zuckermasse wird auf eine kalte Stahlplatte gegossen und auf der kalten Platte mit Handschuhen und einem Spachtel hin und her gewendet bis die Masse eine gewisse Temperatur erreicht hat
  • je nach Sorte kommen jetzt noch die Geschmackszutaten hinzu und die Masse wird ordentlich durchgeknetet
  • der Zuckerteig wird portioniert
  • und durch eine Walze gewalzt (hier entsteht die charakteristische Form jeden Bonbons)
  • die Bonbons kleben danach noch etwas zusammen und müssen getrennt werden. Dies funktioniert ganz einfach mit Hilfe einer Schaufel
  • damit die Bonbons keine scharfen Kanten haben, werden sie jetzt in einem Sieb gesiebt
  • damit die Bonbons nicht zusammen kleben und die Prägung schöner zu erkennen ist, werden sie danach noch in einem Kessel mit einer Schicht Zucker dragiert
  • Fertig sind die Bonbons
Bonbonauswahl in der Bonbonkocherei (Hermann Hinrichs)

Wir finden/fanden es unheimlich interessant, bei unserem Besuch der Bonbonkocherei im letzten Jahr, dabei zuzusehen wie Bonbons hergestellt werden und haben deshalb einige Male dabei zugesehen. Das lauwarme Bonbon am Ende der Vorführung schmeckte zudem vorzüglich und machte Lust auf mehr.

Für diesen Fall bietet das Geschäft der Bonbonkocherei natürlich unzählige verschiedene Sorten an Bonbons für jeden Geschmack. Neben diesen gibt es aber auch noch verschiedene Gummibärchen und im Nebenzimmer sogar noch selbst gemachte Schokolade zu kaufen, von welchen man hin und wieder auch mal ein Stück angeboten bekommt zum Probieren.

Wir finden die Bonbonkocherei in Eckernförde ist in jedem Fall einen Besuch wert um extra dorthin zu fahren, wenn man in der Nähe ist, oder auch wenn man vor Ort seinen Urlaub verbringt.

Wen die Bonbonherstellung interessiert sollte mal im Internet googlen, denn es gibt natürlich auch noch andere Bonbonkochereien in Deutschland. 😉

Habt ihr schon einmal eine Bonbonkocherei besucht und kennt die Bonbonkocherei in Eckernförde vielleicht sogar schon? Wir sind auf eure Rückmeldungen gespannt.

Hinterlasse einen Kommentar

10 Kommentare auf "Bonbonkocherei in Eckernförde"

  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu:

Hallo liebe Marie,

oh sieht das alles lecker aus, ich glaube da möchte man von allen mal probieren 🙂 Schöne Fotos !

LG und schönes Wochenende
Katrin

Das würde ich mir auch sehr gern mal anschauen und garantiert das ein oder andere kaufen. Muss ich mir mal merken. LG Romy

Huhu Marie,

da würde ich mich direkt fühlen wie im Paradies. Alleine die Optik, herrlich! Ich finde es klasse, wenn man bei der Herstellung zuschauen darf. Wenn diese kleinen Leckereien nur nicht so viele böse “Kolonien” hätten. 😉 😀

Einen schönen Sonntag, komm gut in die neue Woche, herzliche Grüße – Tati

familienpunsch

Hallo, liebe Marie,

das klingt ja toll! In der Bonbonkocherei war ich auch schon mal, allerdings in Finnland und nicht in Eckernförde. Es war auch ein sehr schönes Erlebnis.

In Eckernförde selbst waren wir einmal einen Tag lang. Viel haben wir dort leider nicht gesehen.

Viele Grüße
Olga

Liebe Marie,

tolle Fotos! In dem Laden war ich auch schon – die Bonbons haben mich kalt gelassen aber die Schokolade hat es mir leider angetan. Gerade für Kinder ist die Herstellung der Süßigkeiten aber echt spannend, ich würde beim nächsten Mal auch sofort nochmal hingehen. 🙂

Liebe Grüße,
Sylvia