An der Geige: Hugo, der Hund

Werbung: Heute ist bundesweiter Vorlesetag, aus welchem Grund wir heute den Kindern im Kindergarten Bücher vorgelesen haben und euch heute ein wundervolles Kinderbuch zeigen wollen welches sich in jedem Fall lohnt. Habt ihr Interesse, dann schaut schnell rein in unseren Beitrag.

Kinderbuch “An der Geige: Hugo der Hund”

Bohem
David Litchfield

An der Geige:
Hugo, der Hund

ISBN 978-3-95939-063-7 ~ 16,95€ (D) ~ 17,50€ (A)
Altersempfehlung ab: 3 Jahre ~ Seitenanzahl: 40 Seiten

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Die Geschichte “An der Geige: Hugo, der Hund”:

Hector, der Geigenspieler, und Hugo, sein Hund, waren die besten Freunde. Hector spielte die Geige, und Hugo war sein größter Freund. Im Laufe der Jahre, wie das Leben eben so spielt, hatten die beiden gute, schlechte und auch ganz verrückte Zeiten zusammen.

Blick ins Kinderbuch “An der Geige: Hugo der Hund” – Fausba

Wie das Leben so spielt, lief es aktuell nicht so gut und Hector beschloss das Geige spielen aufzuhören. Hugo bellte darauf und wollte seinem Freund sagen er könne doch die Geige spielen. Leider verstand sein Freund ihn natürlich nicht schloss ab mit dem Geige spielen.

So musste es kommen wie es muss das Hector mit der Musik abschloss, Musik hörte oder ausführlich Nickerchen hielt. Da es in der Nachbarschaft am Abend immer sehr laut zuging, schloss Hector jeden Abend die Fenster. Eines Tages vergaß er dies aber und bemerkte mit einem Mal das Talent von Hugo der auf seiner Geige spielte und das noch ganz wundervoll.

Blick ins Kinderbuch “An der Geige: Hugo der Hund” – Fausba

Es dauerte nicht lange bis Hugo berühmt in den Straßen wurde und sogar vom Bär am Klavier entdeckt wurde. Dieser war aktuell auf der Suche nach Tieren aus der ganzen Welt um eine Band zu gründen und auf Tournee zu gehen.

Hector war darüber so betrübt das Hugo mitgehen wollte, das dieser ihn mit herablassenden Worten verabschiedete. Als er bemerkte was er getan hat, war es zu spät und Hugo war schon weg.

Blick ins Kinderbuch “An der Geige: Hugo der Hund” – Fausba

Eines Tages, nach vielen Auftritten und Applaus für die Band uns vor allem Hugo, machte die Band auch Halt in der Stadt in welcher Hector mit Hugo wohnte. Hector beschloss nach einigen Zweifeln ein Ticket zu kaufen und rief seinem Hugo im Konzert zu wie stolz er auf ihn ist. Hugo hörte das und flüsterte dem Bären etwas zu, welcher wiederum jemand anderem etwas zu flüstert.

Kurze Zeit später wurde Hector von zwei Aufpassern mitgenommen. Wohin er geführt wurde und wie die Geschichte endet, das erfahrt ihr im Buch.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Unsere Meinung zum Kinderbuch “An der Geige: Hugo der Hund”:

Hugo an der Geige ist bereits der zweite Teil von David Litchfield welches bei Bohem erschienen ist. Der erste Teil (Der Bär am Klavier) ist bereits wundervoll illustriert und geschrieben, der zweite Teil kann hier komplett anknüpfen. Die Geschichte schreibt über eine enge Freundschaft, welche mal schlechte, aber auch gute Zeiten hat.

Kinderbücher “An der Geige: Hugo der Hund” und “Der Bär am Klavier”

Wir können das Buch in jedem Fall empfehlen, genau wie den ersten Teil. Habt noch einen wundervollen bundesweiten Vorlesetag.

6
Hinterlasse einen Kommentar

3 Comment threads
3 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
4 Comment authors

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  Abonnieren  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:

Hallo Marie,
sehr schöne Bücher 😉 Ich selbst wollte als Kind mal Klavier lernen, aber meine Eltern waren dagegen !
LG Katrin

Wenn du das schreibst, glaube ich dir auch. Meine Tochter hat gesagt, ich solle dem Kleinen zu Weihnachten Bücher schenken. Und diese Idee finde ich immer wieder gut. Ich werde sicher mit dem ersten Teil deines vorgeschlagenen Buches beginnen.

LG Sabine

Der Bär am Klavier wäre für uns interessant. Unsere Tochter durfte im April bei meiner Tante ans Klavier ran. Seitdem möchte sie unbedingt Klavierunterricht nehmen. Ich dachte das würde wieder vergehen, aber nachdem sie immer noch vom Klavierspielen spricht, jetzt sechs Monate später, haben wir sie in der musikalischen Früherziehung angemeldet.