Spaß haben auf dem Land

Wie ihr ja wisst,
sofern ihr euch die Seite wer hinter diesem Blog steckt angeschaut habt,
habe ich, besser gesagt wir, einen Sohn.
Der Kleine Racker ist aktuell 29 Monate alt.
Uns, besonders mir, ist es wahnsinnig wichtig ihn in seiner Entwicklung zu unterstützen.
So lese ich gerne und viel mit ihm, gehe mit ihm auf den Spielplatz
und spiele eben auch Spiele mit ihm.
Wir haben einige Puzzle zu Hause, die meisten weiß er aber bereits auswendig, sodass
neues her muss, sodass er immer neues entdecken kann.
Die Auswahl ist zum Glück mittlerweile sehr groß wenn es darum geht “Brettspiele” für 
Kleinere zu finden, früher war dies scheinbar nicht so der Fall.
Die Frage ist nun aber noch, welches Brettspiel wähle ich aus dem großen Sortiment und welche Marke bietet mir die beste Auswahl nicht nur im Spielspaß sondern auch noch in Gestaltung.
Da kam es ganz gelegen das wir, von einer namhafte Firma ,
ein Spiel für einen Test zur Verfügung gestellt bekommen haben
 
 
Die Rede ist von der Firma Habermaaß GmbH.
Unter dieser GmbH stehen die Marken Wehrfritz, Jako-o, FIT-Z, Qiero, projekt und natürlich Haba.
Diese bietet wirklich eine große Auswahl an Spielwaren
für die unterschiedlichsten Altersgruppen.
Wir haben bereits einige Produkte dieser Marke hier wie z.B. “Erste Puzzle”,
welche es in vielen verschiedenen Versionen zu kaufen gibt.
Glücklich und positiv überrascht war ich auch damals, als ich das erste Mal ein Produkt
von Haba in der Hand hatte, das die Firma gar nicht so weit weg von mir
hier in Bamberg seinen Standort hat.
Hier gibt es sogar ein Familienoutlet in diesem Schnäppchen geshoppt werden kann.
 
Nun aber zum eigentlichen Punkt.
Haba war so freundlich und hat uns eines seiner Produkte für einen Test zur Verfügung gestellt.
Welches Produkt wir erhalten werden wussten wir nicht,
denn dieses Detail blieb bis das Produkt ankam eine Überraschung für uns.
Uns wurde jedoch versichert dass das Produkt dem Alter unserer Sohnes angepasst wird.
Voller Spannung haben wir also auf den Postboten gewartet bis dieser ein Haba Paket vorbei bringt.
 
Vor kurzem war es nun endlich soweit.
Ich konnte vor Spannung gar nicht erwarten das Paket zu öffnen.
Was wird sich wohl in dem Paket befinden?
Die Auswahl an Haba Produkten ist ja riesig.
Vorsichtig haben wir also den Karton geöffnet, denn wir wollten 
den Inhalt ja nicht beschädigen.
Was uns darin erwartet habt, zeige ich euch jetzt:
 
http://www.haba.de/haba/produktAnsicht.htm?c=PC_AK_721&twk=TW_P_Spielwelten_SpielzeugHolz&hk=HK_P_SpielzeugHolz&rk=Produkte
 
Das Sortierspiel “Auf dem Land” kommt aus der
Serie “meine erste Spielwelt Bauernhof”.
Das Spiel ist ab einem Alter von zwei Jahren geeignet und lässt sich
als Einzelperson und mit bis zu vier Personen spielen.Im ersten Blick dachte ich dass das Spiel sicherlich
sehr einfach geht und der Spaß es zu spielen schnell verflogen sein wird.
Da habe ich mich aber definitiv getäuscht,
was ich schnell nach dem Öffnen der Schachtel bemerkt habe.

Das Spiel ist facettenreicher als gedacht.
Es ist nicht nur ein Spiel, sondern eigentlich quasi vier Spiele.
Wie genau ihr das verstehen müsst möchte ich euch nun im Einzelnen aufzeigen,
vorher möchte ich euch aber zeigen was alles enthalten ist:

Im ersten Bild (links oben) seht ihr die Schachtel komplette leer.
Die Wände stehen fest in der Schachtel und können nicht entfernt werden.Im Bild darunter (links unten) seht ihr den blauen Spielplan.

Im ersten Bild in der zweiten Reihe (rechts oben) seht ihr alle enthaltenen
Bausteine plus den Würfel mit verschiedenen Symbolen auf jeder Seite.
Von jedem Tier (Pferd, Schwein, Kuh, Huhn) sind jeweils zwei Steine vorhanden.

Im Bild darunter seht ihr den grünen Spielplan.

Husch, husch in den Stall!

Dieses Spiel im Spiel fördert die Lernthemen:
Konzentration
Erkennen von Formen und Motiven
erstes Regelverständnis

Das Spiel ist für 2 bis 4 Kinder ab 2 Jahren gedacht.

Für dieses Spiel stehen zwei Spielpläne zur Auswahl.
Der grüne und der blaue.

Ich stelle euch nun zuerst den grünen Spielplan vor.
Es ist der einfachste Spielplan/Spiel in diesem Spiel.
Um diesen zu nutzen gebt diesen auf den leeren Karton.
Durch die abgeschrägte Ecke links oben ist das kinderleicht.

 Ihr seht auf dem Spielplan vier Löcher.
ein Dreieck, ein Viereck, eine Eiform liegend und einen Kreis.

Spielt man das Spiel mit zwei Spielen,
so erhält jedes Kind von jedem Tier je einen Baustein.

Hat man ein Kind bestimmt das beginnt, so würfelt dieses einmal mit dem Würfel.
Je nachdem welches Zeichen nun auf dem Würfel erscheint,
muss der Spieler genau den Baustein nehmen der die gleiche Form hat.
Würfelt man einen Stern so darf ein beliebiger Stein ausgewählt werden.

Der zum Würfelbild passende Stein muss nun richtig in das Spielbrett sortiert werden.
Die neben den Löcher abgebildeten Tiere helfen dabei das richtige Loch zu finden.

 Wir haben das Spiel nun durchgespielt bis keiner mehr von uns Bausteine hatte.
Hebt man nun den Deckel wieder um das Kartoninnere zu sehen,
erscheint einem folgender Anblick:

Jeder Baustein mit Tier befindet sich nun in seinem passenden “Stall”.
Die dreieckigen Pferdebausteine haben es sich in Ihrem Stall gemütlich gemacht.
Die viereckigen Kühe liegen bequem im Heu.
Die runden Schweine suhlen sich im Schlamm
und die Hühner picken sich ein paar Körner im Stall.
Mittig passt der Hund (ohne Baustein) auf den Hof und seine Tiere auf.
Der grüne Spielplan ist nun beendet und wurde somit komplett fertig gespielt.
Ihr habt nun die Möglichkeit das komplette Spiel zu beenden,
den Spielplan nochmal zu spielen oder zum blauen Spielplan zu wechseln.Wir hatten uns danach entscheiden gleich den blauen Spielplan zu spielen.
Ich stelle euch diesen deshalb nun als nächstes vor.
Um diesen zu verwenden nehmt einfach wieder den leeren Kartons mit den Ställen
und legt statt des grünen Spielplans den blauen Spielplan auf.

Ihr seht auf dem Spielplan acht Löcher.
Zweimal jede Form (Viereck, Dreieck, Kreis und liegende Eiform).Als erstes müssen wieder die Bausteine verteilt werden.
Wie auch beim Spielplan vorher bekommt jeder, bei zwei Spielern, je eine Tierstein.

Der erste Spieler beginnt zu würfeln.
De Form die auf dem Würfel angegeben wird muss in den eigenen Steinen ausgewählt werden.
Erscheint der Stern, darf ein beliebiger Baustein genommen werden.

 
Wie auch beim grünen Spielplan muss der zum Würfel passende Baustein einsortiert werden.
Die Tiere neben den Löchern geben einen kleinen Anhaltspunkt.
 
 
Wir haben natürlich auch dieses Spiel gespielt bis kein Stein mehr sortiert werden konnte.
Nach Heben des Deckels empfing uns dann folgender Anblick:
 
 
Wie ihr im Bild eigentlich ganz gut sehen könnt, in dem Spiel passt doch was nicht.
Die Tiere haben sich verirrt, sodass das Spiel hier noch nicht zu Ende ist.
Die Aufgabe besteht nun darin die Tiere in den passenden Stall zu sortieren.
Ist das erfolgreich gemacht ist jedes Tier in seinem eigenen Stall und das Spiel ist beendet:
 
 

Wildes hin und her im Stall

 
Dieses Spiel im Spiel fördert die Lernthemen:
genaues Zuhören
Konzentration
räumliche Wahrnehmung
Ausführen von einfachen Handlungsweisen
 
Das Spiel kann alleine oder mit mehreren Kinder ab 2 Jahren plus
1 Erwachsenen gespielt werden.
 
Für dieses Spiel wird kein Spielplan benötigt.
Ihr benötigt für dieses Spiel nur den leeren Karton mit den Ställen und die Bausteine.
 
In der Spielanleitung sind für dieses Spiel “Hör-gut-zu-Aufgaben” gedruckt.
Jeder dieser Aufgaben besteht aus zwei Teilen.
Ein Teil Textaufgabe und ein Teil Ausführaufgabe.
Für kleinere Kinder ist die Ausführaufgabe ganz wichtig damit die Kinder wissen was zu tun ist.
 
Um euch etwas einfach zu erklären wie das Spiel funktioniert,
lese ich euch einfach mal einen Satz vor.
 
Das braune Huhn gackert aufgeregt:
“Heute habe ich schon drei Regenwürmer gefunden. Toll, oder?
Das Huhn ist ganz schön satt und geht in den Stall, um ein bisschen zu schlafen.
 
Das war jetzt die Textaufgabe.
Größere Kinder verstehen eher das Sie nun mit dem Hühnerstein
 in den Hühnerstall ziehen sollen.
Kleinere Kinder verstehen die Aufgabe hinter diesem Text meist noch nicht, 
deshalb steht unter der Textaufgabe noch die Ausführaufgabe.
Die lautet in diesem Fall dann wie folgt:
 
Hüpfe mit dem braunen Huhn in die Stallecke der Hühner und lege es dort ab.
 
Natürlich müsst ihr den Satz nicht so vorlesen, sondern könnt
ihn anders, für euch akzeptabel formulieren.
 
Zehn Textaufgaben mit Ausführaufgaben stehen in der Anleitung geschrieben.
Ihr könnt natürlich auch andere Aufgaben formulieren, lasst eurer Fantasie freuen Lauf. 😉
 
Als Abwandlungsvariante für dieses Spiel können auch kleine
Wege gesagt werden die sich das Kind dann merken soll
und aus seinem Gedächtnis nachspielen soll.
Ein Beispieltext dafür steht so in der Anleitung geschrieben:
 
Das saubere Schwein hüpft von der Schweinestallecke zu den Hühnern,
dreht sich dort im Kreis und springt dann in die Kuhstallecke.
Die Kuh springt zum Hund in den Garten,
besucht danach die Hühner und
hüpft zuletzt in die Stallecke der Pferde.
 
Das Spiel kann eigentlich ins Unendliche gespielt werden,
zumindest solange die Fantasie der Eltern noch vorhanden ist. 🙂
 
Durch weitere Bausteine, aus der Serie “Meine erste Spielwelt – Bauernhof”,
können im übrigen noch viele viele Geschichten mehr ausgedacht werden.
 
So kann zum Beispiel das Spiel mitten im Spiel aussehen:
 

Hast du schon die Maus entdeckt?

 
Dieses Spiel im Spiel fördert die Lernthemen:
Wortschatz und Sprache
Farbe erkennen und benennen
genaues Schauen
Zählen im Zahlenraum bis 12
 
Das Spiel wird angeraten mit einem Kind ab 2,5 Jahren und
einem Erwachsenen zu spielen.
 
Für dieses Spiel werden kein Spielplan oder Bausteine benötigt.
Die leere Schachtel/Karton mit den aufgedruckten Ställen wird als
einziges Element benötigt und sollte bewegt werden können.
 
Für dieses Spiel stehen unterschiedliche Aufgabengruppen zur Verfügung:
Erinnern und erzählen
Details suchen und entdecken
Farben erkennen und benennen
Zählen im Zahlenraum bis 12
 
Um euch etwas genauer zu erklären welche Aufgaben sich in den 
unterschiedlichen Aufgabengruppen befinden,
schreibe ich euch jeweils eine oder zwei Aufgaben mal ab.
 
Erinnern und erzählen
Stellen Sie Fragen nach dem Futter:
Was frisst die Kuh? Was frisst das Pferd/das Schwein/das Huhn/der Hund?
 
Details suchen und entdecken
Wer wohnt im Garten?
Wo sind die zwei Küken?Farbe erkennen und benennen
Welche Farbe haben die Tiere?
Ein Ei ist nicht weiß. Welche Farbe hat es?

Zählen im Zahlenraum
Wie viele Rüben sind im Schweinestall? (2)
Wie viele Äpfel liegen im Korb? (4)

Das schöne auch bei diesem Spiel ist,
man kann sich eigene Fragen ausdenken,
eben so lange wie die Fantasie der Erwachsenen reicht. 😉

Das Fazit:

Wir lieben dieses Spiel.
Nicht nur das es durch die vielen Spiele im Spiel wie eine Spielesammlung
wirkt, sondern es ist einfach wunderschön gestaltet worden.
die schöne Illustration der Schachtel, als auch der Spielpläne und Bausteine
lassen noch viel mehr Freude beim Spielen aufkommen.
Die Spieleanleitung ist sehr einfach geschrieben,
sodass diese gleich verstanden werden kann ohne diese mehrmalig durchlesen zu müssen.
Für die unterschiedlichsten Altersstufen ist hier eine
Herausforderung geschaffen, sodass dieses Spiel einige Zeit gespielt werden kann.
Wir spielen mit diesem Siel sehr gerne, da es nicht nur uns sehr viel
Freude bereitet sondern unserem Sohn und seinem Freund auch
und diese gleich ganz nebenbei, eben spielerisch, gefördert werden.
Eine klare Kaufempfehlung können wir hier aussprechen
weshalb wir wie folgt bewerten:

Getestet und geprüft und als sehr sehr gut bewertet.

 
*Das Spiel wurde uns kostenlos zur Verfügung gestellt.

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: