Rezept für Amerikaner

Am heutigen Rosenmontag, der ganz im Zeichen von Fasching steht, haben wir ein Rezept für schnelle Amerikaner für euch. Diese sind nicht nut einfach und schnell in der Zubereitung, sondern lassend sich zum Anlass passend auch wundervoll verzieren, also schaut doch mal in den Beitrag rein.

Wir haben passend zum heutigen Tag also einige Amerikaner mit ganz unterschiedlichen Kostümen, gleichzeitig aber auch einige Amerikaner im Valentinslook zubereiten. Neben der netten Optik und der schnellen Zubereitung schmecken die Amerikaner natürlich aber auch noch sehr lecker, deswegen hier das Rezept dafür.

Zutaten:

100g Margarine

2 Eier

80g Zucker

1 Päckchen Vanillezucker

5-8 Esslöffel Milch

200g Weizenmehl

50g Weizenvollkornmehl

Zitronenabrieb

Puderzucker, Schokoglasur, eventuell Saft

Zuckerdekoration

Zubereitung:

Die Margarine mit den Eiern und dem Zucker 3ine gleichmäßige Schaummasse zubereiten. Das Mehl, Backpulver und die Milch zu geben und alles zu einem gleichmäßigem Teig zusammen schlagen. Der Teig sollte nicht vom Löffel laufen, sondern leicht schwer vom Löffel reißen.

Mit Hilfe von zwei Esslöffeln auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech Häufchen setzen und diese im Backofen bei 180°C Heisluft etwa 10-15 Minuten backen.

Nach dem Abkühlen die gebackenen Amerikaner nach Belieben glasieren und dekorieren. Wir haben bei unseren Faschingsamerikanern einfach Kakaopuderzucker mit Wasser zu einer Glasur und bei den Valentinsamerikanern einfach roten Saft mit Puderzucker zu einer Glasur angerührt und darauf gestrichen. Die Details können danach ganz leicht durch Zuckerdekoration und Zuckerstiften drauf gemacht werden.

Für unsere Faschingsamerikaner haben wir diese ganz einfach mit ein paar verschiedene Masken angemalt/dekoriert. Auf die Valentinsamerikaner sind ein paar Zuckerherzen auf die rote Glasur gewandert.

Wir finden die Amerikaner machen sich sehr gut. Den Kinder gefallen und schmecken sie auf jeden Fall.

Habt ihr auch schon einmal Amerikaner gebacken und falls ja, macht ihr sie klassisch mit weißem Zuckerguss zur Hälfte und zur anderen mit Schokolade oder ganz unterschiedlich zum Motto passend? wir sind auf eure Rückmeldung gespannt.

10
Hinterlasse einen Kommentar

5 Comment threads
5 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
6 Comment authors

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  Abonnieren  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:

Boah lecker! Ich backe total gerne und habe auch schon ein paar mal Amerikaner gebacken. Die sind immer wieder super lecker! 🙂

Sehen übrigens toll aus!
Alles Liebe,
Janine

Amerikaner haben wir auch schon öfter gebacken und gerade das Verzieren macht dann richtig Spaß. Abgesehen davon sind Amerikaner auch richtig lecker 🙂
Viele Grüße

Die sehen aber lecker aus! Die muss ich unbedingt mal ausprobieren. Die Tasse ist übrigens echt knuffig, wir haben Sie auch:-) Liebe Grüße von Filine

Liebe Marie,

ich habe ewig keine Amerikaner gebacken und du hast mich erst wieder auf die Idee gebracht. Ich habe immer weißen Guss genommen, aber halb/halb schmeckt sicher noch besser. Und du hast recht, es geht rasend schnell. Deine sehen auf jeden Fall zum Hineinbeißen und nicht wieder aufhören aus.

Liebe Grüße
Sabine

Hallo Marie,

die Amerikaner sehen richtig lecker aus und die Idee, das Ganze zu gestalten finde ich total schön 😉

LG Katrin