Natürliche getönte Feuchtigkeitspflege

Zur Naturkosmetik sage ich ja.
Aber gibt es auch Make-Up das mich überzeugen kann?
Es ist für mich allgemein schon sehr schwer unter der Nicht-Naturkosmetik das richtige zu finden,
ob die Auswahl da bei der Naturkosmetik besser ist, ist die Frage.
Ich hatte in meinem Päckchen in jedem Fall eine Probe.
Mit Freude darüber und viel Spannung habe ich diese ausprobiert,
wie mein Ergebnis ausgefallen ist, könnt ihr weiter unten lesen.

lavera

6in1 Getönte Feuchtigkeitspflege

 
 Damit wird geworben:
 
Für einen natürlichen, makellosen Teint: Der lavera Beauty Balm vereint Hautpflege mit einem Hauch von Make-up. Die leichte Rezeptur schenkt der Haut 24h Feuchtigkeit und ein natürliches Strahlen.
Die Multifunktionscreme mit Bio-Acai Beere und natürlichen Mineralpigmenten schenkt der Haut einen zart getönten, ebenmäßigen und strahlenden Teint. Die getönte Feuchtigkeitscreme passt sich dem Hautton individuell an.
Die Creme mit natürlichen Mineralpigmenten deckt Rötungen und Unebenheiten zuverlässig ab und schenkt einen strahlenden, ebenmäßigen Teint.
Wirksamkeit von einem unabhängigen Institut bestätigt. 
 
 
Inhaltsstoffe:
 
 Wässrig-alkoholischer Acaibeerenauszug (Bio-Alkohol)*, Olivenöl*, pflanzliches Glycerin, Titandioxid, Glycerinfettsäureester, Lauryllaurat, Myristylmyristat, Sojaöl*, Fettalkohol, Whitening Komplex, Distelöl, Polysacharide, Aloe Vera Saft*, Süßholzwurzelextrakt*, Sheabutter*, Jojobaöl*, Mandelöl*, Feuchtigkeitsfaktor auf Weizenbasis, Hyaluronsäure, pflanzliches Glycerinöl, Feuchtigkeitswirkstoff auf Zuckerbasis, Xanthan, Vitamin E, Kokosöl (gehärtet), Lecithin, Bisabolol, Eisenoxide, Siliciummineralien, Magnesiumsilikat, Glimmer, Microkristalline Cellulose, Algin, Pflanzensterole, Sonnenblumenöl, Vitamin C, Zinnoxid, Mischung natürlicher ätherischer Öle
*Rohstoffe aus kontrolliert biologischem Anbau 
 
 
Die Pflege im Praxistest und das Fazit:
 
 Wie oben schon geschrieben war ich begeistert das diese Probe in meinem Päckchen enthalten war.
 Auf der Homepage habe ich auch noch zwei andere Produkte gesehen, die ebenfalls viel versprechen. 
Ich selbst verwende aktuell schon eine getönte Feuchtigkeitspflege,
gerade deshalb war ich darauf gespannt wie diese Pflege auf meiner Haut sein wird.
Der Text von lavera sagt ja schon einmal viel aus.
Statt meines handelsüblichen Make-Up habe ich also diesmal diese Pflege verwendet.
 

Die Pflege ist sehr dick, von flüssig ist eher nicht die Rede.
Der Geruch nach Tonerde ist deutlich zu erkennen.
Dieser Geruch ist nicht wirklich angenehm, aber auch nicht unangenehm.

Das Auftragen ging einigermaßen, leider war es mir nicht möglich die Pflege so aufzutragen das keine Ränder entstehen da die Pflege recht schnell meiner Meinung nach getrocknet ist.
Leider war nicht nur das meine einzige negative Erfahrung.
Nachdem ich es einigermaßen geschafft hatte die Pflege ohne Ränder aufzutragen
betrachtete ich mich nochmal im Ganzen im Spiegel.
Das Ergebnis konnte mich leider überhaupt nicht überzeugen, da ich in der Weiße
des Zwecks eines Make-Ups keinen Unterschied zu meiner Haut ohne feststellen konnte, außer
leichte Ränder der Pflege mit einem etwas veränderten Hautton.

Ich möchte nun ungern an dieser Stelle eine Note vergeben da es sein kann

das das Produkt in einer Probe etwas anders ist als das Produkt in der normalen Packung.
Eventuell gibt es auch Tricks beim Auftragen hinter die ich noch nicht gekommen bin.
Betrachte ich das Produkt von der Weiße wie ich es verwendet habe und wie ich es in meinem 
Probepäckchen bekommen habe, kann ich es leider nicht empfehlen.

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .

  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: