Nächtigen im H4 Hotel in München

Freiwillige Werbung: Letztes Wochenende waren wir ja in München zur Taufe unserer Nichte. Da wir mindestens 2 ½ von Bamberg nach München unterwegs sind, stand für uns fest das wir bereits am Samstag anreisen um nicht am Sonntag müde in aller Frühe fahren zu müssen. Wo wir geschlafen haben, wollen wir euch gerne zeigen.

In aller Ruhe und ohne Stress haben wir am Samstag Mittag den Weg nach München mit dem Auto gestartet. Wir hatten Glück und hatten weder Stau, noch dramatisches Wetter sodass wir es wirklich geschafft haben innerhalb von 2 ½ München, besser gesagt Markt Schwaben, erreicht zu haben. Nach einem kurzen Aufenthalt bei meiner Schwester und einem Besuch auf dem Spielplatz ging es dann für uns am Abend ins Hotel in München Messe. Wir hatten Glück und fanden direkt um die Ecke einen Parkplatz. In direkter Sichtweite des Hotels befinden sich die Riem-Arcaden die locker zu Fuß zu erreichen sind.

Unser Hotelzimmer

Direkt an der Rezeption wurden wir freundlich begrüßt und uns wurde schon nach kurzer Zeit unsere Zimmerkarte ausgehändigt (wir hatten im Vorfeld bereits online gebucht) und mitgeteilt wo sich das Frühstück befindet und wie lange dieses am nächsten Tag (Ostersonntag 6.30-11:30 Uhr) geöffnet ist.

Nach etwas Lauferei durch einige Gänge und einen besonders langen Gang erreichten wir dann unser Zimmer. Leider hatten wir ein Raucherzimmer erwischt, da ich im Vorfeld vergessen hatte zu erwähnen das ich gerne ein Nichtraucherzimmer haben möchte.

Das war aber für uns nun nicht weiter tragisch, denn das Zimmer konnte uns direkt auf den ersten Blick überzeugen. Das Zimmer sah einladend aus (bis auf die schlapp hängende Decke am Bettende vielleicht), es stand Wasser bereit, das Bad war einladend und mit Duschgel und Shampoo ausgestattet und sogar eine Kaffeemaschine war in unserem Zimmer.

Ein paar Eindrücke aus unserem Zimmer

Besonders angenehm empfanden wir die ebene Dusche. Zusätzlich sind uns positiv die Sicherheitsfenster aufgefallen. Hier braucht man keine Angst haben das etwas passiert. In der Minibar stehen Getränke (gegen Aufpreis) und außerhalb Snacks (gegen Aufpreis zur Verfügung) an welchen wir aber kein Interesse hatten.

Etwas schade fanden wir (was wir auch beim Check-out erwähnt hatten) das im Bad und beim Wasser nur ein Glas statt zwei, bzw. drei standen, das es keine Hotelinformationen gab und das die Badtüre noch einige Flecken aufwies. Für uns waren diese Punkte jedoch kein Grund für ein Ärgernis, denn ansonsten passte alles.

Das Bett (Boxspringbett) fanden wir sehr angenehm. Die Matratze war weder zu hart, noch zu weich und durchgelegen. Leider waren für unseren Bedarf die Kissen, auch in doppelter Lage, viel zu fluffig sodass wir leider nicht ganz so gut geschlafen haben, was aber nicht am Hotel liegt. Wir werden wohl das nächste Mal entweder eigene Kissen mitbringen oder nach fester Kissen fragen.

Ein Teil des Frühstücksraum

Nach einer etwas unruhigen Nacht waren wir sehr gespannt auf das Frühstück im Hotel. Nachdem wir uns also fertig gemacht haben, ging es für uns wieder zurück ins Erdgeschoss in den Frühstücksraum, welcher noch relativ geleert war.

Schon der erste Eindruck haute uns um. Der Frühstücksraum sah nicht nur schick und modern aus, sondern wir wurden auch sofort am Eingang freundlich begrüßt, wo man uns auch gleich nach unsere Zimmernummer gefragt hat.

Nachdem wir einen Tisch für uns gefunden haben auf welchen wir von Lindt Hasen begrüßt wurden, ging es dann auch schon los mit einem Gang über das Frühstücksbuffet welche wirklich eine grandiose Auswahl bot.

Ein kleiner Blick aufs Frühstücksbuffet

Neben verschiedenen frischen Brötchen und Brot plus Knäckebrot und Zwieback, Filterkaffee in der Kanne und Kaffeespezialitäten aus dem Automaten bot das Frühstücksbuffet noch einiges anderes das sich lohnt näher anzusehen. So zum Beispiel die kalte Getränkeauswahl. Hier luden verschiedene Säfte und Wasser ein den Durst zu löschen.

Auch in Sachen Müsli, Marmelade und Saaten wurde einem etwas geboten. Besonders klasse fanden wir aber das frisch geschnittene Obst, den frischen Obstsalat und auch das Gemüse aus Tomaten und Gurkenscheiben.

Abgerundet wurde das ganze dann noch mit süßen und herzhaften warmen Speisen, Laugenbrezen, verschiedene Wurst- und Käsesorten und veganen Aufstrichen.

Für uns bot das Frühstücksbuffet wirklich alles was man sich nur wünschen kann und besonders positiv ist uns an diesem aufgefallen das es viele Produkte ohne viel Verpackung gibt. So gibt es keine kleinen Butterstücke, sondern große Butter zum Abschneiden, Waffelschälchen für Marmelade und Honig, Marmelade in großen Glasschalen und vieles mehr. Ebenfalls positiv ist uns außerdem das freundliche Personal aufgefallen welches freundlich und sehr bemüht war und auch nachfragte ob alles ok sei. Das haben wir schon anders erlebt.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Wir können das H4 Hotel in München Messe wirklich nur empfehlen da uns dieses auf ganzer Linie überzeugt hat. Was wir nämlich noch gar nicht erwähnt haben, ist das dieses auch noch einen großen Wellnessbereich, es barrierefrei ist, eine Parkgarage (gegen Aufpreis) und zwei Restaurants verfügt. In fast allen Zimmer gibt es außerdem WLAN. Für uns war die Geräuschkulisse während unseres Aufenthalts sehr leise, weshalb wir auch in diesem Bereich das Hotel empfehlen können.

Gebucht hatten wir das Hotel im übrigen online über einen Angebotspreis. Falls ihr auch einmal in diesem Hotel übernachten wollt, so findet ihr es im Internet über:

H4 Hotel München Messe

6
Hinterlasse einen Kommentar

3 Comment threads
3 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
4 Comment authors

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  Abonnieren  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
Olga

Hallo Marie,

der Frühstücksraum sieht sehr einladend aus und auch das Angebot klingt sehr vielfältig zu sein. Konntet ihr das Zimmer nicht tauschen? Ich könnte keine fünf Minuten in einem Raucherzimmer ohne anschließend Kopfschmerzen zu haben, verbringen.

Viele Grüße
Olga

Die Bilder finde ich sehr ansprechend, sieht wirklich einladend aus. LG Romy

Hallo Marie,

ich bin zwar nicht so der Hotel-Liebhaber, aber es sieht sehr ansprechend und modern aus.

LG Katrin