Mit Manni zum Mond

Werbung: Habt ihr schon einmal den Mann im Mond entdeckt? Falls nicht,dann ist das auch kein Wunder, denn Leben auf dem Mond ist bis heute nicht bewiesen. Manni Balkenschuh glaubt an den Mann im Mond und will es allen beweisen. Wie er das schaffen will? Dazu gibt mehr im Beitrag.

Der Manni im Mond Buchcover im Weltraum

Coppenrath
Kai Lüftner ~ Astrid Hehn

Der Manni im Mond

ISBN 978-3-649-67034-6
13,99€ (D) ~ 14,40€ (A)

Viele Menschen glauben das der Mond im All bewohnt ist, doch trotz vieler Reisender aus den verschiedensten Ländern konnte dazu keinen Beweis bringen.

Manni Balkenschuh ist das egal. Er ist sich sicher das es jemanden auf dem Mond gibt und meint er hat das Zeug dazu das allen zu beweisen, denn er bringt Stärke, Größe, Mut, Grips und noch viel mehr mit.

Manni Balkenschuh ist bärenstark

Genau aus diesem Grund baut er sich aus ausgedienten Geräten wie zum Beispiel Waschmaschinen, Toastern, Mixern und noch viel mehr kurzerhand einfach eine eigene Mondrakete.

Schon nach kurzer Zeit kann es dann auch schon losgehen und der Countdown wird gezählt. Noch schnell verabschiedet er sich vom Goldfisch, setzt sich seinen Helm (Nudelsieb) auf und startete die Triebmotoren.

Mit einem Knall geht es los ins All. Kaum gestartet befindet sich Manni dann auch schon im All und kann ferne Galaxien, Sterne und natürlich den Mond entdecken.

Da der Weg zum Mond etwas länger dauert, sieht er sich währenddessen etwas um. Im Weltraum gibt es viel zu entdecken, wie die Milchstraße, doch für Manni ist das alles unbedeutend, denn er ist ganz allein.

Manni auf dem Mond

Nach viel Einsamkeit das ihn niemand auf der Erde vermisst auf seinem Weg zum Mond, erreicht er diesen aber doch letztendlich.

Voller Eifer stürzt er aus der Rakete und fühlt sich beschwert und das nicht nur, weil er schwebt. Er fühlt sich glücklich, denn er hat es auf den Mond geschafft. Doch wo ist der Mann vom Mond?

Auf seiner Reise auf dem Mond findet er ein Mondkalb, doch das ist nicht der Mann den er sucht.

Betrübt setzt er sich hin und grübelt ob die Reise wohl umsonst gewesen ist, doch plötzlich stupst ihn jemand an.

Manni im Mond – Sternbilder

Ein Mädchen wie ein heller Stern steht vor ihm. Er strahlt als er sie erblickt über das ganze Gesicht.

Sofort merken die beiden das diese sich gern haben und so passiert es wie es soll und die beiden küssen sich.

Als das passiert wird Manni klar, das er noch nie so glücklich war. Eigentlich treibt ihn nichts mehr nach Hause auf die Erde, denn er will bei seiner großen Liebe bleiben.

Einmal tritt er aber dennoch die Reise nach Hause an und holt dort seinen Goldfisch Klaus, ein bisschen Futter, warme Sachen, Streichhölzer und einen Blumenstrauß für seine Liebe.

Sofort danach startet er seinen Weg wieder zurück auf den Mond auf welcher er nun glücklich lebt.

Manni im Mond, ein paar Einblicke

Unser Fazit zum Buch:

Wir hätten uns nicht vorstellen können das uns dieses Buch so begeistert. Zwar fanden wir die Aufmachung des Buchcover schon grandios als wir dieses das erste Mal online gesehen haben, jedoch war das erst der Anfang. Das Buch ist so liebevoll und niedlich anzusehen illustriert, sodass das Buch schon nur beim durchblättern riesige Freude macht. Der Text runden das Buch perfekt ab und macht es so zu einem einzigartigen Exemplar.

Alle enthaltenen Texte sind nämlich alles andere als gewöhnlich. Die Texte sind gereimt und passend zu den Illustrationen extrem liebevoll, sodass das komplette Buch einfach nur Spaß macht. Richtig klasse finden wir außerdem, das die ersten Klappseiten ebenfalls illustriert und am Ende des Buchs sogar beschrieben sind, außerdem leuchtet das Buch im dunkeln.

Glaubt ihr an den Mann im Mond und habt ihn eventuell sogar schon einmal gesehen?

*Das Buch wurde uns kostenlos zur Verfügung gestellt.

16
Hinterlasse einen Kommentar

8 Comment threads
8 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
9 Comment authors

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  Abonnieren  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:

Das sieht ja nach einem total süßen Buch aus! Tolle Rezension :-D. Würde mich freuen, dich mal auf meinem Bücherstammtisch zu treffen! Wenn du Lust hast bei meiner Rubrik “Zu Gast bei Nannis Welt” mitzumachen, melde dich doch mal bei mir. Lg Nadine von Nannis Welt

Na ja, einen Mann im Mond wird es nicht geben, zumindest habe ich noch nie einen gesehen! Aber die Geschichte finde ich allerliebst! Das Buchcover ist wirklich schön und dass die Kinder auch etwas über die Sterne am Himmel lernen ist noch ein weiterer Pluspunkt!

Liebe Grüße
Jana

nicole

Total süß…
Das Buch klingt recht interessant und die Aufmachung gefällt mir. Könnte meinem Sohn sicherlich auch gefallen. Aber derzeit will er viel mit Vampiren vorgelesen bekommen ^^.
Danke dir für den Tipp..

Alles liebe

Hi liebe Marie
Das Buchcover sieht schon so toll aus aber die Illustrationen im Buch drin sind wirklich mega schön. Auch die Geschichte tönt total süss. Ich war vor ein paar Tagen in der Sternwarte und dort wird den Kindern auch eine total schöne Geschichte über den Mann im Mond erzählt.
Danke fürs vorstellen,
Lena

Das hört sich ja so süß an, super schöne Review!

Huhu Marie,

wenn man feste an etwas glaubt, dann gibt es das auch – wenigstens in der Fantasie. Ich finde solche Geschichten ganz zauberhaft. 😀

Herzliche Grüße und ein schönes Wochenende – Tati

Das klingt total schön! Das würde Junior bestimmt auch gut gefallen.
Ich wünsche dir ein schönes Wochenende!

Hallo liebe Marie,

sehr schön gestaltetes Kinderbuch und das mit den Sternbildern gefällt mir am Besten 😉 Super, so können die Kinder gleich wieder etwas lernen 😉

LG Katrin