Lohnt sich Babyschwimmen?

Hallo,
da einige Frauen aus meinem Rückbildungskurs, mit denen ich mich sehr gut verstehe, beschlossen haben sich beim Babyschwimmen meiner Hebamme einzutragen, habe ich dies auch gemacht, obwohl mir der Preis etwas zu teuer war und ich eigentlich nicht so recht Lust darauf hatte da ich mich darüber informiert habe und es seit dem nicht mehr so toll fand.
Babyschwimmen
Heute war es jetzt also soweit. Das Babyschwimmen stand vor der Tür.
Um Himmels Willen wie ich überhaupt keine Lust darauf hatte da ich gehofft hatte meine Hebamme eigentlich nicht mehr sehen zu müssen.
Nicht gegen meine Hebamme, Sie ist wirklich eine nette Frau und hilft einem auch weiter, zudem erreicht man Sie auch Nachts und Sie ist dabei auch immer freundlich am Telefon.
Ich weiß aber nicht wie ich es sagen soll. Die Frau hat eine Art an sich die ich absolut nicht mag.
Wenn man Sie gerade braucht und mit ihr telefoniert dann würgt Sie einen fast ab.
Möchte man selbst aber nur schnell was fragen verwickelt Sie dich meist in ein Gespräch.
Zudem hat Sie so eine aufdringliche Stimme die einem nach einiger Zeit wirklich auf den Zeiger geht.
Wie gesagt ich hab nichts gegen Sie, doch ich hab auch nichts dagegen wenn ich nicht mehr mit ihr zu tun habe und das nächste Mal, sollte es ein nächstes Mal geben, hole ich mir eine andere Hebamme!
Nun gut es war soweit, ich hatte mich ja angemeldet und meinen Mamas mit denen ich mich gut verstehe versprochen das ich mit mache, weshalb mir nun natürlich nichts anderes übrig geblieben ist als hinzugehen.
Die Kosten:
20€ für Einmal
Die Dauer:
Von 10 – 11 Uhr
Mann/Frau geht davon aus eine Stunde!
Wie ist es abgelaufen:
Erst mal wurden wir begrüßt und sollten uns im warmen Raum aufhalten von den Umkleidekabinen abgegangen sind in denen man sich dann umziehen konnte.
Nachdem meine “liebe” Hebamme dann endlich wieder vom Eingang kam an dem Sie uns alle begrüßt hatte durften wir dann in den Raum indem das Schwimmbecken ist.
Das Schwimmbecken ist in einem Therapiehaus da es hohe Auflagen gibt wenn man ein Babyschwimmen veranstalten möchte.
Nun gut in dem Raum angekommen mussten wir leider aber wieder auf unsere Hebamme warten und diese ließ leider wieder etwas auf sich warten.
Die Situation das es in diesem Raum indem das Schwimmbecken ist brechend warm ist hat die Situation leider auch nicht gerade angenehmer und besser gemacht.
Nachdem Sie dann endlich kam, durften wir dann auch endlich ins Wasser. Hach das war angenehm, nach ewigen Warten im sehr warmen Raum war das eine richtige Erfrischung, nicht wirklich kaltes aber auch kein warmes Wasser. Einfach perfekt!
Nachdem sich dann alle Mamas, bzw. Papas mit Ihren Kinder nebeneinander aufgereiht hatten, konnte es dann auch losgehen.
Die Bahn, keine besonders große da es ja ein Therapiebecken ist/war, sollte als erstes mit dem Kind unter den Schultern gepackt nach vorne gelaufen werden und das auch wieder zurück.
Das sollten wir  ein paar mal wiederholen, dann dürfte die Strecke mit leichten Wackelbewegungen der Arme die unter den Schultern des Kindes sind auf und abgelaufen werden.
Nach laufen durften wir dann hüpfen und dann uns im Kreis drehen.
Ich kam mir etwas vor wie im Kindergarten. Entschuldigung.
Nachdem wir uns dann auch alle im Kreis mit den Kinder getroffen haben und etwas mit Ihnen auf- und abgeschaukelt sind war die Sache eigentlich auch schon wieder vorbei.
Schnell unter die Dusche, dann ging in den Wärmeraum zurück, dort angekommen das Kind eingepackt und sich selbst.
Zuletzt haben wir uns dann nochmal alle am Eingang getroffen kurz geredet und das wars.
Das wars?
Ich habe gedacht ich spinne dafür 20€ ausgegeben zu haben.
Nachdem wir im Auto saßen und ich dann auch die Uhr geschaut habe war ich doch noch etwas mehr angesäuert.
Wir hatten einige Minuten vor 11Uhr.
Der “Kurs” ging von 10-11Uhr laut Aussage.
Nachdem wir ja leider nicht einmal um 10 Uhr angefangen haben, sondern eher so um 10:15 Uhr, war mir noch mehr klar:
Zum Glück habe ich nur einmal gebucht!
Ja ok, ich kann jetzt nicht jedes Babyschwimmen über einen Kamm ziehen, doch das hat es wirklich nicht gebracht, weder für mich noch für meinen Kleinen.
Ich hab den Kurs bei meiner Hebamme gebucht da ich mir dachte nun gut, da kenne ich die Muttis die mitmachen und die Frau die den Kurs macht kenne ich auch, hätte ich den Kurs nur vielleicht woanders gebucht, vielleicht wäre das dann besser gewesen.
Ich bin der Meinung das ich mir das Geld hätte sparen können.
Da wäre ich lieber mit den Muttis ins Schwimmbad gegangen und das zu einer Uhrzeit bei der nicht viel los ist und hätte das gleiche gemacht, das hätte sicherlich mehr Effekt gehabt und wäre zudem günstiger gewesen.
Ja ok ich hätte keinen Wärmeraum gehabt, aber später gehe ich auch mit meinem Kind ins Schwimmbad, soll ich das Schwimmbad jetzt befehlen mir einen Wärmeraum zu organisieren?
Die halten mich wahrscheinlich für verrückt.
Der vorhergehende Text ist allein meine Meinung und soll nicht ausschlaggebend dafür sein ob jemand zum Babyschwimmen gehen sollte oder nicht.
Das ist meine Erfahrung die ich euch mit dem Text mitgeteilt habt.
Für was ihr euch letztendlich entscheidet ist eure Meinung.
Ich wünsche noch einen schönen Abend und würde mich freuen wenn ihr auch meinen neuen Blog besuchen würdet:
www.stoffsack.blogspot.de
Falls jemand Fragen zu meiner Geschichte hat oder etwas dazu sagen möchte darf gerne einen Kommentar hinterlassen
eure
Marie

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: