Kostenlose Bücher

Hallo,
ich möchte euch heute von einer Aktion erzählen die mir sehr am Herzen liegt und die ich sehr schön finde.
Gefunden habe ich diese Aktion über die Internetseite www.sparwelt.de von der ich euch in einem anderen Post erzähle.
Die Aktion wurde im Rahmen eines besonderen Tages in die Welt gerufen.
 

Welttag des Buches

23/04/2012

Lesefreunde

 
Im Rahmen dieses Tages wurde erstmals in diesem Jahr von  Stiftung Lesen, dem Börsenverein des Deutschen Buchhandels und deutschen Buchverlagen die Aktion “33.333 Lese-Fans verschenken 30 Bücherexemplare”.
Man konnte sich bei dieser Aktion bis 20. Februar als Buch-Schenker registrieren und unter 25 Buchtiteln ein Buch auswählen (zwei Alternativen mussten angegeben werden) welches man dann, sofern man ausgewählt wird, in 30facher Ausführung zum Verschenken bekommt und das völlig gratis!
Folgende Titel standen zur Auswahl:
  • Axel Hacke – “Deutschlandalbum”
  • Charlotte Link – “Die Sünde der Engel”
  • Daniel Kehlmann – “Die Vermessung der Welt”
  • Ferdinand von Schirach – “Schuld”
  • Friedrich Ani – “Süden und der Luftgitarrist”
  • Håkan Nesser – “Kim Novak badete nie im See von Genezareth”
  • Hans Fallada – “Kleiner Mann – was nun?”
  • Ildikó von Kürthy – “Mondscheintarif”
  • Irène Némirovsky – “Suite française”
  • Jane Austen – “Stolz und Vorurteil”
  • Jo Nesbø – “Schneemann”
  • Kathrine Kressmann Taylor – “Adressat unbekannt”
  • Lily Brett – “Chuzpe”
  • Mascha Kaléko- “In meinen Träumen läutet es Sturm”
  • Nele Neuhaus – “Schneewittchen muss sterben”
  • Nick Hornby – “About a Boy”
  • Peter Handke – “Wunschloses Unglück”
  • Peter Stamm – “Agnes”
  • Robert Harris – “Ghost”
  • Siegfried Lenz – “Schweigeminute”
  • Stephenie Meyer – “Biss zum Morgengrauen”
  • Tad Williams / Deborah Beale – “Die Drachen der Tinkerfarm”
  • Thomas Brussig – “Am kürzeren Ende der Sonnenallee”
  • Umberto Eco – “Der Name der Rose”
  • Wladimir Kaminer – “Mein deutsches Dschungelbuch”
Als Buchschenker, sofern man ausgewählt wurde, konnte man sich dann von Anfang bis Mitte März auswählen in welcher Buchhandlung oder Bibliothek man sich sein Päckchen abholen möchte.
In dieser Stelle wurde dann Bescheid gegeben und das Päckchen mit den 30 Exemplaren wurde dorthin geschickt und mit dem Namen des Buchschenkers jeweils zu Seite gestellt.
Die Bücher stehen seit heute jetzt zur Abholung in der zuvor ausgewählten Location bereit!
Ich bin einer der 33.333 glücklichen Buch-Schenker und  durfte/konnte heute mein Paket mit den Exemplaren abholen.
Da heute der erste Tag ist an dem man sein Paket abholen kann bin ich gleich mit meinem Mann losgedüst und habe in meiner Location “ERTL Bücherwelt” mein Paket geholt.
Dort habe ich mir dann gleich einen Mitarbeiterin geschnappt und habe Sie nach meinem Paket gefragt. Sie wusste gleich Bescheid und hat mir mein Paket geholt und hat mir dazu gratuliert das ich einer der 33.333 Schenker sein darf.
Sie hat mir zudem auch erzählt das ich Glück hatte, dass ich den Wunschtitel den ich gewählt habe bekommen habe, da anscheinend viele andere leider nicht das Glück hatten und leider nicht mal die zwei Auswahltitel erhalten haben sondern einen komplett anderen Titel.
(Mein Beileid in diesem Sinne an meine Patentante die leider auch nicht ihre Erstwahl bekommen wird, sondern eines ihrer Auswahlbücher)
Meine zwei Auswahltitel waren noch “Die Drachen der Tinkerfarm” von Tad Williams/Deborah Beale und soweit ich mich erinnern kann (keine Garantie!) “About a Boy” von Nick Hornby.
Mein Erstauswahltitel war/ist “Biss zum Morgengrauen” von Stephanie Meyer.
Den Titel habe ich ausgewählt aus dem Grund dass das Buch, bzw. der Film sehr bekannt sind und ich deshalb sicherlich viele Menschen finden werde die dieses Buch sicherlich gerne lesen möchten, zudem habe ich selbst das Buch noch nicht gelesen.
Beim ankommen in der Bücherwelt im ERTL Zentrum in Hallstadt in meiner Nähe habe ich aber natürlich nicht als erstes die Mitarbeiterin geschnappt, sondern hab erst einmal ein Bild vom Shop gemacht. Hier ist die Bücherwelt im ERTL Zentrum in Hallstadt:
Ich hatte ja glücklicherweise meinem Mann dabei, denn wenn ich den Karton hätte selbst zum Auto tragen müssen, dann wäre ich sicherlich schon etwas zusammengebrochen. 😀
In diesem Sinne, mein Beileid an meine Schwester die ihr Paket sicherlich mit der S-Bahn oder dem Buss erst einmal lange durch die Gegend fahren muss, da hat es meine Patentante schon einfacher. Sie arbeitet selbst in einer Buchhandlung und bekommt sie dementsprechend auch dorthin geliefert und verteilt sie auch dort. 🙂
Als ich dann endlich, mit dem Buchpaket im Gepäck, zu Hause angekommen bin, hab ich mich gleich über das Paket hergemacht um zu schauen wie die Bücher aussehen und voilá:

 

 

 

In diesem Sinne:
Wer hat Lust dieses Buch gratis zu lesen, der möge sich bitte bei mir mit einem Kommentar hierzu melden.
Ich wünsche noch einen schönen Montag eure
Marie
*Die Produkte (Bücher) wurden uns kostenlos zur Verfügung gestellt.

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: