DIY: Wir basteln Papiersterne

Aller guten Dinge sind 3 heißt es doch so schön, oder? Was könnte da also besser passend als das wir heute das dritte richtige Adventskalendertürchen öffnen. Dahinter steckt heute etwas mit was ihr durch wenige Handgriffe euer zu Hause verschönern könnt. Mit einem Klick auf den Beitrag erfahrt ihr mehr.

Um zu Hause es etwas weihnachtlich werden zu lassen braucht man nicht viel. Das beste Beispiel dafür sind Papiersterne und Schneeflocken aus Butterbrottüten. Man braucht hierfür nicht viel und es sieht einfach wundervoll aus. Wer den Trend letztes Jahr nicht mitbekommen hat, hier haben wir die Anleitung plus eine kleine Ergänzung für euch falls ihr sie nicht eh schon woanders entdeckt habt.

20161117_210349.jpg

Benötigtes Material:

  • Butterbrottüten
  • Kleber
  • Schere
  • Faden
  • Klebeband

Anleitung:

20161117_210512.jpg

Nehmt euch eine Butterbrottüte und streicht mit dem Kleber an der unteren Seite mehrmals der Breite nach. In der Mitte der Breite streicht ihr nun noch einige Male von unten bis oben mit dem Klebestift durch. Wenn euch das Bild zu klein ist, klickt einmal darauf, dann seht ihr leicht glänzend auf dem Bild wo geklebt werden muss.

20161117_210957.jpg

Klebt nun eine Papiertüte auf und streicht diese wieder genauso mit Kleber ein. Das macht ihr jetzt bis ihr 7 Papiertüten übereinander geklebt habt.

20161117_212805.jpg

Schneidet nun mit der Schere ab der Hälfte der Höhe der Papiertüte rechts und links spitz nach oben in die Mitte das in etwa ein Dreieck entsteht. Das abgeschnittene könnt ihr wegwerfen.

20161117_213122.jpg

Sobald ihr die Tüten nun aufzieht habt ihr einen Stern. Hier im Bild seht ihr den fertigen Stern halb aufgezogen.

Zieht den Stern ganz auf und macht ein Loch durch welches ihr einen Faden durchzieht. Mit etwas Klebeband diesen nun einfach am Fenster befestigen und schon ist die Dekoration fertig und hängt.

20161128_120318.jpg

Je nachdem wie ihr die Ecken abschneidet, entsteht immer ein neuer Stern oder sogar eine Schneeflocke. Probiert euch einfach mal aus und schneidet was euch gefällt. Wichtig ist hierbei nur immer das ihr erst ab circa der Hälfte der Papiertüte beginnt zu schneiden. Wenn ihr von der unteren Ecke ab nach oben spitz zuschneidet, entsteht kein Stern mehr und ihr müsst die Tüten wegwerfen.

20161128_121256.jpg

So sehen einige unserer Sterne und Schneeflocken aus. Rechts unten ähnelt sogar etwas einer Blume, sodass die Dekoration sogar noch nach Weihnachten passen würde.

Bei uns hängen jedes Jahr diese Butterbrottütensterne und Eiskristalle denn sie sind sehr schnell gemacht, Kinder können dabei problemlos mithelfen, sie kosten nicht viel Geld und sehen zudem noch wirklich wunderschön aus. Falls sie kaputt sind, nimmt man sie einfach, schmeißt sie in den Müll und bastelt sich einen neuen Stern. Gerade wer Kinder hat, sollte sich an solche Sterne wagen, denn es gibt wirklich nichts besseres als Deko was günstig ist und auch in der Nähe von Kindern hängen darf ohne das man sich Sorgen darum machen müsste da es kaputt geht. 😉

Nun los gehts. Geht in die Laden, kauft euch ein paar Butterbrottüten und klebt und schneidet los mit euren Kindern oder alleine. Das Ergebnis kann sich sehen lassen und auch euer Besuch wird eure Deko lieben.

Wir sehen uns hoffentlich morgen wieder.

5
Hinterlasse einen Kommentar

4 Comment threads
1 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
5 Comment authors

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu:

Dir fallen immer so wunderschöne Sachen ein. Joschua ist da sicher gern mit seinen helfenden Händchen gern mit dabei.
Zeit für sein Kind ist das schönste Geschenk

Liebe Grüße Sabine

Christiane Herrmann

Meine Tochter brachte einen vom Kindergeburtstag mit. Sehen gut aus.

Stefanie Konrad

Die haben wir auch schon gebastelt. ☺

Susanne Kraus

Die haben wir dieses Jahr auch gebastelt